30. 08. 2003

Kurzberichte

Das Redskins Management glaubt offenbar an die Unverletzbarkeit seiner Spieler. Aus diesem Grund behält es nur zwei Quarterbacks im Kader, Starter Patrick Ramsey und Ersatzmann Rob Johnson, obwohl Head Coach Steve Spurrier strikt anderer Meinung ist.

Ex-Fire Danny Wuerffel und Gibran Hamdan haben dann ausgedient.

Ravens Head Coach Brian Billick liebt die Abwechslung. Mit Rookie Kyle Boller startet der fünfte Quarterback in fünf Jahren für die Ravens im Eröffnungsspiel.

Die Jaguars haben Defensive End Marco Coleman entlassen.

Die Giants verloren zwei wichtige Spieler mit Long Snapper Ryan Kuehl und Kicker Mike Hollis, die sie auf die Verletztenliste setzten.

Die Jets trennten sich von den Quarterbacks Marquel Blackwell und Ex-Thunder Todd Husak.

Aus den üblichen Gründen wurde Falcons Linebacker Keith Newman von der Liga für vier Spiele gesperrt.

30. 08. 2003

Kurzberichte

Sam Mills hat Darmkrebs. Der Linebacker Coach der Panthers, der als Spieler fünf mal in den Pro Bowl berufen wurde, bekam die Diagnose kurz vor dem Vorbereitungsspiel gegen die Steelers mitgeteilt.

Die Saints suspendieren Linebacker Derrick Rogers von Sonntag an bis zum 8. September. Rogers habe gegen die „Benimmregeln“ der NFL verstoßen, gab die Teamleitung bekannt, ohne genau zu sagen, was er böses angestellt hat.

Offensive Tackle Ross Verba von den Browns kann die Saison abhaken. Er riß sich den rechten Bizeps im Sieg gegen die Falcons. Nach der Operation wird er fünf bis sechs Monate zur Rehabilitation brauchen.

Für ihn soll Barry Stokes antreten.

Die Buccaneers werden etwa acht Wochen auf Tight End Rickey Dudley verzichten müssen, der sich den linken Knöchel böse verletzte.

Die Mini Quarterback Kontroverse in Jacksonville ist entschieden. Head Coach Jack Del Rio entschied, daß Mark Brunell sein Anführer sein soll.

Der Ersatz Quarterback der 49ers, Tim Rattay, unterschrieb für weitere drei Jahre in San Fran.

Mit einer angeschlagenen Achillessehne wurde Broncos Rookie Defensive Tackle Nick Eason auf die Verletztenliste gesetzt.

Cardinals Quarterback Jeff Blake wird zum ersten Saisonspiel starten können. Seine Gehirnerschütterung ist schon überstanden.

29. 08. 2003

Kurzberichte

Blitz und Donner unterbrachen die Partie im Lambeau Field für 2 ½ Stunden. Dadurch ging das Spiel erst am frühen Freitagmorgen Zuende und die Titans schlugen die Packers mit 27:3.

Cardinals Quarterback Jeff Blake erlitt eine Gehirnerschütterung im Spiel gegen die Vikings. Dennoch gewann Arizona mit 31:27 und gewann zum ersten Mal seit 12 Jahren alle Vorbereitungsspiele.

Einen neuen Rekord für erzielte Punkte in einem Vorbereitungsspiel stellten die Cowboys auf. Sie schenkten den Raiders 52 Punkte ein und gewannen mit 52:13.

Im Vorbereitungsspiel gegen die Bills kugelte sich Lions Running Back James Stewart die Schulter aus.

Recht früh fing sich Cowboys Safety Darren Woodson eine Strafe für einen unerlaubten Hit ein. Bereits während der Vorbereitungssaison darf er für eine Aktion im Spiel gegen die Steelers ein paar Tausender abdrücken.

Die 49ers holten sich Defensive Tackle Charles Hill von den Texans.

28. 08. 2003

Preseason

Bill Belichick war nicht zufrieden mit seinen New England Patriots.

Obwohl der Head Coach einen 38:23 Comeback Sieg seines Teams sah, sagte er in der Pressekonferenz, daß dies das schlechteste Spiel seiner Mannschaft in der Vorbereitung gewesen sei.

New England beendete seine Vorbereitungsspielserie mit vier Siegen und null Niederlagen.

27. 08. 2003

Kurzberichte

Aufatmen in St. Louis. Offensive Lineman Orlando Pace hat seinen Streik beendet und wieder mit dem Team trainiert.

Er unterschrieb für ein Jahr und $5,73 Millionen.

Bill Romanowski hat sich bei Marcus Williams dafür entschuldigt, daß er ihm die Nase gebrochen hat.

Seahawks Defensive Tackle Chad Eaton ist raus für die Saison. Er hatte seit Mai zwei Knieoperationen und das Team setzte ihn auf die Verletztenliste.

Die Bills müssen die ersten sechs Spiele ohne Running Back Willis McGahee auskommen. Er ist nach seiner schweren Knieoperation im Januar noch nicht fit und das Team setzte ihn auf die Verletztenliste.

Eine Jury sprach den Raiders $34,2 Millionen zu. Diese Summe muß die Stadt Oakland zahlen, für Verpflichtungen die sie dem Clubgegenüber nicht eingehalten hat.

Die Raiders hatten allerdings eher an eine Summe zwischen $570 und 833 Millionen gedacht.

Die Packers feuerten Quarterback Akili Smith. Smith wurde in der Draft 1999 als dritter Spieler überhaupt einberufen, nach Tim Couch und Donovan McNabb.

Die Buccaneers feuerten Wide Receiver Jacquez Green und Offensive Tackle Anthony Davis.

Die Jets sind weiter auf der Suche nach fähigen Ersatz Quarterbacks und heuerten jetzt noch Jamie Martin an.

Chiefs Tight End Tony Gonzales überdehnte sich das linke Knie im Training.

26. 08. 2003

Monday Night

Es war nur ein Vorbereitungsspiel, aber Peyton Manning wollte zeigen, daß seine Leistungen in der letzten Saison unter seiner Fähigkeiten lagen.

In der ersten Halbzeit warf der Quarterback der Colts zwei Touchdowns und setzte einen tollen Block um einen weiteren Touchdown zu ermöglichen in einem Spiel, das Indianapolis mit 28:23 gegen Denver gewann.

Kurzberichte

Dick Vermeil weiß noch nicht, ob die Chiefs ihn nach der Saison weiterbeschäftigen wollen. Der Head Coach ist im letzten Jahr seines Vertrages und die Teamleitung zeigt noch keinen Willen zur Verlängerung.

Raiders Linebacker Bill Romanowski ist fürs Erste suspendiert. Er brach seinem Mannschaftskollegen Marcus Williams in einem Faustkampf während des Trainings die Nase.

Die Vikings setzten Running Back Michael Bennett und Wide Receiver Nick Davis auf die Verletztenliste.

Damit können beide Spieler frühestens zum siebten Spiel der Saison eingesetzt werden.

Die Jets verpflichteten den Ex-Thunder Quarterback Todd Husak.

Die Jaguars testeten 10 Kicker. Am Ende hat Rookie Seth Marler den Job bekommen.

25. 08. 2003

Kostspielige Vorbereitungsspiele

Die Liste der NFL Spieler, die sich in den Vorbereitungsspielen verletzt haben ist länger und ernster als in den Saisons zuvor.

Nach den Untersuchungen von Chad Penningtons linken Handgelenk ergab sich, daß es nicht nur gebrochen, sondern auch noch ausgerenkt ist.

12 Wochen Fehlzeit für den besten Quarterback der letzten Saison wären sogar als Positiv anzusehen, denn im schlimmsten Fall könnte für den Jet die Saison schon jetzt beendet sein.

Dazu Michael Vicks gebrochenes Bein, Brian Grieses angerissene Sehne im dicken Zeh usw., usw., da werden wir Fans auf eine Menge Stars verzichten müssen, die die Saison eigentlich interessant hätten machen sollen.

Kurzberichte

Buccaneers Head Coach Jon Gruden will dem alternden Wide Receiver Andre Rison in seinem Team noch mal einen Arbeitsplatz bieten.

Die 49ers trennten sich von Rashan Salaam.

24. 08. 2003

Kurzberichte

Im Spiel gegen die Giants verletzte sich Jets Quarterback Chad Pennington am Handgelenk. Jetzt muß er erstmal eine Zeitlang pausieren.

49ers Tight End Eric Johnson brach sich im Spiel gegen die Saints das Schlüsselbein.

Bei den Rams gab Running Back Marshall Faulk sein Debut in den Vorbereitungsspielen und er erzielte zwei Touchdowns.

Die Packers verloren gleich zwei Pro Bowler mit Verletzungen im Spiel gegen Carolina.

Guard Marco Rivera verstauchte sich das Knie und Safety Darren Sharper verletzte sich am Nacken.

In Philadelphia beendete Running Back Deuce Staley seinen 27tägigen Ausstand und meldete sich im Trainingscamp. (siehe auch )

Dolphins Quarterback Brian Griese verletzte sich am linken dicken Zeh. Außer dem letzten Vorbereitungsspiel könnte es sein, daß er noch einige andere Spiele aussetzen muß.

Dallas Head Coach Bill Parcells hat Quarterback Quincy Carter wieder zum Starter ernannt.

Dallas begann auch schon die letzte Saison mit Carter, bevor dieser wegen erwiesenen Unvermögens von Chad Hutchinson ersetzt wurde.

Das Lincoln Financial Field in Philadelphia wurde mit dem Spiel gegen die Patriots eröffnet. Es war eine kostspielige Eröffnung denn mit Rookie Defensive End Jamaal Green und Wide Receiver James Thrash wurden zwei wichtige Spieler schwer verletzt.

24. 08. 2003

Johnson für Vick

Doug Johnson spielte besser als seine Mannschaftskollegen. Deshalb wird er anstelle von Michael Vick die Falcons in die Saison führen.

Er warf gegen die Dolphins für 148 Yards und 1 Touchdown.

Für Miami konnten alle drei eingesetzten Quarterbacks punkten und die Dolphins gewannen dieses Vorbereitungsspiel mit 30:21.

Auf Kearse liegt ein Fluch

Nichts Neues bei den Tennessee Titans. Für sie beginnt die Saison so, wie schon das ganze letzte Jahr verlief.

Wieder werden sie eine Zeitlang auf ihren Defensive End Jevon Kearse verzichten müssen, der sich den Knöchel verstauchte.

Die letzten beiden Vorbereitungsspiele wird Kearse auf jeden Fall verpassen. Er hofft aber zum Saisonauftakt wieder einsatzbereit zu sein.

22. 08. 2003

Kurzberichte

An diesem Wochenende werden sich die Millionäre von den Tellerwäschern trennen, wenn die Kader der NFL Teams auf 65 gestutzt werden.

Gerade bei den in den unteren Runden gedrafteten Rookies, den ungedrafteten Free Agents und den alternden Stars werden viele Träume platzen.

In einem Vorbereitungsspiel am Donnerstag schlugen die Steelers die Cowboys mit 15:14.

Ravens Defensive End Michael McCrary gab gestern bekannt, daß er die Footballschuhe ab sofort an den Nagel hängt.

Die 49ers verpflichteten Defensive End Chidi Ahanotu.

Eine Röntgenuntersuchung von Michael Vicks gebrochenem Bein zeigte, daß der Knochen sehr gut verheilt.

21. 08. 2003

Cowher greift durch

Was Bill Cowher bisher in der Vorbereitungszeit der Steelers gesehen hat, hat im nicht gefallen. Der Head Coach will nach den beiden bisherigen verlorenen Spielen die Offense umstellen.

Er degradiert Jerome Bettis in die zweite Reihe und will mit Amos Zereoue starten.

Für Tight End Mark Bruener soll Jay Riemersma die Rolle des Starters übernehmen.

Kurzberichte

Zum zweiten Mal in einer Woche wurde Chargers Running Back LaDainian Tomlinson beim Training verletzt. Dieses Mal wurde er leicht an der Ferse verletzt und mußte das Training abbrechen.

Die Rookies Spencer Nead und Chad Lee wurden von den Patriots bereits in die Wüste geschickt. Ihnen folgte auch Punter Daniel Pope.

Um ihre Löcher in der Defensive Line zu stopfen verpflichteten die Redskins Defensive Tackle Martin Chase von den Saints.

20. 08. 2003

Warner, der Stinker?

„Mami, ist es wirklich wahr, daß Daddy stinkt“?

Mit dieser Frage überraschte Jesse Warner seine Mutter Brenda letztes Jahr. Jesse ist der 11-jährige Sohn von Rams Quarterback Kurt Warner und seine Klassenkameraden hatten die Leistungen seines Vaters sehr objektiv diskutiert.

Brenda Warner antwortete natürlich, daß Daddy keineswegs ein Stinker sei und für die kommende Saison dürfte das sogar stimmen.

Warner ist momentan völlig Gesund und so reich wie nie zuvor. Ein neuer Bonus von $6 Millionen wanderte auf sein Konto und er hat vor dem Team jeden Cent davon in Leistung zurückzuzahlen.

Das dürfte dann den Gegnern stinken.

Kurzberichte

Die Buccaneers konnten sich weiterhin die Dienste von Nose Tackle Anthony McFarland sichern. Er erhielt einen neuen Vertrag über fünf Jahre und $34 Millionen.

Die Bears gaben Nose Tackle Ted Washington an die Patriots ab. Dafür erhalten sie das Wahlrecht in der vierten Runde der nächsten Draft von den Pats.

Das sowieso schon dezimierte Backfield der Verteidigung San Franciscos erhielt einen weiteren Schlag. Mike Rumph verletzte sich im Training und mußte zur Untersuchung ins Krankenhaus.

19. 08. 2003

Kurzberichte

In seinem einzigen Drive im Vorbereitungsspiel gegen die Buccaneers war Rams Quarterback Kurt Warner perfekt.

Er brachte sieben seiner sieben Pässe an den Mann für 55 Yards.

Die Rams gewannen die Partie mit 26:16.

Die Broncos verlängerten den Vertrag von Head Coach Mike Shanahan um weitere drei Jahre. Damit wird er bis zum Ende der Saison 2008 der Chef an der Seitenauslinie in Denver sein.

In Cleveland scheinen die Würfel in der Quarterback Frage gefallen zu sein. Kelly Holcomb stach Tim Couch aus und soll der Starter sein.

Falcons Quarterback Michael Vick brach sich das Bein im Vorbereitungsspiel gegen die Ravens. Sechs Wochen Pause sind jetzt leider angesagt.

Die Lions verpflichteten Defensive Tackle Dan Wilkinson.

Die Redskins verloren Defensive Tackle Brandon Noble mit einer Knieverletzung für die gesamte Saison.

Jaguars Wide Receiver Jimmy Smith wurde aus gegebenem Anlass für die ersten vier Spiele der Saison gesperrt.

Tom Nütten hat die Footballschuhe an den Nagel gehangen. Da der ehemalige Admiral und Ram den Starterposten bei den Jets nicht hätte erringen können und dann auch noch eine Ellenbogenverletzung ihn behinderte, hat er sich zu diesem unerwarteten und radikalen Schritt entschieden.

Die Patriots feuerten (erneut) Cornerback Otis Smith.

15. 08. 2003

Kurzberichte

Einen leichten Hitzschlag erlitt der Pro Bowl Running Back der Chargers, LaDainian Tomlinson. Er hatte während des Trainings nicht genug getrunken.

Ausverkauftes Haus, Playoffs und hohe Erwartungen, das kennzeichnet die Stimmung in Atlanta.

Der neue Besitzer Arthur Blank hat in dem einen Jahr, seit ihm das Team gehört, mehr erreicht, als das alte Regime in 35 Jahren.

Giants Defensive End Michael Strahan wird am Freitag gegen die Panthers wegen seines gebrochenen Zehs nicht dabei sein.

Seahawks Defensive Tackle Chad Eaton muß am Knie operiert werden und wird sehr wahrscheinlich zum Saisonstart gegen die Saints nicht einsatzbereit sein.

14. 08. 2003

Kurzberichte

49ers Defensive Tackle Bryant Young muß zwei Wochen pausieren. Ihm wurde ein Knochensplitter aus dem rechten Fuß operiert.

Die Vikings feuerten Wide Receiver Cedric James. Dafür heuerten sie Robert Baker an, der für die Frankfurt Galaxy spielte.

Die Jaguars trennten sich von Defensive Tackle Larry Smith, der Konditionsprobleme hat.

13. 08. 2003

Alle unter Dach und Fach

Die Toprookies aus der letzten Draft haben jetzt alle bei ihren Teams unterschrieben.

Quarterback Byron Leftwich unterschrieb für fünf Jahre bei den Jaguars und wird dafür $23 Millionen kassieren.

Bei den Bills ist mit der Unterschrift von Running Back Willis McGahee auch alles in trockenen Tüchern. McGahee wird für fünf Jahre $15,5 Millionen erhalten plus erheblicher Bonuszahlungen.

Kurzberichte

Bengals Rookie Quarterback Carson Palmer konnte wegen einer Sehnenzerrung im Fuß nicht am Training teilnehmen.

Die Chargers trennten sich von Pro Bowl Defensive Back Ryan McNeil.

12. 08. 2003

Kurzberichte

Buffalo und Jacksonville haben es beide noch nicht geschafft, die Spieler zur Unterschrift zu bewegen, die sie in der ersten Runde der Draft einberufen haben. Alle anderen Teams haben ihre Erstrundendraftpicks verpflichtet.

Bisher durften jedes Jahr bis zu sieben neue Mitglieder in die Pro Football Hall Of Fame aufgenommen werden. Jetzt dürfen nur noch höchstens sechs Spieler aufgenommen werden.

Die Packers verloren den „Laufstopper“ Gilbert „Gravedigger“ Brown mit einer schweren Armverletzung. Für ihn könnte die Saison beendet sein. Sie wollen jetzt versuchen Dan „Big Daddy“ Wilkinson zu verpflichten, der bei den Redskins ausgemustert werden soll.

Dolphins Offensive Tackle Mark Dixon muß am Fuß operiert werden während für Linebacker Eddie Moore die Saison wegen einer schweren Fußverletzung schon beendet sein dürfte.

Steelers Right Guard Kendall Simmons nahm das Training wieder auf. In den letzten zwei Wochen konnte er nicht trainieren, weil bei ihm eine Diabetes diagnostiziert wurde.

11. 08. 2003

Kurzberichte

Die NFL suspendierte Frank Garcia von den Cardinals für die ersten vier Spiele der Saison weil er gegen die Drogenpolitik der Liga verstoßen hat.

Patriots Guard Brendan Stai ist in den Ruhestand getreten nachdem er erst vor zwei Wochen einen neuen Einjahresvertrag unterschrieben hatte.

Titans Free Safety hat einen Virus, der seine linke Gesichtshälfte lähmt. Dennoch nimmt er weiter am Training teil.

Vom Football zurückgezogen hat sich Oilers Running Back James Allen.

Dolphins Head Coach Dave Wannstedt will das nächste Vorbereitungsspiel mit Jay Fiedler als Quarterback beginnen.

Buccaneers Kicker Martin Gramatica wird das nächste Vorbereitungsspiel gegen die Rams aussetzen weil er Beschwerden in der Leistengegend hat.

Die Cowboys haben schon jetzt einen schweren Rückschlag zu verzeichnen. Rookie Center Al Johnson muß am Knie operiert werden und wird wohl die Saison verpassen.

10. 08. 2003

Kurzberichte

Der beste NFL Running Back aller Zeiten, Emmitt Smith, hatte an einem glühendheißen Abend in Arizona nur einen kurzen Auftritt, als seine Cardinals sein altes Team aus Dallas mit 13:0 in einen Saisonvorbereitungsspiel schlugen.

Am Samstag nahm Michael Strahan wieder am Training teil. Der Defensive End der Giants brach sich zum Beginn der Woche den kleinen Zeh.

Steve Mariucci hatte als Head Coach der Lions einen gelungenen Einstand. Detroit besiegte die Steelers mit 26:13.

Giants Head Coach Fassel war sehr erbost über den Kommentar, den Jeremy Shockey gegenüber dem Head Coach der Cowboys, Bill Parcells machte.

Shockey selbst hat sich mittlerweile bei Parcells entschuldigt und behauptet, daß der Schreiber des Artikels, in dem er Parcells als Schwuchtel bezeichnet, diesen Satz von sich aus hineingetextet hat.

09. 08. 2003

Kurzberichte

Wachwechsel in Miami?

Im ersten Vorbereitungsspiel der Saison startete jedenfalls Brian Griese anstelle von Jay Fiedler. Angeblich nur aus dem Grund, weil Fiedler wegen Rückenschmerzen zwei Tage nicht am Training teilgenommen hatte.

Vor dem ersten Vorbereitungsspiel hat sich Browns Head Coach Butch Davis festgelegt. Er will die Saison mit Quarterback Tim Couch als Starter beginnen.

Die Chargers werden Running Back LaDainian Tomlinson schonen. Die Verletztenliste des Teams hat schon beängstigende Ausmaße und Tomlinson gehört glücklicherweise nicht dazu. Damit es so bleibt, will Head Coach Schottenheimer ihn nicht aufstellen.

Shockey dreht schon wieder durch

Noch hat die Saison nicht angefangen, da stellt Giants Tight End das Fehlen seiner geistigen Fähigkeiten wieder unter Beweis. Dieses Mal hat er sich kein Kind ausgesucht, das er mit gefüllten Wasserbechern bewirft, sondern den Head Coach der Cowboys, Bill Parcells. Er bezeichnete den ehemaligen Giants Head Coach als Schwuchtel. Wörtlich: „Wir wollen doch mal sehen, wieviele Spiele Parcells dieses Jahr gewinnt. Ich werde ihn bezahlen lassen, wenn wir gegen ihn spielen, diese Schwuchtel.“

Langsam sollte jemand in der Giants Organisation diese Katastrophe auf zwei Beinen mal an die Leine legen.

09. 08. 2003

Kurzberichte

Cardinals Guard Frank Garcia wurde für die ersten vier Spiele der Saison gesperrt, weil er gegen die Drogengesetze der Liga verstoßen hat.

NOCH reden sie miteinander, die Chargers und die Stadt San Diego. Doch wenn nicht bald Fortschritte in den Verhandlungen um ein neues Stadion gemacht werden, dann könnte es sein, daß Los Angeles bald wieder ein NFL Team hat, die L.A. Chargers.

Schuldig bekannte sich Buccaneers Safety Dwight Smith vor Gericht. Er war angeklagt mit einer Pistole auf einen Autofahrer gezielt zu haben.

Der 24-jährige bekam ein Jahr auf Bewährung und die unglaubliche Strafe von $225.

07. 08. 2003

Kurzberichte

Texans Center Steve McKinney verdrehte sich das Knie und wird etwa drei Wochen ausfallen.

Wieder ein Hitzeopfer in Jacksonville. Wide Receiver Donald Hayes brach zusammen und mußte das Training beenden.

Staley im Streik

Die Eagles und Running Back Duce Staley haben Vertragsdifferenzen. Head Coach Andy Reid wollte Staley dazu überreden, daß dieser seinen Streik beendete, aber ohne Erfolg.

Der Running Back ist im letzten Jahr seines laufenden Vertrags mit den Eagles. Für die Saison 2003 wird er $2,2 Millionen kassieren, aber er möchte eine Vertragsverlängerung und eine Gehaltserhöhung.

06. 08. 2003

Kurzberichte

Die Jaguars haben die Trainingseinheiten aus der größten Hitze in die Abendstunden gelegt. Dennoch blieben sie von Verletzungen nicht verschont. Unter denen, die sich verletzten sind Wide Receiver Jimmy Smith und Defensive Tackle Larry Smith.

Die Cowboys verpflichteten den Rookie Fullback Erik Bickerstaff.

Steelers Running Back Amos Zereoue verstauchte sich den Knöchel, als er einem Paß hinterherhechtete.

Die Packers verpflichteten Tight End Wesley Walls.

Miami Cornerback Patrick Surtain mußte sich eine arthroskopischen Untersuchung unterziehen. Er selbst geht davon aus, daß er zum Saisonstart wieder einsatzbereit ist.

Lions Fullback Cory Schlesinger unterschrieb für weitere zwei Jahre in Detroit.

Die Patriots verpflichteten Running Back Frank Moreau und feuerten Cornerback Ben Kelly.

04. 08. 2003

Kurzberichte

Die Redskins behalten den Ex-Fire Quarterback Danny Wuerffel als ihren Ersatz Quarterback. Damit wird Rob Johnson die Nr. 3 im Team.

Der beste Running Back der NFL aller Zeiten, Emmitt Smith, gab einen der Gründe für seinen Wechsel von Dallas nach Arizona bekannt. „Die Organisation des Clubs gleicht einem Diamanten, aber das Team spielte wie Müll“, meint er über seine alte Bleibe.

Katatstrophenmeldung aus Jacksonville... Running Back Fred Taylor verletzte sich beim Training am Bein und wird voraussichtlich das Saisoneröffnungsspiel verpassen.

Die Saison ist (beinahe) eröffnet.

Die Buccaneers schlugen im American Bowl in Tokio die Jets mit 30:14.

Das zweite Vorbereitungsspiel der Saison, das Hall Of Fame Game, gewannen die Chiefs mit 9:0 gegen die Packers.

Das Spiel wurde in der Mitte des dritten Viertels vom Schiedsrichter beendet, da ein gewaltiger Gewittersturm über dem Stadion niederging.

01. 08. 2003

Kurzberichte

In Denver tauchte Rookie Defensive Tackle Nick Eason wieder im Trainingscamp auf. Vor zwei Tagen war er sang und klanglos verschwunden.

Die Browns verpflichteten Defensive Back Chris Crocker, den sie in der dritten Runde der Draft einberiefen, für fünf Jahre.

Patriots Running Back Mike Cloud mußte an der Wade operiert werden. Er wird eine längere Zeit ausfallen.

Dolphins Wide Receiver Oronde Gadsden verstauchte sich den Knöchel und wird wohl einige Wochen Trainingscamp verpassen.

All-Pro Linebacker Derrick Brooks flog nicht mit den Buccaneers nach Tokio. Er blieb Zuhause um sich um seine kranke Mutter zu kümmern.

49ers Tight End Mark Anelli wird etwa 6-8 Wochen ausfallen, er brach sich das Schlüsselbein.

Die Patriots verpflichteten Fullback Larry Centers von den Bills.

Rookie Running Back Domanick Davis von den Texans brach sich die Hand. Er wird etwa vier Wochen ausfallen.

31. 07. 2003

Kurzberichte

In diesem Jahr wird die 40 Jahre alt. Zu diesem Anlass werden sich 115 Mitglieder der Ruhmeshalle in Canton, Ohio, einfinden um ein „NFL Homecoming“ zu zelebrieren.

So viele Ruhmeshallenmitglieder waren noch nie auf einem Fleck versammelt, egal um welche Sportart es sich handelt.

Die Baltimore Ravens konnten ihren letzen streikenden Spieler verpflichten. Rookie Quarterback Kyle Boller, der als 19 Spieler in der letzten Draft einberufen wurde, stimmte einem Fünfjahresvertrag zu.

30. 07. 2003

Kurzberichte

Der Besitzer der Buccaneers, Malcolm Glazer, kauft sich wohl noch ein Team. Allerdings steht dieses Mal ein Club aus der Neandertaler Keulenschwinger Liga, der Major League Baseball, auf dem Einkaufszettel. Für die Los Angeles Dodgers, die Rupert Murdoch gehören, hat er schon mal so um die $400 Millionen in der Portokasse Beiseite gelegt.

Defensive Tackle Jimmy Kennedy, den die Rams in der ersten Runde der Draft einberiefen, hat jetzt für fünf Jahre unterschrieben.

Die Witwe von Korey Stringer hat die NFL verklagt. Sie klagt gegen die „tödliche Kultur“ der Liga, die die Spieler in großer Hitze und Luftfeuchtigkeit trainieren und spielen läßt.

29. 07. 2003

Hitzeopfer in den Trainingslagern

Die anhaltende Hitze, die auch über den Staaten lastet, fordert ihre Opfer in den Trainingslagern.

Defensive Tackle Norris McCleary von den Seahawks mußte behandelt werden, weil er dehydriert war. Auf der anderen Seite des Kontinents mußte Defensive Lineman Larry Smith ins Krankenhaus, weil er beim Training zusammengebrochen war.

Seine Teamkollegen John Henderson und Marcus Stroudt litten in der Hitze an schlimmen Krämpfen und konnten die meiste Zeit nicht am Training teilnehmen.

Die meisten NFL Teams haben nun damit begonnen, das Trinkverhalten ihrer Spieler zu beeinflussen, denn die meisten der Elefantenbabys trinken einfach viel zu wenig. Das ist besonders schlimm auf den Trainingsplätzen aus künstlichen Gras, denn diese heizen sich viel mehr auf, als natürliches Gras.

Spätestens seit dem Tod von Vikings Lineman Korey Stringer vor zwei Jahren sollten die Teams doch etwas gelernt haben. Der 130 Kilo Pro Bowler war während des Trainings zusammengebrochen und an Herzversagen gestorben.

Andersherum

Die Redskins begannen ihr Trainingslager nicht mit dem Streik eines Spielers, sondern mit einem Ausschluß. Sie verboten Dan "Big Daddy" Wilkinson am Training teilzunehmen und zwar solange, bis er einer Gehaltskürzung zugestimmt hat.

28. 07. 2003

Familie Ford, die tun was

Als Höhepunkt der Heuchelei bezeichnete der zweite Vorsitzende der Lions, Bill Ford Jr. die Strafe von $200.000, die Matt Millen zahlen soll.

Millen, Präsident des Clubs, mußte die Strafe zahlen, weil er bei der Suche nach einem neuen Head Coach für das Team seinen Wunschkandidaten Steve Mariucci verpflichtete, ohne vorher mit einem möglichen Schwarzen Head Coach über den Job gesprochen zu haben.

Das ist in der heutigen Zeit politisch unkorrekt, da die Interessenvertreter der Minoritäten Sturm laufen gegen die NFL. Sie sind der Meinung, daß es eine Quotenregelung für Head Coaches in der Liga geben sollte, und diese Posten statt nach Qualifikation nach Hautfarbe vergeben werden sollten.

Die Familie Ford jedenfalls, denen die Lions gehört, tritt an, diese Farce als das zu benennen, was sie ist, als Heuchelei. Das Urteil gegen Millen sei mehr als unfair, da er eine einwandfreie Reputation habe und der letzte sei, der rassistisch motivierte Entscheidungen treffe.

Vielleicht haben die Lions, respektive Matt Millen, das Spiel auch nur noch nicht ganz durchschaut. Die Cowboys zum Beispiel haben erst kurz mit Dennis Green telefoniert, bevor sie Bill Parcells verpflichteten. Die 49ers machten das Gleiche mit Ted Cottrell und Greg Blanche und verpflichteten dann Dennis Erickson.

Ihnen kann kein Minoritätenverband etwas vorwerfen. So sind die Regeln.

„Wenn Du lange genug in der Liga bist, überrascht Dich nichts mehr,“ Ford Jrs. Abschließender Kommentar zu dieser ganzen Idiotie.

Kurzberichte

Die Bengals begannen ihr Trainingscamp ohne Running Back Corey Dillon. Er erschien nicht im Camp und er gab kein Lebenszeichen von sich.

Pech für die Rams. Der gerade von den Giants abgeworbene Safety Jason Sehorn brach sich ohne Fremdeinwirkung beim Training den Fuß und fällt mindestens bis Oktober aus.

Der Anwalt der Witwe von Korey Stringer will den Helmhersteller Riddell verklagen. Stringer verstarb vor zwei Jahren an einem Herzschlag während des Trainings in praller Hitze.

Broncos Safety Lee Flowers wurde für die ersten vier Spiele der Saison ohne Bezahlung suspendiert. Er hat gegen die Drogenpolitik der Liga verstoßen.

26. 07. 2003

Kurzberichte

Die Browns haben den Vertrag mit Defensive End Courtney Brown nachverhandelt. Brown war im Jahr 2000 der erste Spieler, der in der Draft einberufen wurde. Allerdings war er öfter Verletzt, als Einsatzbereit.

Jetzt wurde sein Gehalt von 5,5 Millionen Dollar für die kommende Saison auf $3,5 Millionen gemindert.

Die 49ers konnten ihren Draftpick Nr. 1 verpflichten. Der Offensive Tackle Kwame Harris unterschrieb für sieben Jahre und $8,9 Millionen.

In der unsäglichen Geschichte um die Verpflichtung von Head Coach Steve Mariucci bei den Lions ist das Urteil gesprochen.

200.000 Dollar Strafe muß Lions Präsident Matt Millen zahlen, weil er, statt erst mit einem möglichen schwarzen Head Coach zu verhandeln, sofort seinen Wunschkandidaten Mariucci verpflichtete.

25. 07. 2003

Kurzberichte

Die Wege von Running Back Terrell Davis und den Broncos haben sich endgültig getrennt.

Zwar versuchte der durch viele Knieverletzungen arg gebeutelte Super Running Back noch mal ein Comeback, aber die Ärzte sagten ihm, daß er die Gesundheitstests nicht bestehen würde.

Alle Zehne hieß es für die Raiders. Sie verpflichteten all ihre Draft Picks am Donnerstag.

Viel Potential sehen die Lions in ihrem Wide Receiver, den sie als zweiten Spieler überhaupt in der letzten Draft einberiefen. Sie verpflichteten Charles Rogers für sieben Jahre und $55 Millionen.

23. 07. 2003

Kurzberichte

Bei der Schlägerei letzter Woche, in die die Broncosspieler Daryl Gardener und Russell Newman involviert waren, verletzte sich Gardener schwer an der Hand.

Er erlitt einen Sehnenriß am Handgelenk und wird bis zur dritten Woche der Saison wohl nicht einsatzbereit sein.

Die Buccaneers und die Raiders sind die Teams, die die meisten Fanartikel verkaufen. Allerdings verkaufen sich die Raidersartikel besser, als die der Bucs.

Quarterback Eric Crouch, der 2001 als bester Collegespieler die Heisman Trophäe gewann, schafft es in der NFL nicht. Auch bei den Packers sah er keine Chance es wenigstens zur Nr. 3 im Team zu schaffen und packte von sich aus seine Koffer.

Steelers Besitzer Dan Rooney gab bekannt, daß er die Geschicke des Clubs in die Hände seines Sohnes Art Rooney II legen wird.

19. 07. 2003

Kurzberichte

Die beiden Broncos Spieler Daryll Gardener und Russell Newman wurden verhaftet, weil sie in eine Schlägerei in einem Restaurant involviert waren.

Nachdem die Polizei ihre Personalien aufgenommen hatte, wurden sie wieder auf freien Fuß gesetzt.

Wide Receiver Torry Holt war im letzten Jahr seines Vertrags mit den Rams, der ihm für fünf Jahre $10 Millionen sicherte. Bereits jetzt wurden die Rams und Holt sich einig und verlängerten den Vertrag für weitere sieben Jahre. Die Einzelheiten wurden nicht bekanntgegeben.

Am Donnerstag wurde eine Streßfraktur im linken Fuß bei Vikings Running Back Michael Bennett operiert.

Wann Bennett wieder spielen kann steht noch nicht fest, aber es kann auch sein, daß die Saison ohne ihn stattfindet.

18. 07. 2003

Quarterback Kontroverse in Cleveland?

Kelly Holcomb erinnert sich noch gut an seine Heldentat im Playoffspiel gegen Pittsburgh, als er für 429 Yards passte. Er spielte damals für den verletzten Tim Couch. Zwar verloren die Browns das Spiel mit 36:33, aber das war die Schuld der Defense, nicht die des Ersatzquarterbacks.

Holcomb jedenfalls will seine Chance im Trainingscamp nutzen und sich als Nr. 1 empfehlen.

Kurzberichte

Die Bears und Free Safety Mike Brown wurden sich einig. Brown unterschrieb für weitere sechs Jahre in Chicago.

Die Colts und Running Back Edgerrin James handelten einen neuen Vertrag aus. Zwar erhält James die im laufenden Vertrag garantierten Beträge, aber die Auszahlungszeit wurde erweitert damit in der kommenden Saison Platz unter der Gehaltsobergrenze für den Club bleibt.

Texans Tackle Tony Boselli hat offiziell seine Footballschuhe an den Nagel gehangen.

16. 07. 2003

Kurzberichte

Tex Schramm ist tot. Der General Manager, der die Dallas Cowboys zu „Amerikas Team“ machte, starb am Dienstag im Alter von 83 Jahren.

Tony Boselli denkt daran, in den Ruhestand zu treten. Der Left Tackle der Houston Texans wurde letztes Jahr als erster Spieler in der Zusatzdraft einberufen, aber gespielt hat er für den Club nie.

Die New York Jets polsterten ihre Verteidigung mit Defensive Tackle Chester McGlockton auf.

15. 07. 2003

Kurzberichte

Chargers Rookie Terrence Kiel ist optimistisch. Der Bauchschuß, den er am 4. Juli bekam, als ein Dieb sein Auto stehlen wollte, verheilt gut.

Der Strong Safety geht nicht davon aus, daß er die Saison verpassen wird.

Am Donnerstag verließ Atlantas Nose Tackle Ellis Johnson vor dem Training das Team und keiner wußte, was los war.

Jetzt meldete sich Johnson aus seinem Haus in Indianapolis und gab bekannt, daß er überlege, ob er überhaupt noch Football spielen wolle.

12. 07. 2003

Drogensperren

Die NFL suspendierte Vikings Tight End Byron Chamberlain für die ersten vier Spiele der Saison. Er wurde auf positiv auf Ephedrin getestet. Er entschuldigte sich und behauptete, er hätte den Beipackzettel eines Medikaments falsch verstanden. Er habe geglaubt, das Mittel sei Ephedrin frei. Was den Leuten Vorschub gibt, die an der allgemeinen Intelligenz von Footballspielern zweifeln.

Die NFL suspendierte Packers Linebacker Torrance Marshall für die ersten vier Spiele der Saison. Er hat gegen die Drogenpolitik der Liga verstoßen und darf frühestens am 5. Oktober gegen Seattle eingesetzt werden.

Kurzberichte

Vikings Running Back Michael Bennet könnte die ganze Saison verpassen. Er wurde im Frühjahr beim Training auf dem Laufband am Fuß verletzt. Nach einer Operation verheilt die Verletzung äußerst langsam, so daß Minnesota ohne seine Laufyards wird auskommen müssen.

Chiefs Running Back Priest Holmes will zwar mit dem Team ins Trainingscamp, aber das Saisoneröffnungsspiel gegen San Diego möchte er dazu benutzen, für einige Milliönchen mehr auf dem Gehaltsscheck zu streiken... Falls Kansas City ihm bis spätestens dahin nicht einen neuen Vertrag angeboten hat.

Vor dem Training am Donnerstag hat Falcons Nose Tackle Ellis Johnson das Team verlassen. Jetzt rätseln die Verantwortlichen und Spieler, wo er wohl hin ist, was ihn wohl dazu bewogen hat?

Keiner weiß was.

Al Davis wollte mitten im Prozess gegen die Stadt Oakland seine Anklage zurückziehen und so den Prozess stoppen.

Sehr wahrscheinlich ist ihm während des Kreuzverhörs selber klar geworden, daß er mehr Geld verdient, als verloren hat, durch den Umzug.

Seine Anwälte rieten ihm jedoch dazu, weiterzumachen.

08. 07. 2003

Kurzberichte

Die Falcons setzen zum Höhenflug an. Sie verkauften alle Saisonkarten, die zur Verfügung standen. Das ist erst das zweite Mal in der Geschichte des Clubs, daß alle Saisonkarten ausverkauft wurden.

Die Green Bay Packers verpflichteten den Kölner Jörg Heckenbach.

Der Wide Receiver wurde zwar nur „zur Probe“ unter Vertrag genommen, aber immerhin...

Terrence Kiel, den die Chargers in der zweiten Runde der Draft einberiefen, wurde angeschossen, als ein Dieb versuchte ihm das Auto zu stehlen.

Er wurde nicht schwer verletzt und die Mannschaftsleitung geht davon aus, daß der Rookie zum Start des Trainingscamps am 22. Juli dabei sein wird.

Broncos Tight End Dwayne Carswell wurde erneut verhaftet, weil er seine Freundin tätlich angegriffen hat.

Während eine Kreuzverhörs mußte Al Davis jetzt zugeben, daß die Raiders doch einige Millionen Dollar verdient haben, in den ersten Jahren in Oakland (Win-Football berichtete).

Dabei hat er die Stadt doch verklagt, weil der Club angeblich tief in die Miesen gerutscht sei nach dem Umzug.

03. 07. 2003

NFL, die Siegerin?

Rezession allenthalben. Während die Zuschauer in Amerika dem Baseball, dem Hockey und dem Basketball in Scharen fernblieben in der letzten Saison, trotzte die NFL dem Trend.

Die 32 Teams der NFL zogen 16.880.144 Fans zu den 256 regulären Saisonspielen, ein neuer Zuschauerrekord.

Der durchschnittliche Besuch von 65.938 Fans pro Spiel war der zweithöchste Zuspruch aller Zeiten.

229 von 256 aller Spiele (89%) waren ausverkauft.

Während die Arbeitslosenzahlen in Amerika steigen, sinkt eigenartigerweise das Interesse am Sport. Die Einschaltquoten der NBA Endspiele und der NHL Finalserie lagen weit unter denen des Vorjahres.

Auch die Keulenschwinger der Baseballiga kämpfen in der laufenden Saison mit sinkendem Zuschauerinteresse.

Wird die NFL in der kommenden Saison auch die Auswirkungen der unfähigen Bushregierung zu spüren bekommen?

02. 07. 2003

Raiders vs. Oakland

Der Besitzer der Raiders entschuldigte sich bei den Fans des Clubs.

Al Davis zog vor Gericht, um die Stadt Oakland zu verklagen. Diese hätte die Raiders mit dem Versprechen eines ständig ausverkauften Stadions aus L.A. zurück nach Oakland gelockt.

Zum Begin der Saison 1996 allerdings waren längst nicht alle Spiele ausverkauft. Aufgrund dieser Tatsache, verklagte Davis die Stadt.

Da die Fans jetzt wieder in Massen ins Stadion strömen, sah sich Davis zu dieser Entschuldigung veranlasst.

Es war ja auch so, daß der Umzug der Raiders etwas überstürzt erfolgte, da das Coliseum in L.A. wegen der Erdbebenschäden, die es kurz zuvor erlitten hatte, nicht mehr genutzt werden konnte.

Schüsse im Bumslokal

Cowboys Defensive Back Keith Davis und ein weiterer Mann wurden am Sonntag vor einem Oben Ohne Club angeschossen.

Davis wollte einen Freund abholen, nachdem der Club geschlossen hatte, als plötzlich ein Auto vorbeiraste, aus dem geschossen wurde.

Dabei wurde Davis in die Hüfte und in die linke Hand getroffen.

Nach einer kurzen Behandlung im Krankenhaus konnte Davis sofort wieder entlassen werden.

30. 06. 2003

Kurzberichte

Die Titans haben die Unterschrift ihres ersten Draftpicks bekommen. Todd Williams unterschrieb für mehrere Jahre.

Für Josh Evans Karriere wars das wohl. Der Defensive Tackle der New York Jets wurde zum dritten Mal positiv auf verbotene Substanzen getestet. Nach den Regeln der NFL zieht das die Suspendierung auf Lebenszeit nach sich.

Momentan ist sein Status aber, daß er auf „unbestimmte Zeit“ gesperrt ist.

27. 06. 2003

Bulger bleibt ein Ram

Für ein weiteres Jahr hat Ersatz Quarterback Marc Bulger in St. Louis unterschrieben.

Letztes Jahr kam er für den verletzten Kurt Warner zum Einsatz, nachdem dieser das Team zu vier Niederlagen in Folge geführt hatte. Mit Bulger ging es dann aufwärts und er brachte die Rams wieder in Reichweite der Playoffs.

Obwohl viele Fachleute dachten, daß Bulger als erster Quarterback bei einem anderen Team anheuern könnte, blieben die Offerten aus. So mußte Bulger zum Mindestlohn noch mal bei seinem alten Team unterschreiben.

26. 06. 2003

Vertragsverlängerung für Fisher

Der 1-4 Start in die letzte Saison war schon recht frustrierend für die Titans und ihren Besitzer Bud Adams. Da der Coach das Team jedoch auf die Siegerstrasse bringen konnte in der Folgezeit, durfte er jetzt einen neuen Vertrag unterzeichnen. Jeff Fisher bleibt bis zum Ende der Saison 2006 der Head Coach der Titans.

25. 06. 2003

TAMPA BAY BUCCANEERS VERPFLICHTEN RALF KLEINMANN

"Darauf habe ich 16 Jahre lang gewartet. Das ist eine einzigartige

Gelegenheit für mich, die ich mir nicht entgehen lassen kann", war die erste

spontane Aussage von Galaxy-Kicker RALF KLEINMANN auf die Nachricht, daß

ihn die Tampa Bay Buccaneers in ihr Trainingscamp einladen.

Kleinmann sollte eigentlich nach der NFL Europe League Saison in den

Bereichen Marketing und Public Relations für die Frankfurt Galaxy arbeiten,

doch durch dieses Angebot wird der Arbeitsvertrag auf unbestimmte Zeit

ausgesetzt.

Kurzberichte

Dennis McKinley, Fullback der Cardinals, wurde verhaftet. Er steht unter dem Verdacht, einem internationalen Drogenhändlerring anzugehören.

Ohne neue Teams in Aussicht zu haben, mußten Quarterback Neil O`Donnell und Punter Craig Hentrich wieder bei den Titans unterschreiben.

Beide mußten ordentliche Gehaltskürzungen gegenüber ihren früheren Verträgen in Tennessee hinnehmen.

24. 06. 2003

Kurzberichte

Jerramy Stevens, Tight End der Seattle Seahawks, wurde wegen rücksichtslosen Fahrens zu zwei Tagen Gefängnis verurteilt.

Die Patriots verpflichteten Running Back Mike Cloud. Falls er es ins Team schafft müßte er allerdings die ersten vier Wochen der Saison aussetzen, da er wegen Einnahme verbotener Substanzen noch gesperrt ist.

21. 06. 2003

Kurzberichte

Die Dolphins machten mit Oronde Gadsden ein Schnäppchen.

Gadsden war 2000 und 2001 der beste Receiver des Teams und trug sich mit Abwanderungsgedanken. Da er aber kein neues Team finden konnte, unterschrieb er wieder in Miami, zum Spottpreis von $530.000.

Lerne deine Feinde kennen... unter diesem Motto hat Dolphins Quarterback Jay Fiedler Neuzugang Brian Griese zum Barbecue eingeladen.

Die Fans erwarten, daß beide Quarterbacks sich einen heißen Kampf um die Führungsposition liefern, während die beiden einvernehmlich so tun, als wären sie die besten Freunde und ganz frei von Rivalität.

Packers Defensive End Joe Johnson steht wegen Besitzes von Marihuana vor Gericht. Seine Aussage: „Nicht schuldig“.

Middle Linebacker Randall Godfrey verläßt die Titans. Der Club wollte ihm einen neuen Vertrag anbieten, damit sie noch Raum unter der Gehaltsobergrenze gehabt hätten. Godfrey lehnte ab.

20. 06. 2003

Kurzberichte

NBC, der TV Sender, der früher die Spiele der AFC übertragen durfte, hält weiter an den Brotkrumen fest, die das Schicksal ihm gelassen hat.

Trotz der mageren Einschaltquoten von 1,1% wollen sie weiter die Spiele der Arena Football League übertragen und sichern so das Überleben der Liga.

Schon viele schöne Stadionnamen wurden in den letzten Jahren dem schnöden Mammon geopfert. Ist als nächstes das Lambeau Field in Green Bay dran?

Die Packers jedenfalls denken darüber nach.

Die Texans verlängerten den Vertrag von Tight End Billy Miller. Er fing letztes Jahr 51 Pässe für 613 Yards.

Der Titans Defensive End Jevon Kearse ist der Ansicht, daß sein verletzter Fuß vollständig geheilt ist.

Zweimal mußte er letztes Jahr operiert werden.

Er hofft in der nächsten Saison in alter Frische Jagd auf gegnerische Quarterbacks machen zu können.

19. 06. 2003

Kurzberichte

Die Redskins verpflichteten mit Defensive End Jonathan Brown und Defensive Back Fred Booker zwei Spieler der Amsterdam Admirals.

Die Buccaneers und Brad Johnson wollen ihre erfolgreiche Super Bowl Zusammenarbeit fortsetzen.

Der Quarterback unterschrieb für weitere vier Jahre und $25 Millionen.

Soccer meets Football

David James möchte nicht vom Soccer zum Football wechseln, aber er möchte so hart werden, wie ein Footballspieler.

James ist die Nummer 1 im Tor der Englischen Fußball Nationalmannschaft und er probiert im Trainingscamp der Miami Dolphins, wie wahre Männer Football spielen.

Das Fußballweichei testet die Positionen Quarterback, Wide Receiver und Kicker, aber nicht, um die Sportart zu wechseln, sondern um die physische und psychische Härte eines richtig harten Sports zu erfahren und diese dann mitzunehmen in seine doch etwas gemächlichere Sportart.

17. 06. 2003

Kurzberichte

Defensive End Michael Strahan von den Giants war in der letzten Saison der bestbezahlte Spieler der NFL.

Er lag damit noch vor Donovan McNabb, dem Quarterback der Eagles, den er des Öfteren unter sich begräbt.

das jedenfalls geht aus einer Studie hervor, die die Gehälter der NFL Stars unter die Lupe nahm.

Die Jaguars verpflichteten Wide Receiver J.J. Stokes für eine Saison. Sie bekamen den ehemaligen Nr. 1 Draftpick für den Schnäppchenpreis von 805.000 Dollar.

Der Besitzer der Indianapolis Colts, Jim Irsay, steht unter Drogenverdacht. Bereits 1995 habe eine Polizistin gemeldet, daß sie Irsay verdächtige, doch erst jetzt wurden die Ermittlungen aufgenommen.

Die Packers verpflichteten Quarterback Akili Smith als Ersatzmann Brett Favre. Er muß sich allerdings zuvor noch gegen Doug Pederson und Craig Nall durchsetzen.

12. 03. 2003

Kurzberichte

Die Packers suchen gute Ersatzleute. So luden sie Quarterback Akili Smith von den Bengals und die Wide Receiver J.J. Stokes und Willie Jackson zum Sichtungstraining ein.

Safety Chad Cota will keinen neuen Vertrag mit den Bills mehr schließen sondern denkt statt dessen an den Rückzug ins Privatleben.

Wie der Vater, so spielt auch jetzt der Sohn Brian Griese bei den Dolphins. Am Montag unterschrieb der Quarterback in Miami.

Broncos Running Back Terrell Davis trainiert wieder mit den Broncos. Seine kaputten Knie hielten ihn letztes Jahr davon ab ins Gefecht zu ziehen, aber offiziell ist er nie vom Football zurückgetreten.

Ernsthaft glaubt aber niemand an ein Comeback.

06. 06. 2003

Kurzberichte

Tim Couch bleibt der startende Quarterback der Browns. Die Presse hatte eine Kontroverse in das Team tragen wollen, nach der Verpflichtung von Kelly Holcomb.

Head Coach Butch Davis sprach sich aber klar für das Sitzmöbel aus.

Die Chargers verpflichteten Offensive Lineman Solomon Page für ein Jahr. Page startete in der letzten Saison in 15 Spielen für die Cowboys.

Die Vertragsverhandlungen zwischen Quarterback Brian Griese und den Dolphins kommen nicht voran. Es wird aber weiter gesprochen.

Die Panthers haben in der Offseason Wide Receiver Kevin Dyson verpflichtet und werden die Saison ohne ihn bestreiten müssen. Er zog sich einen Riß der Achillessehne zu.

Weitere neun Jahre wird Linebacker Brian Urlacher im Bärenkäfig verbringen. Er unterschrieb bis zur Saison 2011 in Chicago.

Der ehemalige Wide Receiver der Raiders, James Jett, unterschrieb in Buffalo.

04. 06. 2003

Kurzberichte

Im Jahr 2001 gewann Quarterback Eric Crouch die höchste Trophäe im College Football, die Heisman Trophy.

Damit dachte er, wäre er wer. Da in der kommenden Saison aber immer noch nicht feststeht, ob er wenigstens der dritte Mann bei den Packers werden kann, schult er schon mal um. Gestern begann er damit, Kickoffs zurückzutragen.

Die Packers verpflichteten Running Back Lamar Smith und den ehemaligen Arena League Spieler Antonio Chatman, der als Wide Receiver und Kick Returner eingesetzt werden soll.

Die 49ers feuerten Wide Receiver J.J. Stokes, der neun Jahre in der Bucht spielte.

03. 06. 2003

Kurzberichte

Am Montag endete die Ära von Brian Griese in Denver ganz offiziell. Das Team feuerte den Quarterback, der als Nachfolger von John Elway die gleichen Erfolge abliefern sollte.

Die Dolphins meldeten Interesse an Griese an, dessen Vater ja erfolgreich in Miami spielte.

Vier erbärmliche Jahre waren den Bengals jetzt genug. Sie feuerten Quarterback Akili Smith, den sie 1999 als dritten Spieler in der Draft einberiefen.

Starten wird Jon Kitna, der von Shane Matthews und dem diesjährigen Nummer eins Pick vertreten werden soll, wenn er verletzt wird oder... es nicht bringt.

Jets Defensive Tackle Josh Evans wurde positiv auf Marihuana getestet. Er sieht einer Suspendierung durch die Liga entgegen.

Hummer gegen Mercedes = Gefängnis.

Mit seinem Hummer, das ist ein Geländewagen, rammte Buccaneers Running Back Michael Pittman den Mercedes seiner Frau. Da dieser Vorfall nicht der erste mit sogenannter „häuslicher Gewalt“ von Pittman war, wird er jetzt an einer Anklage wohl nicht herumkommen.

Wie sagt man immer so schön: „Du kriegst die Jungs zwar aus dem Ghetto, aber Du kriegst das Ghetto nicht raus aus den Jungs“.

28. 05. 2003

Kurzberichte

Lions Wide Receiver Scotty Anderson und sein Bruder waren am Wochenende in eine Messerstecherei In einem Houstoner Nachtclub verwickelt.

Aus diesem Grund gab Head Coach Steve Mariucci Anderson ein paar Tage trainingsfrei.

Die Saints handelten den Dolphins Linebacker Derrick Rogers ab. Dafür geben sie Miami die Rechte auf ihre Wahlmöglichkeit in der siebten Runde der Draft im nächsten Jahr.

26. 05. 2003

Kurzberichte

In New Jersey begann der Prozess gegen Jeremiah Parker. Der ehemalige Giant Spieler soll den vier Jahre alten Sohn seiner Freundin zu Tode mißhandelt haben.

Zeugen bezeichnen Parker als grausamen Menschen.

Packers Defensive End Joe Johnson ist bei einer Verkehrskontrolle mit Marihuana erwischt worden. Nach Zahlung einer Kaution wurde er wieder wieder auf freien Fuß gesetzt.

Giants Defensive Tackle Keith Hamilton ist bei einer Verkehrskontrolle mit Kokain und anderen Drogen erwischt worden.

Er sieht einer Anklage entgegen.

Wide Receiver Joe Horn und die Saints haben einen zwei Monate dauernden Vertragsstreit beendet.

Horn verlängerte bis 2005 einschließlich.

23. 05. 2003

McNair besoffen am Steuer erwischt

Titans Quarterback Steve McNair ist verhaftet worden. Er meinte unbedingt besoffen autofahren zu müssen und dabei eine Handfeuerwaffe mit sich herumzutragen.

Nach der Zahlung der unglaublich schmerzhaften Summe von $3.000, für die er bestimmt 20 Sekunden arbeiten muß, wurde er wieder freigelassen.

22. 05. 2003

Kurzberichte

Keine ausgeweiteten Playoffs. Der Vorschlag wurde von den Besitzern der NFL Clubs abgeschmettert.

Pop Ivy ist im Alter von 87 Jahren verstorben. Er war der einzige Coach, der Teams in der NFL, AFL und CFL trainierte.

Nach ihm wurde die bedeutendste Jugendliga der USA benannt, die Pop Ivy League.

Mit ziemlicher Sicherheit wird der Super Bowl 2007 in Miami stattfinden. Paul Tagliabue, der Vorsitzende der NFL, sagt, daß die Besitzer der Teams fast einstimmig für Miami wären.

Als Vikings Running Back Michael Bennett mit seinem HUMMER unterwegs war, wurde dreimal auf sein Fahrzeug geschossen. Bennett wurde nicht verletzt.

Die NFL will wieder auf den Markt von Los Angeles. Das Stadion in Carson steht unter genauerer Beobachtung, aber auch die Rose Bowl in Pasadena, die ja NFL tauglich gemacht werden soll, ist in der engeren Wahl..

20. 05. 2003

Playoffdiskussion

Die Besitzer der NFL Teams haben sich in Philadelphia getroffen. Unter anderem werden sie über die Erweiterung der Playoffs um zwei Teams diskutieren.

In jeder Conference soll ein weiteres Team in die Endrunde kommen. Das beste Team der Vorrunde hätte in der ersten Woche der Playoffs ein Freilos, die nächstbesten sechs Teams jeder Conference müßten um den Einzug in die nächste Runde spielen.

Kurzberichte

Die Rams verpflichteten den 31 jährigen Ex-Giants Verteidiger Jason Sehorn.

Noch kein grünes Licht für den grünen Laser hat die NFL gegeben. Das System, das auch den Zuschauern im Stadion eine „First Down“ Linie liefert, soll erst mal im Collegefootball getestet werden.

1.500 Fans, Freunde und Verwandte nahmen am Freitag Abschied von Cowboys Running Back Ennis Haywood, der in Dallas beerdigt wurde

15. 05. 2003

Kurzberichte

Die Chargers wollen die Verhandlungen mit der Stadt San Diego fortsetzen. Sie gaben den Stadtvätern weitere 90 Tage Zeit ihre Pläne für ein neues Stadion vorzulegen.

Defensive Tackle Luther Ellis hat einer Gehaltskürzung um $3,7 Millionen zugestimmt um weiter für die Lions spielen zu können.

Für die Saison 2003 wird er also statt der ausgehandelten $4,7 Millionen nur eine einzige lächerliche Million bekommen.

Die Giants verlängerten den Vertrag von Guard Rich Seubert um weitere vier Jahre für $9,5 Millionen.

Am Montag verstarb Cowboys Running Back Ennis Haywood. Durch die Autopsie konnte die genaue Todesursache nicht festgestellt werden.

Weitere Tests sollen jetzt Klarheit bringen.

14. 05. 2003

Kurzberichte

Die Ärzte haben Browns Linebacker Jamir Miller empfohlen dem Football Ade zu sagen.

Mit seiner gerade operierten Achillessehne solle er nicht mehr weiterspielen.

Nur zwei Stunden debattierte die Jury, dann entschied sie :“Nicht schuldig“.

Und so konnte der wegen tätlicher Übergriffe gegen seine ehemalige Frau vor Gericht stehende Running Back der Rams, Marshall Faulk, als freier Mann von dannen ziehen.

Nur mal so als Einwurf... Hat mal jemand daran gedacht, daß es auch andere Minderheiten Gruppen gibt als Schwarze, die man auch kein NFL Team coachen läßt?

Frauen z.B.?

Wär doch eine schöne neue Diskussion.

12. 05. 2003

Klempner bei der Arbeit

Die Denver Broncos haben sich von Quarterback Brian Griese getrennt und sich einen Klempner gesucht, die Lücke zu stopfen.

Jetzt bekam Head Coach Mike Shanahan im Minicamp einen ersten persönlichen Eindruck seiner Neuerwerbung und die ist positiv ausgefallen.

Der von den Cardinals abgeworbene Jake Plummer warf seine ersten lockeren Probepässe zu den Receivern der Broncos und schon sieht Shanahan ihn als den Heilsbringer.

Wenn er da mal nicht seinen Augenarzt konsultieren sollte.

10. 05. 2003

Reich, reicher, Culpepper

Die Minnesota Vikings glauben immer noch in Daunte Culpepper einen DER Quarterbacks der Liga zu haben. Aus diesem Grund boten sie ihm einen neuen Vertrag an, Laufzeit ZEHN Jahre, Wert 102 Millionen Dollar (200 Millionen DM).

Dazu kommt noch ein kleiner Bonus für die Unterschrift von $16 Millionen.

Dabei hat Culpepper zuletzt wirklich nicht mehr überzeugen können. Sein Rating ist von 98 Punkten in seiner ersten Saison 2000 über 83,3 Punkte auf 75,3 Punkte in der letzten Saison gefallen. In der Saison 2002 konnte er nur noch 60% seiner Pässe an seine Receiver liefern und 18 Touchdowns standen 23 Interceptions gegenüber.

Nach der Vertragsunterzeichnung soll Culpepper mit einem Riesenlächeln im Gesicht aus dem Büro gekommen sein. (Wer wäre das nicht?).

09. 05. 2003

Ende einer Kommentatorenkarriere

P@ Summerall hört auf. Der Sportkommentator, der am Samstag 73 wird, hat lange Jahre zusammen mit John Madden eines der besten Kommentatorengespanne im Football gebildet.

Nach Maddens Umzug zu ABC kommentierte Summerall für FOX weiter die Spiele der Cowboys.

Jetzt trott er in den Ruhestand.

Kurzberichte

Die Ravens haben einen reichen Namensgeber für ihr Stadion gefunden. Es wird jetzt M&T Bank Stadion heißen.

Safety Sammy Knight wechselte von den Saints zu den Dolphins.

Der ehemalige Quarterback der Dolphins, David Woodley, ist im Alter von 44 Jahren verstorben.

Woodley stertete 1983 für Miami im Super Bowl.

Die Todesursache wurde nicht bekanntgegeben.

06. 05. 2003

Kurzberichte

Der neue Spielplatz für Rams Running Back Marshall Faulk ist das Gericht.

Er wurde von seiner Frau angezeigt mit der er zusammen drei Kinder hat.

Sie behauptet, er habe sie des Öfteren geschlagen und will das anhand von Krankenhausberichten über ihre Verletzungen beweisen.

Warren Sapp, einer der besten Defensive Tackle der Liga, sieht für sich keine Zukunft in Tampa Bay nach der Saison 2003.

Mit anderen Worten, der Gehaltspoker hat begonnen.

03. 05. 2003

Kurzberichte

Mark Brunell sieht die Zeichen an der Wand. der Quarterback der Jaguars geht mit dem Wissen in die nächste Saison, daß es seine letzte in Jacksonville sein wird.

Er soll seinen Nachfolger Byron Leftwich anlernen, den die Jaguars in der ersten Runde der Draft einberiefen.

Ein Schnäppchen für Sammler steht derzeit bei Ebay zur Versteigerung an. Packers Quarterback Brett Favre versteigert sein Haus auf der Auktionsseite zum Einsteigerpreis von einer Million Dollar, also etwa zwei Millionen Mark.

Zugreifen!

Die Ravens verpflichteten Wide Receiver Marcus Robins, der vor zwei Wochen von den Bears gefeuert wurde.

Weil er etwas zu schnell mit seinem Auto unterwegs war, wurde Bruce Smith von der Polizei angehalten. Dabei stellte sich heraus, daß der Defensive End der Redskins besoffen am Steuer saß... Anzeige.

29. 04. 2003

Kurzberichte

Die Dolphins feuerten Quarterback Ray Lucas. Lucas hatte große Schwierigkeit Jay Fiedler zu ersetzen, als dieser verletzt pausieren mußte. Von sechs Spielen mit Lucas konnte Miami nur zwei gewinnen.

Einen Nachschlag zur Draft erlaubten sich die Redskins. Head Coach Steve Spurrier wunderte sich, daß sein alter College Quarterback Brad Banks von keinem Team einberufen wurde. Also setzte er sich mit Banks in Verbindung und heuerte ihn nachträglich an.

Auch die Titans langten noch mal nach und sie verpflichteten Quarterback Jason Gesser, den in der Draft auch keiner wollte.

25. 04 2003

Kurzberichte

Der erste Spieler ist einberufen. Schon vor der Draft am Wochenende wurden sich die Bengals und Quarterback Carson Palmer einig. Der Gewinner der Heisman Trophäe unterschrieb beim schlechtesten Team der NFL.

Die Bosse der Stadt Pasadena planen den Umbau der Rose Bowl. Das 81 Jahre alte Stadion soll für 500 Millionen Dollar NFL tauglich gemacht werden, damit man ein Team dorthin locken kann.

Chargers Quarterback Drew Brees wurde eine Kalkablagerung am rechten Knöchel rausoperiert. Für etwa 4-6 Wochen soll er nicht trainieren können.

Safety David Terrell unterschrieb erneut bei den Redskins. Zwar war er auf dem freien Spielermarkt zu erwerben, doch kamen wohl nicht die gewünschten Angebote.

22. 04. 2003

Kurzberichte

Die Klage der Raiders gegen die Buccaneers und Panthers ist abgewiesen worden. Damit dürfen beide Teams auch bei Spielen in Kalifornien ihre Uniformen tragen.

Die Bengals werden ihre erste Wahl in der Draft nutzen, um Quarterback Carson Palmer einzuberufen.

Running Back Olandis Gary wird das überfüllte Backfield der Broncos verlassen und zu den Bills wechseln.

19. 04. 2003

Kurzberichte

Broncos Running Back Mike Anderson muß sich einer Arthroskopie am rechten Knie unterziehen.

In vier Wochen soll er wieder einsatzbereit sein.

Running Back Travis Henry hat für ein weiteres Jahr in Buffalo unterschrieben.

In der Saison 2002 brachte er es auf immerhin 1.438 Yards.

Raiders erwägen Klagen gegen Bucs und Panthers

Die Prozesshansel aus Oakland haben zwei neue Opfer im Visier.

Neben den Prozessen gegen die Liga, die Stadt, Gott und die Welt sind jetzt die Buccaneers und die Panthers dran.

Diese beiden Teams sollen bei Spielen in Kalifornien nicht ihre bestehenden Uniformen tragen dürfen. Dafür zogen die Raiders jetzt vor Gericht.

Die Raiders beschwerten sich, daß das Piratenlogo der Buccaneers dem ihren zu ähnlich sei. Und die Uniform der Panthers habe mit den beiden Farben Silber und Schwarz, zwei Farben, die auch die Uniform der Raiders beinhaltet, das ginge so nicht.

Der Sprecher der NFL, Joe Brown, sagte, daß diese beiden Anklagepunkte zwei aus dem Paket des Prozesses sind, den die Raiders seit 1996 gegen die NFL führen.

Das Gericht befasse sich bereits damit.

Der Anklagepunkt gegen die Buccaneers besagt, daß das Logo zu leicht mit dem der Raiders verwechselt werden kann. Deshalb könnte der Verkauf von Raiders Fanartikeln in Kalifornien zurückgehen, weil die Fans aus Versehen ein Produkt mit dem Logo der Buccaneers kaufen.

Ein Sprecher der Bucs wies darauf hin, daß man, solle es zu einem Sieg der Raiders in diesem Prozess kommen, man im Gegenzug Oakland untersagen werde, zu Spielen in Florida ihr Logo am Helm zu tragen. „Sie können sich ja für diese Spiele ein Gänseblümchen auf den Helm malen,“ fuhr er wörtlich fort.

Eine Antwort aus Oakland darauf liegt noch nicht vor.

17. 04. 2003

Kurzberichte

Der designierte startende Free Safety der Buccaneers hat Ärger mit dem Gesetz.

Dwight Smith bedrohte einen Autofahrer mit der Waffe, weil der nicht so fuhr, wie es Herrn Smith recht gewesen wäre.

Die Bears feuerten Wide Receiver Marcus Robinson.

Nachdem er nur noch die Nummer vier im Team auf diesem Posten war wollten sich die Bears die 2,6 Millionen Dollar sparen, die er sie in der nächsten Saison gekostet hätte.

Vikings Wide Receiver Randy Moss muß sich demnächst vor Gericht dafür verantworten, daß er die Polizistin Amy Zaccardi mit seinem Wagen angefahren hat.

Die Polizistin will $50.000 und eine Entschuldigung.

16. 04. 2003

Kurzberichte

Junior Seau wird wohl definitiv von den Chargers zu den Dolphins wechseln.

Die Verpflichtung des Elfmaligen Pro Bowlers, der sich zur Zeit in Miami aufhält, ist wohl nur noch Formsache.

Die Saints verpflichteten den ehemaligen Patriot Safety Tebucky Jones. Auch Tight End Ernie Conwell konnte von den Jets abgeworben werden und unterschrieb in New Orleans.

14. 04. 2003

Kurzberichte

Auch acht Jahre nach der Rückkehr der Raiders nach Oakland liegen sich Teambesitzer Al Davis und die Stadt noch in den Haaren.

Es geht um Versprechungen den Stadionumbau und Bezahlungen der Stadt an den Club betreffend.

In dieser Woche steht mal wieder ein Gerichtstermin an.

Die Bengals haben die erste Wahl in der Einberufung (Draft) dieses Jahr. Damit wollen sie Quarterback Carson Palmer holen.

Dennoch hat der Head Coach Marvin Lewis schon jetzt gesagt, daß sein Nr. 1 Quarterback für die kommende Saison Jon Kitna sein wird.

Bengals Running Back Corey Dillon hat entschieden, daß er zu gut sei für das erste Minicamp des Teams unter dem neuen Head Coach. Er sagte seine Teilnahme ab.

Kicker Mike Hollis landete bei den Giants. Damit ist die vollständige Umbildung des Mannschaftsteils, der die Giants letztes Jahr am Meisten schädigte, abgeschlossen.

14. 04. 2003

Kurzberichte

Richard Dent ist wieder zurück in Chicago. Der Passrusher der Super Bowl Bears hat als Assistenz Trainer für die Defense Line angeheuert.

Ed McCaskey ist gestorben. Der ehemalige Sänger war mit der Tochter von George Stanley Halas verheiratet und wurde auf diesem Umweg der Vorsitzende der Chicago Bears. Obwohl er im Jahr 1984 das Regiment an seinen Sohn weiter gab, war er weiterhin Herz und Seele des Teams.

McCaskey wurde 83 Jahre alt.

Linebacker Dwayne Rudd wechselte von den Browns zu den Buccaneers.

08. 04. 2003

Kurzberichte

Edgerrin James, Running Back der Colts, wird am freiwilligen Trainingscamp des Teams in dieser Woche teilnehmen. James hatte sich am linken Knie verletzt in der letzten Saison, ist aber laut eigener Aussage jetzt hundert Prozent einsatzbereit.

Running Back Dorsey Levens wechselt von den Eagles zu den Giants.

Die Rams verpflichteten Offensive Guard Andy McCollum. Der wollte zwar wechseln, aber die Angebote kamen nicht so, wie erwartet.

04. 04. 2003

Kurzberichte

Emmitt Smith wird am 5. Oktober wieder in Dallas ein. Diesmal als Gast mit den Arizona Cardinals.

...

Die Houston Texans haben Running Back Stacey Mack verpflichtet.

03. 04. 2003

Kurzberichte

Der ehemalige Kommentator von CBS und FOX, Pat Summerall, will zusammen mit der Firma First Down Laser Systems in jedem NFL Stadion ein Lasersystem installieren. Damit sollen dann auch die Stadionbesucher in den Genuß des vom Fernsehen bekannten First Down Balkens kommen.

Kabeer Gbaja-Biamila, kurz KGB, hat für weitere sieben Jahre in Green Bay unterschrieben. Die $37,3 Millionen, die die Packers ihm zahlen machten ihm die Entscheidung sehr leicht.

Broncos Quarterback Steve Beuerlein wird noch eine 17. Saison dranhängen. Zwar wollte er endlich in den Ruhestand treten, aber für zumindest ein weiteres Jahr hat er jetzt in Denver unterschrieben.

Broncos Wide Receiver Ed McCaffrey erholt sich von seinem Bruch, der am 18. März operiert wurde. Am Training kann er allerdings erst in 2-3 Monaten wieder teilnehmen.

01. 04. 2003

Kurzberichte

Quarterback Jim Miller, der die letzten fünf Jahre bei den Bears spielte, hat in Tampa unterschrieben.

Die Buccaneers konnten Offensive Tackle Roman Oben zu einer Unterschrift für weitere vier Jahre überreden.

Fullback Sam Gash ist zu den Bills zurückgekehrt. Nach einem Abstecher in Baltimore, wo er den Super Bowl gewann, kehrte er jetzt zu seinem früheren NFL Team zurück.

29. 03. 2003

Kurzberichte

Running Back Fred Taylor bleibt in Jacksonville. Er unterschrieb einen neuen Vertrag über $20 Millionen für vier Jahre.

Eine Vertragsverlängerung gab es auch in Miami zu feiern. Linebacker Zach Thomas unterschrieb für weitere fünf Jahre und $33,75 Millionen.

28. 03. 2003

Kurzberichte

Chiefs Running Back Mike Cloud ist für die ersten vier Spiele der kommenden Saison gesperrt weil er sich beim Dopen hat erwischen lassen.

Im Heinz Feld in Pittsburgh wird ein neuer Belag verlegt. Es ist ein Hybrid aus echtem Gras und Kunstrasen. Klingt vorzüglich zum Anbau von Tomatenketchup.

Vikings Running Back Michael Bennett wird etwa sechs Wochen nicht trainieren können weil er sich den Fuß gebrochen hat.

27. 03. 2003

Kurzberichte

Der beste Running Back der NFL aller Zeiten spielt jetzt für die Cardinals. Arizona bot Emmitt Smith für zwei Jahre vier Millionen Dollar und der ehemalige Cowboy sagte zu.

Die Dolphins haben ihre Flossen nach Junior Seau ausgestreckt. Sie haben die Verhandlungen mit dem ehemaligen Charger aufgenommen.

Die Besitzer der NFL haben neuen Regeln für die Verlängerung eine Absage erteilt. Es wird also nicht jedes Team einmal den Ball bekommen um zu punkten.

Chiefs Running Back Priest Holmes musste an der Hüfte operiert werden. Er wird wohl erst im Juni wieder voll trainieren können.

26. 03. 2003

ESPN und die NFL wollen Footballfilme produzieren

Die NFL und ESPN haben vor, zwei Spielfilme zu produzieren. ESPN will sich dafür mit NFL Films zusammentun, die schon einige Preise gewonnen haben mit ihren Produktionen.

Der erste Film soll am 13. Dezember über die Mattscheiben flimmern und das Thema wird der „Ice Bowl“ sein. Zu diesem Spiel mußten die Dallas Cowboys in die gefrorene Tundra von Green Bay reisen und es ging um den Titel der NFC und das Recht in Super Bowl II einzuziehen.

Die NFL und die Amateure

Die NFL hat eine Amateurabteilung gegründet, damit das Unternehmen „Football bei Olympia“ vorangetrieben werden kann.

Man erhofft auch, durch die Gründung von Amateurligen unter dem Mantel der NFL, neue Stars entdecken zu können, die es in die große Liga schaffen können.

Vorsitzender der Amateurliga wird Jack Kemp sein. Kemp war bis 1965 Quarterback der Buffalo Bills und war danach in die Politik gegangen.

Kurzberichte

Der Sohn von Tampa Bay Wide Receiver Joe Jurevicius ist gestorben. Michael William Jurevicius wurde am 14. Januar geboren, als die Buccaneers gerade auf dem Weg in den Super Bowl waren.

Die NFL will in den Playoffs keine zusammengewürfelten Schiedsrichtercrews mehr einsetzen.

Bisher pfeifen in den Playoffs sogenannte „All-Star“ Crews, aber ab der kommenden Saison sollen die Crews, die auch in der Saison zusammengearbeitet haben, die Endrundenspiel leiten.

Running Back Tyrone Wheatley unterschrieb erneut bei den Raiders.

Die Clubbesitzer der NFL haben beschlossen ihre NFLE Teams wie geplant nach Europa zu schicken. Es war im Gespräch die Saison, wegen des Angriffskrieges der USA auf den Irak, komplett in Florida spielen zu lassen.

25. 03. 2003

NFL gibt schon mal drei Knallerpaarungen des ersten Spieltags bekannt

Das erste MNF Spiel der Saison werden die Buccaneers im neuen Lincoln Financial Field bei den Eagles bestreiten.

Im ersten SNF Spiel auf ESPN müßen die Raiders bei den Titans antreten.

Die Falcons müßen nach Texas um zu testen wie gut Head Coach Bill Parcells die Cowboys vorbereitet hat.

Den Rest des Spielplans gibt die Liga zu einem späteren Zeitpunkt bekannt.

24. 03. 2003

Kurzberichte

Die Bills verpflichteten Nose Tackle Sam Adams, der in der Saison 2000 mit den Ravens den Super Bowl gewann.

Die Cowboys planen den Bau eines neuen Stadions. Es soll das ganze Jahr über für Veranstaltungen genutzt werden können und nicht nur für acht Footballspiele.

Die Saints gaben Tackle Kyle Turley an die Rams ab.

24. 03. 2003

Kurzberichte

Die Jets verpflichteten Kicker Doug Brien. Damit fanden sie einen Ersatz für John Hall, der zu den Jets gehört, die zu den Redskins abgewandert sind.

Am Donnerstag starb der ehemalige Safety der 49ers, Al Blades, bei einem Autounfall. Er war ein Bruder von Bennie und Brian Blades, die beide auch lange NFL Karrieren hinter sich haben.

21. 03. 2003

Kurzberichte

Der zweimalige Pro Bowl Kickreturner Jermaine Lewis unterschrieb einen Dreijahresvertrag bei den Jaguars der ihm jedes Jahr $ 1 Million einbringt.

Die Bills feuerten Running Back Larry Centers aus Kostengründen.

Die Jets beschafften sich schnell Ersatz für den nach Washington gewechselten Wide Receiver Laveranues Coles. Sie verpflichteten Curtis Conway.

20. 03. 2003

Kurzberichte

Die NFL denkt ernsthaft daran in der Verlängerung jedem Team einmal einen Ballbesitz zu erlauben.

Ob die Regeländerung wirklich durchkommt wird sich nächste Woche in Phoenix entscheiden.

Quarterback Gus Frerotte geht als Ersatzmann für Daunte Culpepper nach Minnesota.

Die Atlanta Falcons haben ein neues Logo (Bild) vorgestellt. Es soll aggressiver wirken, als das alte.

Wide Receiver Kevin Dyson ist von den Titans zu den Panthers gewechselt.

Die Redskins wurden sich mit Jets Wide Receiver Laveranues Coles einig. Er unterschrieb einen Vertrag über $35 Millionen für sieben Jahre.

19. 03. 2003

Mehr Playoff, mehr Playoffs, mehr Playoffs

Zwar sind die Meinungen über diesen neuen Vorschlag geteilt, aber sind Meinungen das nicht oft. Dennoch wird der Vorschlag die Playoffs um zwei weitere Teams zu erweitern ernsthaft diskutiert.

Besonders Clevelands Head Coach Butch Davis gehört zu den Fürsprechern dieses Plans. Er ist der Meinung, daß der Wettbewerb dadurch noch viel spannender werden könnte.

Dem widerspricht Ravens Head Coach Brian Billick, der gerade in der Tatsache, daß ein Team hart arbeiten muß um in die Endrunde zu kommen die Spannung sieht.

Farbige Head Coaches, Verlängerung, Playoffs... genug Themen um die Offseason spannend zu halten.

Kurzberichte

Kicker Morten Andersen bleibt bei den Chiefs. Er unterschrieb für weitere vier Jahre.

Offensive Tackle Orlando Brown, der 1999 dem Football wegen einer Augenverletzung ade sagte, unterschrieb jetzt unerwartet einen Einjahresvertrag bei den Ravens.

18. 03. 2003

Exodus der Rams geht weiter

Die Panthers setzen ihre Einkaufstour fort. Polsterte Head Coach John Fox in der letzten Saison seine Defense auf, so ist dieses Jahr die Offense dran. Die neueste Errungenschaft im Kader ist Wide Receiver Ricky Proehl von den Rams. Er unterschrieb einen Dreijahresvertrag.

Des einen Freud, des anderen Leid. Die Rams verlieren dadurch einen weiteren Eckstein ihres Erfolgsgerüstes, das sowieso schon ziemlich ausgedünnt ist.

18. 03. 2003

Kurzberichte

Wir lassen uns das Feiern nicht verbieten. So jedenfalls dachte sich wohl Steelers Linebacker Jason Gildon. Er wurde am Samstag verhaftet, als er sich weigerte ein Striplokal zu verlassen.

Der Manager hatte die Polizei gerufen, weil Gildon und seine Begleiter nicht die seiner Meinung nach angemessene Kleidung trugen.

Die Falcons verpflichteten den ehemaligen Packers Cornerback Tyrone Williams.

Die Eagles verloren ihren Pass Rusher Hugh Douglas an die Jaguars.

Chargers General Manager John Butler macht zur Zeit eine Chemotherapie durch. Am Freitag mußte er wegen einer Dehydrierung mit Blaulicht ins Krankenhaus gefahren werden.

16. 03. 2003

Seau auf Teamsuche

Der Spielervermittler von Junior Seau hat die Erlaubnis bekommen dem Chargers Star ein neues Team zu suchen.

Damit ist die Zeit des Linebacker nach 13 Jahren in San Diego beendet.

Von Head Coach Marty Schottenheimer war nicht zu erfahren, ob er mit den Leistungen des Altstars nicht mehr zufrieden war oder ob es eine Frage der Gehaltsforderung war.

14. 03. 2003

Kurzberichte

Zwei Tage lang verhandelte Running Back Emmitt Smith mit den Arizona Cardinals.

Noch hat er keinen Vertrag unterschrieben, doch er machte diesem Team der totalen Hoffnungs- und Talentlosigkeit große Hoffnungen, daß er in die Wüste von Arizona wechseln möchte.

Quarterback Kordell Stewart unterschrieb eine Zweijahresvertrag in Chicago.

Running Back Stephen Davis wechselte von den Redskins zu den Panthers.

Die Jets hielten mit den Redskins mit und boten ihrem Kickreturner Chad Morton acht Millionen Dollar damit er bei ihnen bleibt.

13. 03. 2003

Kurzberichte

Die Cardinals wurden sich mit Super Bowl MVP Dexter Jackson einig, der in der nächsten Saison in Arizona spielen wird. Als Ersatz für Quarterback Jake Plummer wurde Jeff Blake verpflichtet.

Dana Stubblefield wechselt auf die andere Seite der Bucht. Der Defensive Tackle der 49ers spielt nächste Saison für die Raiders.

Kicker Paul Edinger war den Bears sieben Millionen Dollar wert. Mit diesem Angebot konnten sie seinen Wechsel nach Minnesota verhindern.

Die Vikings gehörten zu den Teams mit der schlechtesten Paßverteidigung in der letzten Saison. Um Abhilfe zu schaffen verpflichteten sie jetzt Cornerback Denard Walker von den Broncos.

Ex-Broncos Quarterback Brian Griese gehört nicht gerade zu den Spielern um die sich die Teams reißen. Momentan überlegt er, ob er als Ersatzmann von Jay Fiedler zu den Dolphins gehen soll.

11. 03. 2003

Kurzberichte

Die Bengals polstern weiter ihre Defense auf. Jetzt verpflichteten sie Cornerback Tory James von den Raiders für vier Jahre und $14,4 Millionen.

Washington hat dem Wide Receiver der Jets, Laveranues Coles, ein Angebot gemacht. Sie wollen ihm einen $35 Millionen Dollar Vertrag über 7 Jahre anbieten.

10. 03. 2002

Kurzberichte

Unstimmigkeiten gibt es bei den Giants. Jason Sehorn, der am Freitag gefeuert wurde, sagte, daß er sehr wohl bereit gewesen sei, eine Gehaltskürzung zu akzeptieren um weiter für die Giants spielen zu können. Seine Entlassung ist ihm ein Rätsel.

Die Vikings wollen Kicker Paul Edinger von den Bears verpflichten. Chicago hat eine Woche Zeit das Angebot zu toppen.

Wide Receiver Oronde Gadsden will die Dolphins verlassen. Deshalb verpflichtete Miami vorsorglich schon mal Derrius Thompson.

Fullback Jon Ritchie wechselte von den Raiders zu den Eagles.

Die Bears haben Verhandlungen mit dem ehemaligen Steelers Quarterback Kordell Stewart aufgenommen.

09. 03. 2003

Saisonbeginn mit Tom Nütten

Die Saison beginnt am 4. September mit dem Spiel der Redskins bei den Jets.

In diesem Spiel werden wir dann Tom Nütten sehen könne, den die Jets gerade um $5,6 Millionen reicher machten.

Nütten wechselte von den Rams nach New York, wo er Randy Thomas ersetzen wird, der nach Washington wechselte.

Kurzberichte

Die Denver Broncos erwarten, daß Tight End Shannon Sharpe auch 2003 für sie spielt. Sharpe teilte seine Entscheidung am Donnerstag Offensive Coordinator Gary Kubiak mit.

Die Falcons tauschten mit den Bills. Wide Receiver Peerless Price wird von Buffalo nach Atlanta wechseln und die Bills werde dafür Atlantas erste Wahlmöglichkeit in der Draft bekommen.

Die Giants feuerten Cornerback Jason Sehorn. Sehorn weigerte sich, eine Gehaltskürzung von $3 Millionen zu akzeptieren.

06. 03. 2003

Kickoff der NFL Saison

Am 4. September wird die Saison eröffnet mit dem Spiel Washington Redskins @ New York Jets. Die Partie wird von ABC übertragen. Letztes Jahr war es noch der Kabelsender ESPN, der die „Kickoff Celebration I“ übertrug.

Kurzberichte

Die Ravens haben Quarterback Jeff Blake einen neuen Vertrag angeboten, ihn dann aber kurz vor der Unterzeichnung wieder zurückgezogen.

Blake startete in den letzten 10 Saisonspielen für Baltimore für den verletzten Chris Redman.

Die Eagles feuerten Pro Bowl Safety Blaine Bishop.

Die Redskins machten dem Kickreturner Chad Morton von den Jets ein Angebot über $8 Millionen. Die Jets haben eine Woche Zeit dieses Angebot zu toppen, oder Morton ziehen zu lassen.

06. 03. 2003

Kurzberichte

Schlecht, schlechter, Plummer.

Um ihren Quarterback Brian Griese zu ersetzen verpflichteten die Broncos Jake Plummer von den Cardinals. Dazu verbietet sich jeder Kommentar.

Die Panthers verpflichteten den ehemaligen Galaxy Quarterback Jake Delhomme als ihren Mann für die Zukunft.

Carolina feuerte Running Back Lamar Smith drei Monate nachdem er wegen Trunkenheit am Steuer verhaftet worden war.

Raiders Center Barret Robbins verbrachte 30 Tage in einer Säuferheilanstalt.

Robbins setzte sich in der Nacht vor dem Super Bowl unentschuldigt vom Team ab.

Die Chargers haben der Stadt San Diego neue Verhandlungen über das Stadion angeboten, das trotz teurer Umbauten dem neuen NFL Qualitätsanspruch nicht mehr genügt.

05. 03. 2003

Kurzberichte

Für eine Art Wiedersehensfeier scheint Bill Parcells seinen Job in Dallas zu halten. Mit Fullback Richie Anderson und Ryan Young verpflichtete der Head Coach der Cowboys zwei weitere Spieler, die schon mal in einem seiner Teams waren.

Bekommt ein 40-jähriger in der NFL noch einen neuen Vertrag? Über SECHS Jahre? Ja! Wenn es Jerry Rice ist.

Die Raiders und Wide Receiver Jerry Rice einigten sich auf weitere sechs Jahre und $30 Millionen. Auch Tim Brown verlängerte seinen Vertrag in Oakland.

Die NFL Minderheiteninquisition schlägt zu

Vor dem Tribunal der NFL in Sachen Farbige Head Coaches hatten zu erscheinen: Der stellvertretende Vorsitzende der Lions und Ford Motor Co.'s Vorsitzender Bill Ford, der Präsident und General Manager der Lions, Matt Millen und drei weitere Vorsitzende der Lions.

Sie sind angeklagt den Job des Head Coaches an den Mann ihrer Wünsche, Steve Mariucci vergeben zu haben, ohne vorher den ein oder anderen Farbigen angehört zu haben, ob nicht lieber er den Job wolle.

In einer stundenlangen Befragung hatten diese Herren zu erklären, was sie dazu bewogen hat, die Rechte der Minderheiten so mit Füßen zu treten.

Die Antworten fielen wohl nicht so aus, wie sich die Herren Inquisitoren sich das vorgestellt hatten. Dan Rooney, der Vorsitzende des Tribunals, stellte abschließend eine Verfehlung der Angeklagten fest. Daraufhin schrien die Herren Gene Upshaw, der Direktor der NFL Spielers Association, Rev. Jesse Jackson und die Anwälte Cyrus Mehri and Johnnie Cochran Jr. natürlich nach einer harten Bestrafung des Clubs.

Welcher Art diese Bestrafung ausfallen wird, das wird die NFL demnächst entscheiden.

04. 03. 2003

Kurzberichte

Die Eagles verpflichteten Linebacker Mark Simoneau von den Falcons.

Einen gefährlichen Spieler vom Konkurrenten sichern ist immer eine gute Sache. Deshalb sicherten sich die Giants die Dienste von Brian Mitchell von den Eagles, einem der besten Kickreturner aller Zeiten.

03. 03. 2003

Kurzberichte

Die fleißigsten Sammler neuer Spieler sind die Washington Redskins. Sie verpflichteten bisher die Guards Randy Thomas und Dave Fiore, die Defensive Linemen Regan Upshaw und Brandon Noble, sowie Quarterback Rob Johnson und Running Back Trung Canidate.

Die Saints verpflichteten Cornerback Ashley Ambrose von den Falcons für vier Jahre und $8 Millionen.

Die Giants konnten Wide Receiver Ike Hilliard zum Bleiben überreden. $15 Millionen für fünf Jahre waren ein starkes Argument.

Die Rams haben Aeneas Williams gefeuert... um ihn erneut zu verpflichten.

Nachdem der Spieler wohl ohne Team sitzen geblieben wäre, stimmte er bei den Rams einem neuen Zweijahresvertrag zu.

Die Bears verpflichteten den ehemaligen Tight End der Broncos und Dolphins, Desmond Clark, für sechs Jahre.

Der ehemalige Rams Cornerback Dre`Bly unterschrieb für fünf Jahre und $24,5 Millionen in Detroit.

02. 03. 2003

Zeit der Dealer

Die Dallas Cowboys reagierten auf den Weggang von Emmitt Smith als erstes mit der Verpflichtung eines Wide Receiver. Terry Glenn soll das Receivercorps aufstocken und trifft somit wieder auf seinen alten Head Coach aus Patriots-Zeiten, Bill Parcells.

Die Rams gaben Running Back Trung Canidate an die Redskins ab.

Die Packers verpflichteten Cornerback Al Harris von den Packers.

Zwei Tage nach seiner Entlassung in Cleveland unterschrieb Center Dave Wohlabugh in St. Louis.

Die Giants wurden mit Left Tackle Luke Petitgout einig, der einen neuen Vertrag mit dem Club unterschrieb.

28. 02. 2003

Smith verlässt Dallas

Der Spielermarkt ist in Bewegung, aber keine bisher gemachte Ankündigung kann diese toppen... Emmitt Smith verlässt die Dallas Cowboys.

Nach 13 Jahren konnten Smith und Jerry Jones sich nicht auf einen neuen Vertrag einigen.

Für Smith ist allerdings nach eigener Aussage noch nicht Schluß mit Football. Er hält sich immer noch dafür fähig in einer Saison 1.300 Yards zu laufen und läuft schon mal los, sich nach einem neuen Team umzusehen.

Kurzberichte

Die Colts machten Center Jeff Saturday am Donnerstag zu einem der bestbezahlten Spieler auf seiner Position. Er unterschrieb einen Sechsjahresvertrag für $20 Millionen.

Noch herrscht keine Einigkeit über die neuen Regeln in der Verlängerung. Die meisten Trainer allerdings befürworten es, daß beide Teams wenigstens einmal den Ball bekommen.

Die Rams feuerten Cornerback Aeneas Williams. Williams spielte sieben mal im Pro Bowl, wurde aber zum Ende der letzten Saison von Verletzungen geplagt.

Helm ab zur Entlassung, so könnte man den Rausschmiß von Dwayne Rudd überschreiben. Der Linebacker der Browns kostete dem Team einen sichergeglaubten Sieg über die Chiefs, als er seinen Helm nach einem Spielzug abnahm und ihn zu Boden schleuderte. Jetzt gehört er zusammen mit Center Dave Wohlabaugh und Cornerback Corey Fuller zu drei Spielern, die gestern gefeuert wurden.

Die 49ers feuerten Defensive Tackle Dana Stubblefield und Guard Dave Fiore.

27. 02. 2003

Spielerkarussel in voller Fahrt

Die Broncos gaben Quarterback Brian Griese die Erlaubnis zu einem anderen Team zu wechseln. Mit Sicherheit steht fest, daß Griese zum Beginn der Saison 2003 kein Bronco mehr sein will.

Die Bears feuerten Quarterback Jim Miller. Miller führte Chicago 2001 in die Playoffs wurde aber danach von Verletzungen gebeutelt.

Die Steelers feuerten Quarterback Kordell Stewart, der sich auf lange Sicht doch als zu inkonsistent erwies.

Die Rams zahlten Quarterback Kurt Warner einen Bonus von $6 Millionen, der vertraglich festgesetzt war. Warner soll auch seine $5,3 Millionen für die Saison 2003 erhalten, aber der Rest seines Vertrags mit Bonusleistungen und Extrazahlungen soll nachgebessert werden.

26. 02. 2003

Kurzberichte

Die Lions mußten sich von Wide Receiver Germane Crowell und Kick Returner Desmond Howard trennen. Um unter die Gehaltsobergrenze zu gelangen muß auch der Vertrag mit Defensive End Robert Porcher nachverhandelt werden.

Die Gehaltsobergrenze zwang auch die Broncos zum Handeln. Sie feuerten sieben Spieler, darunter Chester McGlockton, Kavika Pittman und Denard Walker.

Die Giants haben die Nase voll von ihrem vielgescholtenen Grasbelag. Nach 2 1/2 Jahren sah er einem Kartoffelacker ähnlicher als einem Footballfeld. Jetzt wird das Giants Stadion einen Kunstbelag erhalten, wie ihn auch die Lions und die Seahawks benutzen.

Wide Receiver Terry Glenn hat die Packers gebeten ihn zu einem anderen Team wegzuhandeln.

24. 02. 2003

McNair stimmt Gehaltskürzung zu

Als die Tennessee Titans ihre Gehaltsschecks nachgerechnet hatten, sahen sie, daß sie um $14 Millionen über der Gehaltsobergrenze von $75 Millionen lagen.

Erste Reaktion, sie feuerten Ersatz Quarterback Neil O`Donnell. Dann baten Sie Right Guard Benji Olson und Quarterback Steve McNair darum, Gehaltskürzungen zuzustimmen. Beide sagten ja, und weitere fünf Millionen Dollar konnten eingespart werden. Mit anderen Worten - Steve McNair verzichtete auf über drei Millionen Dollar für die Saison 2003.

Noch immer müssen acht Millionen Dollar eingespart werden und das bis Freitag.

Da werden noch einige Spieler dran glauben müssen.

23. 02. 2003

Kurzberichte

Die Giants feuerten Punter Matt Allen. Allen war der Halter bei dem mißlungenen Field Goal Versuch im Playoffspiel gegen die 49ers.

Ebenso bekamen Fullback Adam Wright, Linebacker Clayton White und Wide Receiver Herman Moore gezeigt, wo der Zimmermann das Loch gelassen hat.

Auch die Falcons haben ihr Nest ausgemistet. So mußten Cornerback Ashley Ambrose, Wide Receiver Shawn Jefferson und Defensive Tackle Shane Dronett gehen. Damit verschafften sich Atlanta etwa $12 Millionen Platz unter der Gehaltsobergrenze.

21. 02. 2003

Kurzberichte

Erst war er der Heilsbringer für die neuen Houston Texans, jetzt kann er schon wieder gehen, Jermaine Lewis.

Lewis trug für die Ravens im Super Bowl 2001 einen Kickoff zum Touchdown zurück. Viele solcher Aktionen wünschten sich die Texans von ihm, aber sie bekamen sie nicht.

Nach dem Abendmahl war alles klar. Falcons Linebacker Keith Brooking war zum Essen bei Teambesitzer Arthur Blank eingeladen. Nach dem Essen rief Brooking seinen Agenten an und teilte ihm mit, daß er einen neuen Vertrag in Atlanta unterschreibt. Dieser bringt ihm in den nächsten sieben Jahren $41 Millionen.

Die Jets bereinigten ihren Kader. Sie feuerten Safety Damien Robinson und Defensive End Steve White.

Die Bengals feuerten Pro Bowl Offensive Tackle Richmond Webb.

Webb spielte zuvor 11 Saisons in Miami und spielte in dieser Zeit sieben mal im Pro Bowl. Vor der Saison 2001 wechselte nach Cincinnati.

Tony Dungy ist der Meinung, daß die NFL nicht nur zu wenige schwarze Head Coaches hat. Der Head Coach der Colts meint, daß auch auf anderen wichtigen Positionen mehr Vertreter von Minderheiten sitzen sollten.

„Herr Dungy, sollte man nicht direkt drei, vier Teams an Farbige verschenken?“ der Redakteur.

Die Meinungen in der Debatte über die neue Verlängerungsregel im Regelkommitee sind geteilt. Viele sind der Meinung, daß die alte Regel den meisten Druck auf die Teams ausübt und deshalb bestehen bleiben soll. Einige sind der NFLE Regel zugetan, in der jedes Team wenigstens einmal den ball bekommt. Wieder andere sind für die Highschool- und Collegeregel bei der jedes Team einmal in der Verlängerung vier Downs bekommt - fertig.

Vier weitere Spieler, die von ihren Teams geschützt wurden (Franchise Spieler): Safety Tebucky Jones, Patriots; Safety Donovin Darius, Jaguars; Punter Craig Hentrich, Titans und Cornerback Chris McAllister, Ravens.

20. 02. 2003

Kurzberichte

Die Bills haben den Spieler benannt, den sie auf jeden Fall behalten wollen. Sie machten Wide Receiver Peerless Price zu ihrem „Franchise Spieler“. Das garantiert ihm für die nächste Saison einen Vertrag über $5,01 Millionen.

Die Falcons verhandeln noch mit einigen „Veteranen“. So wollen sie unbedingt Pro Bowl Linebacker Keith Brookin behalten.

Am 28. Februar beginnen die Verhandlungen über die Free Agents. Bis Donnerstag müssen alle Teams die Spieler benennen, die sie nicht abgeben wollen.

19. 02. 2003

Smith und Jones verhandeln

Die Zukunft von Cowboys Running Back Emmitt Smith ist ungewiss. Smith wurde in der abgelaufenen Saison der beste Läufer aller Zeiten, als er Walter Paytons Rekord übertraf.

Ob er aber für eine 14. Saison zu den Cowboys zurückkehren wird, ist noch nicht sicher.

Gestern traf sich Smith mit Jerry Jones, dem Besitzer des Clubs, aber alles was die beiden am Ende sagen konnten war, daß sie weiter miteinander verhandeln müssen.

18. 02. 2003

Kurzberichte

In dieser Woche trifft sich das Wettbewerbskommitee der NFL in Indianapolis. Auf der Tagesordnung stehen die neuen Regeln in der Verlängerung und Änderungen beim Replay.

Dallas Cowboys Defensive End Peppi Zellner stand wegen Drogenbesitzes unter Anklage. Die Anschuldigungen erwiesen sich jedoch als haltlos. Sein Bruder, Mannon Lee, gab bei der Polizei zu, daß alle im Auto der beiden gefundenen Drogen ihm gehörten und sein Bruder von deren Existenz keine Ahnung gehabt habe.

Tom Rathman wurde als Running Backs Coach der Detroit Lions angeheuert.

Rathman gewann in den Neunzigern mit den 49ers zwei Super Bowls als Fullback.

17. 02. 2003

Grandioser Erfolg für Seasonopener

Es war ein Riesenerfolg, das erste offizielle Saisoneröffnungsspiel in der Geschichte der NFL. ()

87 Millionen Zuschauer auf ESPN, einem Kabelsender, waren Live dabei, als die Giants die 49ers empfingen.

Auch die Einschaltquoten des gesamten ersten Spieltags lagen im Durchschnitt über denen der vorangegangenen Jahre - wohl getragen vom Sog der erfolgreichen Saisoneröffnung.

Da die NFL sich nicht scheut einen Erfolg, besonders wenn er kommerziell viel brachte, zu wiederholen, wird der Seasonopener ab jetzt ein fester Bestandteil der Saison.

Das Spiel wird in diesem Jahr von ABC, als Monday Night Special, übertragen. Dafür hat ABC darum gebeten, nicht mehr das letzte Spiel der Saison übertragen zu müssen. Das völlig unbedeutende Spiel der 49ers in St. Louis war ein irrer Quotenkiller, das MNF Spiel mit den wenigsten Zuschauern aller Zeiten.

Freuen wir uns also auf den 4. September 2003 (falls Premiere dann noch überträgt) und das nächste Saisoneröffnungsspiel.

15. 02. 2003

Die NFL Inquisitonsabteilung wird aktiv

Die NFL hat Detroit Lions Präsident Matt Millen zu einem Tribunal nach New York beordert. Millen muß erklären, warum er vor der Einstellung von Head Coach Steve Mariucci nicht auch Farbige Kandidaten gefragt hat, ob sie den Job hätten haben wollen.

Die Vorgehensweise der Lions ist von solchen Leuten wie Reverend Jesse Jackson und natürlich dem Rechtsanwalt Johnnie L. Cochran kritisiert worden. Die Clubführung hatte nur mit Mariucci verhandelt, weil er ihr Wunschkandidat war.

Von Millen war keine Statement in dieser Sache zu bekommen, außer dem, daß er halt in New York zu erscheinen habe.

Es erscheint wahrscheinlich, daß die Lions eine heftige Strafe aufgebrummt bekommen, weil sie stur an der politisch unkorrekten Regel festgehalten haben, lieber einen Head Coach nach Qualifikation anzuheuern, statt nach Hautfarbe.

Kurzberichte

Einen besonderen Dank an ihre Fans haben sich die Buccaneers einfallen lassen. Der amtierende Super Bowl Champ hebt die Eintrittspreise an. Auch eine Art, den treuen Fans, die auch in den langen saure Gurken Zeiten dem Team die Treue hielten zu Danken.

Colts Kicker Mike Vanderjagt hat einer Gehaltskürzung zugestimmt. Der Club hatte ihn darum gebeten, damit die Gehaltsobergrenze eingehalten werden kann. Wie groß die Kürzung ausfiel wurde nicht berichtet.

Titans Defensive End Jevon Kearse hat eine erfolgreiche Operation am Fuß hinter sich gebracht. Er hatte sich den Fuß im Saisoneröffnungsspiel gebrochen und war zum Saisonende zurückgekehrt. Da die Verletzung ihn aber noch zu sehr behinderte kam es zur Operation.

13. 02. 2003

Keine großen Änderungen in San Francisco

Auch unter dem neuen Head Coach Dennis Erickson wir Greg Knapp der Offensive Coordinator der 49ers bleiben, das gab der neue Coach bei einer Pressekonferenz bekannt.

Ebenso werden Pat Morris als Offensive Line Coach und Brett Maxie als Secondary Coach bleiben.

12. 02. 2003

Die NFL läßt sich von der schwarzen Minderheit nicht erpressen

Die NFL hat sich bisher nicht von der schwarzen Minderheit erpressen lassen. Wie bereits mehrfach berichtet will der schwarze Staranwalt Johnnie Cochran die NFL verklagen, wenn diese nicht mehr schwarze Head Coaches einstellt.

Auch den Colleges hat er eine Klage angedroht, wenn auch sie weiter Head Coaches nach Qualifikation einstellen, statt nach Hautfarbe.

Viel bewirkt hat sein Erpressungsversuch bisher nicht. Mit Marvin Lewis haben die Cincinnati Bengals einen neuen schwarzen Head Coach in der NFL engagiert, die Colleges haben keinen Farbigen Head Coach verpflichtet.

Kurzberichte

Die 49ers verpflichteten Dennis Erickson als neuen Head Coach. Erickson hat sich schon als Head Coach der Seahawks versucht und war zuletzt bei Oregon State tätig.

Die Steelers werden sich von Quarterback Kordell Stewart trennen. Am Monatsende ist für ihn der letzte, da Pittsburgh Platz unter der Gehaltsobergrenze schaffen muß.

Die Rams konnten sich nicht auf einen neuen Vertrag mit Offensive Tackle Orlando Pace einigen. Aus diesem Grund machten sie ihn zum „Franchise Spieler“. Das bedeutet, daß kein Team mit ihm in Verhandlungen treten darf.

10. 02. 2003

Kurzberichte

Die 49ers haben die zweite Runde ihrer Suche nach einem Nachfolger für den gefeuerten Head Coach Steve Mariucci abgeschlossen.

Am Freitag stand als letzter Kandidat der Suche nach dem Supercoach Bears Defensive Coordinator Greg Blache Rede und Antwort.

Mal sehen, wer in die nächste Runde gewählt wird.

Die Untersuchungen in dem angeblichen Sexskandal in Minnesota konzentrieren sich jetzt auf Todd Bouman.

Brent Lindgren, der Sheriff von Mille Lacs County, wollte den Ersatz Quarterback der Vikings noch nicht als Verdächtigen bezeichnen, hält ihn aber für befragungswürdig.

Einen Spieler/Trainer werden die Broncos in der nächsten Saison haben. Cornerback Jimmy Spencer, 33 Jahre, wird Defensive Backs Coach David Gibbs assistieren.

07. 02. 2003

Colts versus Gehaltsobergrenze

Die Colts schaffen sich Platz unter der Gehaltsobergrenze. Die Clubführung brachte Tackle Adam Meadows und Tight End Marcus Pollard dazu, auf einen Teil ihres Gehalts zu verzichten. Damit spart Indianapolis etwa $2,6 Millionen unter den gewährten $75 Millionen für 2003.

06. 02. 2003

Kurzberichte

Gegen mehrere Spieler der Vikings laufen polizeiliche Untersuchungen. Eine 30-jährige Frau zeigte sie an, wegen sexueller Belästigung.

Das Ganze soll sich auf einer Wohltätigkeitsveranstaltung ereignet haben.

Ray Rhodes ist wieder bei seinem alten Boß gelandet. Der ehemalige Assistenztrainer der Packers ist wieder Defensive Coordinator unter Mike Holmgren.

Rhodes wurde Head Coach der Packers, als Holmgren zu den Seahawks wechselte. Als er es da nicht brachte, wurde er Defensive Coordinator in Denver. Dort scheiterte er auch. Jetzt nahm er den Job in Seattle an.

Die Seahawks verlängerten den Vertrag mit Quarterback Matt Hasselbeck. Zwei weitere Jahre als Seahawk bringen ihm $10,5 Millionen.

Bei seiner ersten Pressekonferenz in Detroit versprach Head Coach Steve Mariucci den Lions den Titel unter seiner Herrschaft.

05. 02. 2003

Kurzberichte

Friede, Freude, Eiersalat in Indianapolis. Quarterback Peyton manning und Kicker Mike Vanderjagt gaben sich die hand und verziehen sich gegenseitig ihre verbalen Ausrutscher.

Die 49ers suchen weiter nach einem neuen Head Coach. Drei Defensive Assistenten wurden zur zweiten Befragungsrunde eingeladen, Jim Mora, der schon in Diensten der Niners ist, Ted Cottrell von den Jets und Greg Blache von den Bears.

Einen neuen Job gefunden hat der von den 49ers gefeuerte Head Coach Steve Mariucci. Er trainiert jetzt die Lions.

Für Mariucci ist es eine Art Heimkehr, denn er stammt aus Michigan.

Der beste Kicker in der Geschichte der Broncos bleibt ihnen erhalten. Jason Elam unterschrieb für weitere fünf Jahre. Das Finanzielle wurde nicht bekanntgegeben.

03. 02. 2003

AFC 45 : 20 NFC

Es war fast eine Einmannvorstellung des Ricky Williams, die die NFC besiegte. Der Running Back der Miami Dolphins lief für 56 Yards, 2 Touchdowns und er erzwang einen Fumble im Special Team auf seinem Weg zum MVP des Spiels.

Damit gewann die AFC das sechste aus den letzten sieben Spielen gegen die NFC.

Kurzberichte

Der Streit in Indianapolis eskaliert. Nachdem sich Kicker Mike Vanderjagt für seine Äußerungen gegenüber Quarterback Peyton manning und Head Coach Tony Dungy entschuldigte hat, nannte Manning ihn einen Idioten.

Die 49ers sind weiter auf der Suche nach einem neuen Head Coach. Als letzter bisher wurde Greg Blanche interviewt, der Defensive Coordinator der Bears.

Die Seattle Seahawks wollen ihren besten ehemaligen Star zum general manager machen. Wide Receiver Steve Largent sprach am Donnerstag mehrere Stunden mit dem Präsidenten der Seahawks, Bob Whitsitt.

Largent spielte von 1976 bis `89 für Seattle.

30. 01. 2003

Vanderjagt schießt scharf

Schwere Geschütze fuhr Colts Kicker Mike Vanderjagt auf. Er kritisierte nicht nur das ganze Team dafür, daß es die Playoffs nicht erreicht hat. Er kritisierte im Besonderen Head Coach Tony und Quarterback Peyton Manning.

Als Teamleader hätten beide versagt. Besonders Dungee wäre nicht in der Lage, ein Team bis zum Äußersten zu motivieren und auf große Spiele vorzubereiten.

Ob Vanderjagt in der nächsten Saison noch für Indianapolis kickt, wird man sehen.

El Mariucci packt den Gitarrenkoffer in Detroit aus

Die Lions haben mit Steve Mariucci gesprochen. Der ehemalige Head Coach der 49ers traf sich mit Matt Millen. Noch wurde nichts konkretes beschlossen, aber die Gespräche sollen fortgesetzt werden.

Callahan über Robbins

Raiders Head Coach gab ein erstes Statement über Barrett Robbins ab, der kurz vor dem Spiel aus dem Team geschmissen wurde.

Robbins soll demnach zu einem Zeitpunkt vor dem Spiel seine Antidepresiva abgesetzt haben.

In der Nacht vor dem Spiel soll er sich betrunken und Selbstmordabsichten geäußert haben.

Daraufhin sei er zu seinem eigenen Schutz in ein Krankenhaus eingeliefert worden.

Callahan hat die Absicht geäußert, daß er Robbins nicht feuern will, sonder alles versucht, ihm zu helfen.

29. 01. 2003

Kurzberichte

Head Coach Bill Parcells nimmt seinen Job in Dallas ernst. Viel von seiner neuen Umgebung hat er noch nicht gesehen.

Vor Sonnenaufgang geht er zur Arbeit, nach Einbruch der Dunkelheit erst geht's nach Hause.

Am Wochenende hat er sich zum ersten Mal auf die Suche nach einem Haus gemacht.

Die 49ers nehmen Gespräche mit Monte Kiffin auf. Kiffin ist der Coach, der die Defense der Buccaneers zur absoluten Nr. 1 machte und die Niners möchten ihn als Head Coach verpflichten.

Matt Millen könnte bald seinen Job los sein. Als Vorsitzender der Lions heuerte er all die Leute an, die er jetzt schon wieder alle gefeuert hat. Zuletzt traf es, wie berichtet, Head Coach Marty Mornhinweg. Jetzt haben die Besitzer des Clubs ihn im Visier.

28. 01. 2003

Mornhinweg gefeuert

Lang hats gedauert, aber nun ist es endlich passiert. Die Lions feuerten ihren Head Coach Marty Mornhinweg.

Die Lions kamen in den zwei Jahren unter ihm auf 5 Siege und 27 Niederlagen. In Auswärtsspielen hatten sie den perfekten Lauf von NULL Siegen und 16 Niederlagen.

28. 01. 2003

Gruden war seinen Preis wert

Jon Gruden, der ehemalige Head Coach der Oakland Raiders, hat den Super Bowl gewonnen.

Für zwei Erstrunden Draftpick, zwei Zweitrunden Draftpicks und acht Millionen Dollar kauften die Bucs den Raiders Gruden ab um den unfähigen Tony Dungy zu ersetzen. In seinem ersten Jahr führte er das Team zum Super Bowl Sieg.

Nicht mehr wiederzuerkennen war die bisher so hilflose Offense, die wie runderneuert spielte.

Großen Anteil am Sieg hatte natürlich auch die stahlharte Defense.

Fünfmal fingen sie Pässe von Raiders Quarterback Rich Gannon ab, drei trugen sie zu Touchdowns zurück.

Zum wertvollsten Spieler wurde ein Mitglied dieser Defense, Dexter Jackson. Er fing zwei der fünf Interceptions und wurde erst der achte Verteidiger, der zum MVP des Super Bowls gewählt wurde.

Rätselraten gab es vor dem Spiel um Raiders Pro Bowl Center Barrett Robbins. Der einzige Spieler, der es körperlich mit Warren Sapp hätte aufnehmen können wurde aus disziplinarischen Gründen am Sonntag nach Hause geschickt.

Dieser Super Bowl, der sich in die lange Reihe der eher doch sehr langweiligen Endspiele einreiht, hatte in den USA eine höhere Einschaltquote, als das doch etwas spannendere Spiel im letzten Jahr.

26. 01. 2003

Tagliabue für neue Regeln in der Verlängerung

Ihren Segen von ganz oben bekamen die Vorschläge die die Spielervereinigung der NFL für die Verlängerung machte.

Nach der Rekordzahl an Overtimespielen in der abgelaufenen Saison, hält auch der Vorsitzende der Liga, Paul Tagliabue, eine Änderung für angebracht. Wie berichtet will man sich dabei an die Regeln in der NFLEurope anlehnen, die jedem Team in der Verlängerung wenigstens einmal einen Ballbesitz garantiert.

Die neuen Ruhmeshallenmitglieder

Marcus Allen, Running Back, Raiders und Chiefs; Elvin Bethea, Defensive End Oilers; Joe DeLamielleure, Guard, Bills und Browns; James Lofton, Wide Receiver, Packers, Raiders, Bills, Rams, Eagles; Hank Stram, Head Coach, Texans, Chiefs, Saints.

24. 01. 2003

Neue Overtime Regelungen?

Die Spielervereinigung der NFL hat sich für eine Regeländerung in der Verlängerung ausgesprochen.

Wie bereits in der NFLE, so wollen auch die Spieler der NFL den Ball jedem Team in der Verlängerung wenigstens einmal geben.

Gene Upshaw, der Vorsitzende der NFL Spielervereinigung, will den Vorschlag dem Regelkommitee unterbreiten.

Johnson bestbezahlter Defensive Coordinator der Liga

Auch wenn er nicht in der Lage war, den in der Wertung der NFL gar nicht mal so guten Angriff der Buccaneers zu stoppen, zahlte sich die Saison für ihn aus.

Philadelphias Defensive Coordinator Jim Johnson unterschrieb einen Vierjahresvertrag über $ 4 Millionen. Damit wurde der 61-jährige der bestbezahlte Coordinator der NFL.

Die Eagles fühlten sich zu dieser Gehaltserhöhung veranlasst, weil Johnson den Job des Head Coach der 49ers im Auge hatte.

Die besten Spieler der Championship Games

Offense: Quarterback RICH GANNON, Oakland Raiders

29 von 41 Pässen für 286 Yards, 3 Touchdowns

Defense: cornerback RONDE BARBER, Tampa Bay Buccaneers

4 Pässe verteidigt, 1 Sack, 1 erzwungener Fumble, 3 Tackles, 1 Interception über 92 Yards zum Touchdown zurückgetragen

Special Teams: kicker SEBASTIAN JANIKOWSKI, Raiders

2 von 2 Field Goals, 5 von 5 Extrapunkten

23. 01. 2003

NFL Teambesitzer weiter in der Kritik der Farbigen

Der schwarze Anwalt Johnnie Cochran ist gar nicht zufrieden mit den Teambesitzern der NFL.

Die heuern momentan neue Head Coaches an und wählen, gemein wie sie sind, weiter lieber nach Qualifikation, denn nach Hautfarbe aus.

Cochran: „Während 67% der Spieler schwarz sind, wurde Marvin Lewis erst der dritte schwarze Head Coach der momentan in der Liga beschäftigt ist. Das ist sehr unbefriedigend“.

Er hatte sich nach seiner Klageandrohung Mitte der Saison wohl mehr versprochen.

Die Bengals brauchen mehr Zeit

Ein führender Politiker des Hamilton County, in dem die Bengals beheimatet sind, will ein Gerichtsverfahren gegen den Club und die Liga anstreben.

Das Team würde wegen seines miesen Abschneidens nicht die Gewinne einfahren, die dem County in Aussicht gestellt worden seien.

NFL Commissioner Paul Tagliabue bat die Vertreter des Landkreises um etwas mehr Geduld.

22. 01. 2003

Kurzberichte

Der neue Head Coach der Bengals, Marvin Lewis, stellt seine Trainercrew zusammen. Er heuerte Leslie Frazier als Defensive Coordinator an. Frazier war bisher Defensive Back Coach der Eagles.

Die Broncos verpflichteten ihren früheren Linebacker Coach Larry Cohen als Defensive Coordinator an.

Der bisherige Running Back Coach der Bills ist der neue Offensive Coordinator der Rams. Steve Fairchild wird außerdem als Quarterback Coach agieren.

21. 01. 2003

Kurzberichte

Die Jaguars haben zwei neue Assistenztrainer verpflichtet. Bill Musgrave ist ihr neuer Offensive Coordinator und der bisherige Linebacker Coach der Ravens, Mike Smith, ist der neu Defensive Coordinator.

Giants Rookie Tight End Jeremy Shockey muß $10.000 Strafe zahlen. Jeweils $5.000 für seinen Wurf mit einem gefüllten Wasserbecher in die Zuschauerreihen und für eine obszöne Geste gegen die 49ers Fans.

20. 01. 2003

Kurzberichte

Wie üblich, wenn ein Trainer entlassen wurde, gibt es auch in San Francisco sofort Gerüchte um den Nachfolger.

Der ehemalige Erfolgstrainer des Teams steht bei den Gerüchtekücheköchen ganz oben. Er selbst wiegelt aber energisch ab. Er selbst würde sich zwar für geeignet halten, aber der Streß wäre ihm zu groß.

Und wenn wir schon bei Gerüchten sind... Die Chargers wollen ein neues Stadion oder raus aus San Diego.

Trotz der Millionenteuren Renovierung des Qualcomm Stadions hält die NFL es nicht mehr für Super Bowl tauglich. Der Super Bowl am Sonntag wird also definitiv der letzte in diesem Stadion sein.

Und die Chargers sind auch nicht mehr zufrieden mit dem Bau und streben eine der vorgenannten Möglichkeiten an.

Silver und Black sind im Super Bowl

Die Titans machten es den Raiders nicht leicht. Letztlich waren es 39 Sekunden vor Ende der ersten Halbzeit, die das AFC Endspiel zugunsten der Raiders entschieden.

Zwei Ballverluste der Titans in dieser kurzen Zeitspanne führten zu 10 Punkten für Oakland. Diese Führung verteidigten sie bis zum Ende und bauten sie sogar noch etwas aus, zu einem 41:24 Sieg.

Die Tampa Bay Buccaneers sind im Super Bowl

Jon Gruden, der ehemalige Head Coach der Oakland Raiders, hat den Super Bowl erreicht.

Für zwei Erstrunden Draftpick, zwei Zweitrunden Draftpicks und 8 Millionen Dollar kauften die Bucs den Raiders Gruden ab um den unfähigen Tony Dungy zu ersetzen. In seinem ersten Jahr führte er das Team in den Super Bowl.

Nicht mehr wiederzuerkennen war die bisher so hilflose Offense, die wie runderneuert spielte.

Großen Anteil am Sieg hatte natürlich auch die stahlharte Defense.

Eagles Quarterback Donovan McNabb spielte wie eine 115 Millionen Dollar Niete. Er fumblete den Ball zweimal und warf einen Interception zu Ronde Barber, der einen 92 Yards Touchdown damit erzielte (NFL Championship Spiel Rekord).

19. 01. 2003

Kurzberichte

Buccaneers Wide Receiver Joe Jurevicius hatte sich einige Tage vor dem so wichtigen Spiel gegen die Eagles beurlauben lassen.

Obwohl es für Tampa Bay um alles oder nichts ging, war es ihm wichtiger bei seiner Frau zu sein, die einen Monat vor der zeit ein Kind gebar.

Sorgen ums Stadion haben die Verantwortlichen in Philadelphia. Der Gouverneur von Pennsylvania bat die Fans, nicht die Torpfosten zu zerstückeln, oder den Rasen auszurupfen, egal ob die Eagles gewinnen oder verlieren.

Zwar wird das Spiel für die Eagles das letzte sein, das in diesem Stadion stattfinden wird, aber die Keulenschwinger der Philadelphia Phillies wollen noch eine Saison darin absolvieren.

Oakland wird auf Tight End Roland Williams verzichten müßen. Er zog sich einen Bänderriß im linken Knie zu.

Atlanta entmachtete Head Coach Dan Reeves. Die Verantwortlichen feuerten Quarterback Coach Jack Burns. Im Allgemeinen hat der Head Coach das Sagen über seine Trainercrew.

Mit sehr hoher Geschwindigkeit rammte Cowboys Ersatz Defensive Back Dwayne Goodrich ein liegengebliebenes Auto auf der Straße und tötete dabei zwei Menschen und verletzte zwei weitere schwer.

17. 01. 2003

Die besten Spieler der Divisional Playoffs

Offense: Tight end FRANK WYCHECK, Tennessee Titans

10 gefangene Pässe für 123 Yards, 1 Touchdown.

Defense: cornerback BOBBY TAYLOR, Philadelphia Eagles

1 Interception über 39 Yards zum Touchdown zurückgetragen

Special Teams: special teamer TIM JOHNSON, Oakland Raiders

4 Special Teams Tackles

Kurzberichte

Der neue Head Coach der Jaguars heißt Jack Del Rio.

Del Rio war bisher Defensive Coordinator der Panthers.

Troy Aikman und Roger Staubach zieht es zu den starken Boliden.

Die beiden ehemaligen Super Bowl Quarterbacks der Cowboys wollen ein NASCAR Rennteam gründen, das 2004 an den Start geht.

Joe Gibbs will den beiden mit Rat und Tat zur Seite stehen. Der ehemalige Super Bowl Head Coach der Redskins ist ein guter Freund von Staubach und hat bereits mit seinem NASCAR Team eine siegreiche Saison bestritten.

16. 01. 2003

El Mariucci

Seine letzten Schüsse in San Francisco hat Steve Mariucci abgefeuert, denn er wurde gefeuert.

Nach sechs Jahren und einer Bilanz von 57 Siegen und 39 Niederlagen waren sich die Verantwortlichen des Clubs einig, daß Mariucci das letzte Jahr seines Vertrages nicht abzuleisten braucht.

15. 01. 2003

Kurzberichte

Die Buccaneers treten gegen ihre eigene Tradition an.

Sie haben vier Spiele in Serie gegen die Eagles verloren.

Sie haben eine Auswärtsbilanz in den Playoffs von 0:6 und sie haben in kaltem Wetter erst 1 von 22 Spielen gewonnen.

Das alles wollen sie am Sonntag mit einem Schlag ändern.

Der neue Head Coach der Bengals heißt Marvin Lewis. Er war der Defensive Coordinator der Ravens, als diese 2001 den Super Bowl gewannen.

Die Steelers haben genug vom ewig verletzten Jerome Bettis. Die Zukunft des „Bus“ genannten Running Backs ist genauso ungewiß wie die von Quarterback Kordell Stewart.

14. 01. 2003

Kurzberichte

Die Chiefs verpflichteten Wide Receiver Eddie Kennison. Die finanziellen Regelungen des Sechsjahresvertrages wurden nicht bekanntgegeben.

Alle Zweifel über Donovan McNabbs Gesundheit sind ausgeräumt.

Nicht nur, daß der Quarterback der Eagles spielte, als ob er keine zweimonatige Zwangspause hinter sich hatte, er scheute sich auch nicht gute Blocks für seine Mitspieler zu setzen.

Den härtesten seiner Blocks mußte Falcons Linebacker Chris Draft einstecken, als McNabb freie Bahn für seinen Running Back Duce Staley schaffte.

Der Linebackers Coach Gary Gibbs und Kickers Coach Steve Hoffman fanden Gnade in den Augen von Bill Parcells. Der neue Head Coach der Cowboys behält die beiden in seinem Trainerstab.

Raiders Defensive End Trace Armstrong hat Beschwerden in der Leistengegend. Sein Einsatz am Sonntag ist fraglich.

Schon gegen die Jets spielte er nur einen Spielzug, weil die Schmerzen schon beim Aufwärmtraining einsetzten.

Ein weiterer ausgemusterter Trainer der Cowboys fand bei den Browns einen neuen Arbeitsplatz. Cleveland verpflichtete Andre Patterson als Defensive Line Coach.

13. 01. 2003

Raiders ohne Probleme

Ganz cool spulte Liga MVP Rich Gannon sein Programm ab und führte seine Raiders zu einem nie gefährdeten 30:10 Sieg über die Jets.

Oakland erwartet jetzt zum AFC Endspiel die Tennessee Titans.

Zu viele Fehler und Ballverluste der Jets machten es den Raiders leichter, als man es vor dem Spiel erwartet hätte.

Damit kommt es am Sonntag zu folgenden Partien:

Tampa Bay @ Philadelphia um 21:00 Uhr und

Tennessee @ Oakland um 00:30 Uhr

12. 01. 2003

Buccaneers gegen Eagles... schon wieder

Nicht die Spur einer Chance hatte die durch Verletzungen stark geschwächte Defense der 49ers gegen Buccaneers Running Back Mike Alstott und seine Offense.

Auf der anderen Seite war die Defense Tampa Bays viel mehr, als die Offense der 49ers bewältigen konnte.

So gab es in Tampa ein Schlachtfest in der Dose, das die Bucs mit 31:6 gewannen.

Jetzt müßen die Buccaneers wieder in den Playoffs gegen Philadelphia antreten, die sie in den letzten beiden Jahren jeweils ohne Sieg und ohne einen Touchdown nach Hause schickten.

Titans siegen in der Verlängerung

Die Tennessee Titans haben einen weiteren Playoffthriller gewonnen.

Quarterback Steve McNair führte sein Team zu einem knappen 34:31 Sieg über die Pittsburgh Steelers.

Pittsburgh verlor damit sein drittes Auswärtsspiel in den Playoffs unter der Führung von Head Coach Bill Cowher und sind 0:3 Auswärts in den Playoffs unter ihm.

Im zweiten Spiel des Samstags gab es einen 20:6 Sieg der Eagles.

Kurzberichte

Ray Rhodes hat am Samstag als Defensive Coordinator der Denver Broncos gekündigt.

Er war selber der Meinung, daß er dem Job nicht gewachsen sei.

Zum Head Coach des Jahres wurde Andy Reid gewählt. Erst gewann er mit seinem Superstar Donovan McNabb.

Als der ausfiel gewann er mit dem zweiten Mann und als dieser ausfiel mit dem dritten.

Das machte den Head Coach der Eagles zum Head Coach des Jahres in den Augen der Wähler.

11. 01. 2003

Kurzberichte

Die Lions verpflichteten Bobby Williams als ihren Running Backs Coach.

Williams war zuvor Head Coach der Michigan State Wolverines.

Die Cowboys verpflichteten Maurice Carthon als Offensive Coordinator. Carthon war bisher Running Backs Coach der Lions.

Von Giants Head Coach Jim Fassel wurde er im Oktober entlassen. Jetzt heuerte Bill Parcells Sean Payton in Dallas an.

Payton soll der Assistenz Head Coach und Quarterbacks Coach in Dallas werden

Dave Campo, der ehemalige Head Coach der Cowboys, hat in Cleveland als neuer Defensive Coordinator unterschrieben.

Die Jaguars und Dennis Green haben die Verhandlungen abgebrochen. Wenn Dennis Green den Posten des Head Coaches in Jacksonville angenommen hätte, hätten die Jags ihm zu viele Zugeständnisse in Personalfragen machen müßen.

10. 01. 2002

Kurzberichte

Die Chefs der Bengals haben sich mit Tom Coughlin getroffen.

Es war das zweite Treffen mit dem ehemaligen Head Coach der Jaguars, der ab nächster Saison die Bengals aus dem Tal des Desasters führen soll, in das Dick LeBeau sie brachte.

Der verletzte Running Back der Kansas City Chiefs, Priest Holmes, ist zum Offensivspieler des Jahres gekürt worden.

Begründung der Jury: Holmes hat in 14 Spielen das erreicht, was viele nicht in zwei Jahren erreichen würden.

Die besten Spieler der Wild Card Woche

Offense: Quarterback JEFF GARCIA, San Francisco 49ers

27 von 44 Pässen für 331 Yards, 3 Touchdowns, 1 Interception

Defense: linebacker MO LEWIS, New York Jets

7 Tackles, 1 abgewehrter Pass

Special Teams: punt Returner ANTWAAN RANDLE EL, Pittsburgh Steelers

Trug einen Punt über 66 Yards zum Touchdown zurück

09. 01. 2003

Paul Tagliabue setzt sofortige Regeländerungen durch

Nachdem letzte Woche wieder einmal ein Spiel durch falsche Schiedsrichterentscheidungen entschieden wurde, setzte Paul Tagliabue sofortige Regeländerungen durch.

Der Comissioner der NFL hat die Aufgabenverteilung der Schiedsrichter verändert und erweitert.

Nach einer kontroversen Entscheidung sollen nicht nur die an der Entscheidung beteiligten Schiedsrichter zur Urteilsfindung herangezogen werden, sonder jedes Zebra soll seinen Senf dazugeben können, um die Wahrheit herauszufinden (Kleiner Tipp des Redakteurs: Kauft Euch eine extra Tüte Chips, denn das kann dann länger dauern).

Der Side Judge soll bei Field Goal Versuchen auf eine Paßbehinderung achten, wenn der Ball nicht geschossen wird, sondern geworfen wird.

Der Head Linesman soll in besagtem Fall aufpassen, zu welchen Resultat der Paß führt, ob er also gefangen wird, von wem und wo.

Diese Änderungen werden schon ab Samstag angewandt werden.

Kurzberichte

Am Dienstag wird Jim Miller an der Schulter operiert. Der Quarterback der Bears hatte die gesamte Saison über Schmerzen und soll bis zum Beginn des Trainingscamps wieder einsatzbereit sein.

Die 49ers feuerten Safety Jason Moore um Linebacker Terry Killens verpflichten zu können.

Zum besten Verteidiger der NFL in der Saison wurde Tampas Linebacker Derrick Brooks gewählt.

Die Jaguars haben Dennis Green in den Kreis der Head Coach Kandidaten aufgenommen.

Neben vier anderen soll auch der ehemalige Head Coach der Vikings gefragt werden, ob er den Job haben möchte.

Saints Quarterback Aaron Brooks wird an der Schulter operiert. Das könnte seinen Leistungsabfall zum Saisonende hin erklären.

08. 01. 2003

Kurzberichte

Donovan McNabb wird starten. Der Quarterback der Eagles sieht seinen ersten Einsatz seit er sich vor etwa zwei Monaten den Fuß gebrochen hat :Damit kommt es also zu direkten Vergleich Donovan McNabb gegen Michael Vick.

Der Rookie des Jahres ist... Gott sei Dank nicht Jeremy Shockey sonder... Clinton Portis.

Die Denver Broncos haben also weiterhin ein goldenes Händchen beim Aufspüren toller Running Backs.

Der Defensive Coordinator der Cleveland Browns, Foge Fazio, hat sich vom Football verabschiedet. Zwei Tage nachdem seine Verteidigung gegen die Steelers eine 17 Punkte Führung vergeigt hatte, trat er zurück.

Defensive Line Coach Ray Hamilton wollte wohl nicht freiwillig gehen und wurde gefeuert.

Lustiges Köpferollen in Arizona. Cardinals Besitzer Bill Bidwill feuerte General Manager Bob Ferguson. (Noch) Head Coach Dave McGinnis feuerte Offensive Coordinator Rich Olson und Defensive Backs Coach Kevin Ramsey. Der neue Vize Präsident der Footballabteilung, Rod Graves, ist der Meinung, daß noch mehr Köpfe rollen werden.

07. 01. 2003

Die Schiedsrichter brachten Giants um den Sieg

Die Schiedsrichter haben durch eine Fehlentscheidung am Ende des Wild Card Spiels gegen die 49ers die Giants um den möglichen Sieg gebracht.

Wir erinnern uns. Sechs Sekunden waren noch zu spielen, als New York aus 41 Yards ein Field Goal versuchte. Der Snap war fürchterlich und der Holder lief mit dem Ball um sein Leben um einen Paß zu werfen. Hätte er den Ball einfach zu Boden geworfen, hätte das Field Goal wiederholt werden können, denn es war erst der dritte Versuch.

Statt dessen die beschriebene Szene und als der Paß durch die Luft segelte riß 49ers Verteidiger Chike Okeafor Giants Angreifer Rich Seubert zu Boden... Paßbehinderung... Strafe gegen die Defense... Spiel geht weiter - klarer Fall.

Die Uhr war mittlerweile abgelaufen, aber ein Spiel kann nicht Enden, wenn eine Strafe gegen die Verteidigung vorliegt.

Die Schiedsrichter entschieden jedoch, daß die Nummer 65 der Giants, Tom Hopkins, ein nicht erlaubter Paßempfänger gewesen sei... Strafe gegen die Offense... Spiel aus - klarer Fall.

Allerdings hatte sich Guard Seubert, Nr. 69, vor dem Spielzug als erlaubter Paßempfänger bei den Zebras angemeldet. Wenn also er zu Boden gerissen wurde und sein Kollege unerlaubt als Paßempfänger durch die Gegend lief, so waren das sich aufhebende Strafen. Auch dann kann ein Spiel nicht enden und der Spielzug hätte egalisiert werden müßen mit dem Resultat, daß der Field Goal Versuch hätte wiederholt werden können.

Die Refs hatten aber nur Augen für die Nummer 65, die sich unerlaubt in der Zone aufhielt, die nur den regulären Paßempfängern vorbehalten war. Somit endete die Mutter aller Thriller mit einer bitteren Note.

New Yorker Presse schiebt es auf Shockey

Die New Yorker Presse sieht natürlich auch die blinden Schiedsrichter als Schuldige des Untergangs, aber der Hauptschuldige ist für sie ihr Tight End Jeremy Shockey.

Als er einen mit Eiswürfeln gefüllten Becher auf ein Kind auf den Besucherrängen des Stadions warf, brach das Eis der 49ers Fans und Spieler.

Bereits vor dem Spiel wurde die Frage gestellt, welcher Spieler als der größere Vollidiot des Spiels gewählt werden würde, Shockey oder Niners Wide Receiver Terrell Owens. Die Wahl ging glasklar an Shockey.

Schon vor dem Spiel hatte dieser unglaublich talentierte Spieler mit einem unglaublich unerwachsenen Verstand die Gemüter seiner Mitspieler überhitzt. Zu sehr hatte er sie auf seine kompromisslose „Wir sind alles, die sind nichts“ Machotour eingeschworen.

Im Spiel tat er alles, um die 49ers und die Zuschauer im Stadion zu kompromittieren und es schlug auf sein Team zurück.

Erst wollte er an der Goalline lieber noch 49ers Verteidiger Julian Peterson einen Hit verpassen, als sichere sechs Punkte zu erzielen.

Später dann überlegte er während eines sichergeglaubten Touchdownfangs, ob er anschließend den Ball nur über die Torlatte werfen sollte, oder ob er die Torstangen lieber gleich ganz demolieren sollte, währenddessen der Ball durch seine Finger segelte.

Die 49ers und ihre Fans hatten sich während all dem geschworen sich lieber die Köpfe abschlagen und sich jeden Knochen einzeln brechen zu lassen, als diesen Typen als Sieger aus ihrem Stadion ziehen zu lassen. So spielten das Team fortan auch. Shockey motivierte die 49ers mehr, als jeder Coach an ihrer Seitenauslinie es geschafft hätte.

Die Presse in New York ist jetzt richtig heiß auf diesen Heißsporn und da erwächst eine ganz große Fortsetzungsgeschichte.

06. 01. 2003

Das war ein super Sonntag

So schlecht wie die beiden Samstagsspiele waren, so gut waren die Sonntagsspiele.

Nachdem die Steelers und die Browns sich schon einen tollen Kampf mit vielen Touchdowns geliefert hatten, kam es in San Francisco sogar noch besser. Dieses Spiel war einfach gigantisch.

38:14 hatten die New York Giants schon geführt im dritten Viertel und der Sack schien zu.

Aber irgendwie kämpften sich die 49ers im sonnendurchfluteten Candlestick Park noch zurück zum Sieg.

In einem Finish, das Herzkranke sich nicht hätten antun dürfen, gewannen sie mit 39:38.

Die Steelers konnten ebenso knapp ihr Spiel im verschneiten Heinz Field mit 36:33 gegen Cleveland gewinnen.

Jetzt heißt es in der AFC Pittsburgh @ Tennessee (Samstag, 11.1. 22:30 Uhr) und Jets @ Raiders (Sonntag, 12.1. 22:30 Uhr) und in der NFC Atlanta @ Philadelphia (Samstagnacht, 11.1. 2:00 Uhr) und San Francisco @ Tampa Bay (Sonntag, 12.1. 19:00 Uhr).

Für die Fernsehgesellschaft ABC haben sich die Wild Cards gelohnt. Sie erzielten die besten Einschaltquoten ihrer Playoffübertragungen seit vier Jahren.

05. 01. 2003

Grausamer Playoffauftakt

Die Sonntagsspiele der Wild Cards müßten schon außergewöhnlich gut werden, um die grausam schlechten Spiele des Samstags zu kompensieren.

Blickt man auf die anstehen den Paarungen, wird sich diese Hoffnung kaum erfüllen.

Die Colts kamen noch nicht mal in die Nähe der Jets Endzone. Jets Quarterback Chad Pennington (Bild) beherrschte das Geschehen nach belieben und sein Team gewann ungefährdet 41:0.

In Green Bay wurde Geschichte geschrieben. Die Falcons konnten als erstes Team in der Geschichte der NFL ein Playoffspiel im Stadion der Packers gewinnen. 13 Besucher vorher wurden mit Niederlagen nach Hause geschickt.

Durch den 27:7 Sieg Atlantas kommt es nächste Woche zum Aufeinandertreffen von Michael Vick und Donovan McNabb

03. 01. 2003

Mehr Spiele, mehr Zuschauer

Die NFL konnte in der abgelaufenen Saison einen neuen Rekord an Besucherzahlen in den Stadien aufstellen.

Durch die Aufstockung auf 32 Teams wurden in der Saison 2002 256 reguläre Saisonspiele ausgetragen. Diese Spiele sahen 16.880.144 Fans live vor Ort. Damit waren die Stadien zu 90% ausgelastet.

Der Rekord bisher stand bei 16.387.289 zahlenden Zuschauern. Er stammt aus dem Jahr 2000, als noch 248 Spiele ausgetragen wurden.

Kurzberichte

Die Unterschrift ist trocken. Bill Parcells ist offiziell der neue Head Coach der Dallas Cowboys.

Am Mittwoch verstarb Joe Foss im Alter von 87 Jahren. Foss war der erste Commissioner der American Football League (jetzt AFC).

Eagles Quarterback Donovan McNabb hat sechs Wochen nachdem er sich den Fuß gebrochen hat wieder trainiert.

McNabb hat das gesamte Training mit der ersten Offense absolviert, wurde aber noch nicht offiziell als Starter für das Divisional Playoffspiel nächste Woche ernannt.

Die NFL hat auch einen Preis für das beste Comeback eines Spielers. Der ging dieses Jahr an Steelers Quarterback Tommy Maddox, dem in der NFL eigentlich keiner mehr etwas zugetraut hat.

Wenigstens etwas gutes, das aus der XFL gekommen ist.

Die besten Spieler der Woche 17

AFC

Offense: Quarterback CHAD PENNINGTON, New York Jets

17 von 24 Pässen für 194 Yards, 4 Touchdowns

In seiner 3. NFL Saison die 3. Auszeichnung zum Spieler der Woche

Das war Penningtons 3. Auszeichnung zum Spieler der Woche in dieser Saison und die zweite in Folge.

Defense: linebacker EARL HOLMES, Cleveland Browns

11 Tackles, 1 abgewehrter Pass

In seiner 7. NFL Saison die 1. Auszeichnung zum Spieler der Woche

Special Teams: kicker ADAM VINATIERI, New England Patriots

4 von 4 Field Goals

In seiner 7. NFL Saison die 6. Auszeichnung zum Spieler der Woche

NFC

Offense: Tight end JEREMY SHOCKEY, New York Giants

10 gefangene Pässe für 98 Yards, 1 Touchdown.

In seiner Rookie. NFL Saison die 1. Auszeichnung zum Spieler der Woche

Defense: cornerback TERRY COUSIN, Carolina Panthers

5 Tackles, 1 Sack, 1 eroberter Fumble, 2 Interceptions

In seiner 6. NFL Saison die 1. Auszeichnung zum Spieler der Woche

Special Teams: kicker MARTIN GRAMATICA, Tampa Bay Buccaneers

5 von 5 Field Goals

In seiner 4. NFL Saison die 5. Auszeichnung zum Spieler der Woche

02. 01. 2003

Gannon vor Favre

Es war knapp im Rennen der beiden „Altstars“ um den Titel des MVP.

In seiner an Rekorden vollen Saison gewann zum Schluß Raiders Quarterback Rich Gannon auch noch den Titel des wertvollsten Spielers der NFL der Saison 2002.

Mit 19 Stimmen gewann er doch etwas deutlicher als erwartet vor Packers Quarterback Brett Favre, der 15 Stimmen für sich verbuchen konnte.

Kurzberichte

Am Donnerstag wird er offiziell vorgestellt, der neue Head Coach der Cowboys, Bill Parcells.

Clubbesitzer Jerry Jones griff tief in seine Portokasse und bot Parcells $17,1 Millionen für vier Jahre.

Dafür erwartet er nichts geringeres als den Super Bowl Sieg.

Eagles Quarterback Donovan McNabb hält das Nichtstun nicht mehr länger aus. Er wird am Donnerstag wieder am Training teilnehmen.

01. 01. 2003

Kurzberichte

Gleich fünf seiner Assistenztrainer feuerte Seahawks Head Coach Mike Holmgren. Dabei hat er selbst seinen Job nur gerade so behalten. Als General Manager des Teams ist er allerdings entmachtet worden. Diesen Job will der Vorstand nun jemand anderem geben.

Packers Wide Receiver Donald Driver und Safety Darren Shaper haben am Dienstag nicht am Training teilgenommen. Beide kurieren kleinere Verletzungen aus und es steht noch nicht fest, ob sie am Samstag werden spielen können.

Bill Parcells könnte sich vorstellen der neue Head Coach der Dallas Cowboys zu werden. Die rechte an ihm halten allerdings die Buccaneers, die von Dallas eine schöne Abfindung bekommen wollen.

Die Besitzer der Lions halten an Head Coach Marty Mornhinweg und Präsident Matt Millen fest, obwohl die beiden Detroit den schlechtesten Punktestand Über zwei Saisons aller Zeiten bescherten.

Einen Rekord meldete ABC für sein Monday Night Spiel der 49ers gegen die Rams. Es hatte die schlechteste Einschaltquote aller Monday Night Spiele mit einer Zuschauerwertung von 8,7%. Damit lag es knapp unter dem Spiel der Redskins gegen die Giants, das im Jahr 1986 gegen Spiel 7 der World Series im Baseball antreten mußte und auf 8,8% kam.

Die Chiefs wollen Quarterback Trent Green behalten. Sie werden ihm einen neuen Vertrag vorlegen.

 

 

 

NEU!!!

Der WIN-FOOTBALL Desktophintergrund

Klicken Sie auf das Bild links, um sich den WIN-FOOTBALL Desktophintergrund runterzuladen.
 

 

 

 

 

 

news

Vorherige Seite

Nächste Seite

feldhintergrund04
feldhintergrund03

 

 

 

[Home] [Ergebnisse] [NFL News] [News Archiv] [Total Exzess] [Statistiken] [Tabellen] [Football erklärt] [Forum] [History] [NFL] [Impressum]

 


WIN-FOOTBALL Magazin © voss-multimediagruppe. Alle Rechte vorbehalten. Wiedergabe, auch Auszugsweise, nur mit ausdrücklicher, schriftlicher Genehmigung. Alle Logos und Namen sind eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Namensinhaber und urheberrechtlich geschützt. Alle Angaben ohne Gewähr.

 

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 "Haftung für Links" - hat das Landgericht Hamburg entschieden, das man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite gegebenenfalls mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. In WIN-FOOTALL sind Links zu anderen Seiten im Internet gelegt. Für all diese Links gilt: Da ich keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten habe, distanziere ich mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf www.win-football.de. Dies gilt für alle auf www.win-football.de ausgebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen.

 

 

winfootball2009logo