Vom 31. 12. 2001

Tschüß Giants

Es war das erwartet Defensespiel zwischen den Giants und den Hausherren aus Philadelphia.

Das Finale des Spiels war allerdings gigantisch.

7 Sekunden waren noch zu spielen, als die Giants den Kickoff nach Philadelphias Führungsfieldgoal annahmen - ein Touchback.

Quarterback Kerry Collins passte auf Tiki Barber an der 35 Yards Linie. Barber warf den Ball zurück zu Ron Dixon und dieser legte los. An der linken Außenlinie sprintete er an Freund und Feind vorbei bis zur 4 Yards Linie der Eagles. Hier drängte ihn Bobby Taylor aus dem Feld und die Giants aus den Playoffs.

Das sind Sternstunden des Footballs, die man nicht missen möchte, auch wenn der Rest des Spiels Grottenschlecht war.

P.S. Proteste lohnen sich doch, denn auch das Monday Night Spiel zwischen den Ravens und den Buccaneers wurde von Premiere übertragen. Zum Glück, denn das war ein tolles Spiel das Tampa Bay in die Playoffs brachte und die Chancen, daß die Ravens es nicht schaffen, Gott sei Dank vergrößerte.

29. 12. 2001

Kurzberichte

Dolphins Defensive End Lorenzo Bromell muß $5.000 Strafe zahlen, weil er Patriots Fullback Marc Edwards angespuckt hat. Das hat seine Gesamtsumme für diese Saison auf $33.000 hochgetrieben.

Dolphins Cornerback Sam Madison muß $5.000 Strafe zahlen, weil er einen Gegner außerhalb des Spielfelds gehittet hat.

Der suspendierte Saints Wide Receiver Albert Connell stellte sich am Freitag selbst der Polizei. Er hatte von Teamkollege Deuce McAllister $4.000 gestohlen.

28. 12. 2001

Siragusa wird den Ravens fehlen

Die Multibore Ravens müssen sehr wahrscheinlich zum zweiten Mal in Folge auf Tony Siragusa verzichten, der ein verstauchtes Knie hat. Ohne den „Runstopper“ dürften es die Buccaneers Läufer Alstott und Dunn in der Mitte etwas leichter haben.

Ohne Siragusa erlaubten die Ravens letzten Sonntag gegen Cincinattis Corey Dillon das erste 100 Yards Spiel seit 51 Partien.

Die besten Spieler der Woche - 15

AFC

Offense: Quarterback VINNY TESTAVERDE of the New York Jets

285 Yards, 2 Touchdowns

In seiner 15. NFL Saison die 6. Auszeichnung zum Spieler der Woche

Defense: linebacker RAY LEWIS of the Baltimore Ravens

11 Tackles, 2 Inerceptions, 1 abgewehrter Paß

In seiner 6. NFL Saison die 3. Auszeichnung zum Spieler der Woche

Special Teams: punter KEN WALTER of the New England Patriots

5 Punts für durchschnittlich 42,2 Yards

In seiner 5. NFL Saison die 2. Auszeichnung zum Spieler der Woche

NFC

Offense: Quarterback CHRIS CHANDLER of the Atlanta Falcons

28 von 40 Pässen für 431 Yards, 2 Touchdowns, 2 Interceptions

In seiner 14. NFL Saison die 3. Auszeichnung zum Spieler der Woche

Defense: cornerback RONDE BARBER of the Tampa Bay Buccaneers

3 Interceptions

In seiner 5. NFL Saison die 4. Auszeichnung zum Spieler der Woche

Special Teams: linebacker BRIAN URLACHER of the Chicago Bears

Urlacher fing den 27 Yards Touchdown zum Sieg bei einem Fake Field Goal

In seiner 2. NFL Saison die 1. Auszeichnung zum Spieler der Woche

25. 12. 2001

Kurzberichte

Eine Knöchelverletzung zog sich Giants Cornerback Jason Sehorn zu. Er wird bei dem wichtigen Spiel gegen die Eagles fehlen.

Rams Quarterback Kurt Warner ist der erste Quarterback der NFL, der zweimal die 4.000 Yards Hürde überwand.

Die Bears hoffen, daß Head Coach Dick Jauron seinen Vertrag nächste Woche verlängert.

Bears Linebacker Brian Urlacher erzielte mit einem Trickspielzug gegen die Redskins einen Touchdown.

Chiefs Tight End Gonzales möchte Profi in der NBA werden.

Buccaneers Kicker Martin Gramatica zog sich eine Muskelzerrung im Schußbein zu. Damit sind beide Gramaticas zur Zeit verletzt.

Drei verschossene Field Goals von Erstrundendraftpick Janikowski kosteten Oakland den Sieg gegen Tennessee.

Acht Versuche in Folge innerhalb der 1 Yard Linie San Franciscos konnte Philadelphia nicht in Punkte umwandeln.

Sieben mal hielt die Line der 49ers und der achte Versuch, ein Pass in die Endzone, wurde abgefangen.

24. 12. 2001

Kurzberichte

$12.5000 Strafe muß Willie Whitehead von den Saints für einen illegalen Hit auf Rams Quarterback Kurt Warner zahlen. Whitehead rammte Warner zu Boden, als der den Ball bereits geworfen hatte.

Nach einem 1-3 Start haben die Patriots mit einer Superleistung und einem Ersatz-Quarterback noch den Einzug in die Playoffs geschafft.

22. 12. 2001

Kurzberichte

Die Chargers werden am Sonntag wohl auf Wide Receiver Jeff Graham verzichten müssen weil sein Vater bei einem Autounfall ums Leben kam.

Chiefs Linebacker Donnie Edwards muß $12.000 Strafe zahlen wegen eines späten Angriffs auf Broncos Quarterback Gus Frerotte.

Vikings Wide Receiver Randy Moss muß $10.000 Strafe zahlen wegen Verhöhnung des Gegners - macht in dieser Saison schon $30.000 Strafe für Moss.

Vikings Quarterback Daunte Culpepper hatte eine arthroskopische Operation an seinem Knie. Das Team rechnet dennoch mit seinem Einsatz im letzten Spiel gegen Baltimore.

Die Browns, ausgestattet mit dem schwächsten Laufangriff der Liga, müssen jetzt auch noch auf den verletzten Running Back James Jackson, ihren besten Mann, verzichten. Jackson verletzte sich am Knöchel.

21. 12. 2001

Kurzberichte

Die Boston Pops werden eine Auswahl Amerikanischer Klassiker vor dem Super Bowl spielen. Außerdem werden sie Mariah Carey begleiten während sie die Nationalhymne singt.

Die Bengals haben keinen gesunden Quarterback mehr. Nach Smith sich als Ersatzmann von Jon Kitna verletzte, erwischte es jetzt seinen Ersatzmann, Scott Mitchell. Also muß Kitna wieder ran, der mit einem geschwollenen Mittelfinger an der Wurfhand noch die leichteste Verletzung hat.

Im Giants Stadion werden keine Getränke in Flaschen mehr verkauft. Grund sind die Fußballähnlichen Verhältnisse in Cleveland und New Orleans gewesen, wo durchgeknallte „Fans“ die Schiedsrichter mit Flaschen bewarfen.

Die Seahawks setzten Running Back Ricky Watters und Defensive End Matt LaBounty auf die Verletztenliste.

20. 12. 2001

Die besten Spieler der Woche - 14

AFC

Offense: Quarterback KORDELL STEWART, Pittsburgh Steelers

20 von 31 Pässen für 333 Yards, 2 Touchdowns

In seiner 7. NFL Saison die 1. Auszeichnung zum Spieler der Woche

Defense: linebacker WILLIAM THOMAS, Oakland Raiders

7 Tackles, 2 Inerceptions

In seiner 11. NFL Saison die 5. Auszeichnung zum Spieler der Woche

Special Teams: kicker ADAM VINATIERI, New England Patriots

4 von 4 Field Goals

In seiner 6. NFL Saison die 5. Auszeichnung zum Spieler der Woche

NFC

Offense: Running back ANTHONY THOMAS, Chicago Bears

31 Läufe für 173 Yards, 1 Touchdown

In seiner Rookie. NFL Saison die 1. Auszeichnung zum Spieler der Woche

Defense: defensive end GRANT WISTROM, St. Louis Rams

9 Tackles, 1 Interception, 3,5 Sacks

In seiner 4. NFL Saison die 1. Auszeichnung zum Spieler der Woche

Special Teams: punt returner DARRIEN GORDON, Atlanta Falcons

3 Puntreturns für 26,3 Yards/Return

In seiner 8. NFL Saison die 5. Auszeichnung zum Spieler der Woche

19. 12. 2001

Steelers - Ravens mit Topeinschaltquoten

Der amerikanische Kabelsender ESPN freute sich über die höchste Einschaltquote eines Kabelsenders im Jahr 2001. Das Spiel Steelers gegen Ravens lockte 7,8 Millionen Zuschauer vor die Glotze - Jahresbestmarke der amerikanischen Kabelsender.

Damit löste es bei ESPN den bisherigen Spitzenreiter Cowboys gegen Patriots ab. Dieses Spiel sahen am 5.12. 1999 5 1/2 Millionen Zuschauer.

Kurzberichte

Die Lions entliessen am Dienstag Punter Leo Araguz.

Die Vikings setzten Punter Mitch Berger auf die Verletztenliste. Berger verletzte sich bei einem Tackle am Nacken.

Die Miller Brauerei machte Steelers Quarterback Kordell Stewart zu ihrem Spieler der Woche. Stewart warf Pässe für 333 Yards - Persönliche Bestmarke.

18. 12. 2001

Kurzberichte

Seahawks Running Back Ricky Watters startete in seinem ersten Spiel seit acht Wochen und verletzte sich sofort erneut. Dieses Mal brach er sich das Sprunggelenk und somit ist die Saison für ihn beendet.

Tom Coughlin hat ein Angebot der Notre Dame Fighting Irish abgelehnt. Er hat in Jacksonville genau den Job, den er will, betonte er.

Fußballfan Vorkommnisse in der NFL erschrecken die Liga. In Cleveland und New Orleans warfen durchgeknallte Zuschauer Flaschen auf die Schiedsrichter.

Vikings Quarterback Culpepper wird noch diese Woche am Knie operiert. Da für Minnesota der Zug eh abgefahren ist zieht er seine Gesundheit vor.

Die Cardinals sind auf der Suche nach einem Kicker, da Gramatica sich beim Jubel über ein gelungenes Field Goal am Knie verletzte.

Die Broncos sind aus dem Playoffrennen. Deshalb werden sie Quarterback Gus Frerotte, der sich die Schulter brach, nicht mehr ersetzen für die letzten zwei Spiele.

Niners Quarterback Jeff Garcia will trotz einer Rippenverletzung nicht beim nächsten Spiel zusehen sondern starten.

Redskins Cornerback Darrell Green hat sich entschieden - er will nächstes Jahr noch mal für Washington spielen, seine dann 20. Saison.

In Carolina dürfte ein neuer Head Coach gesucht werden. George Seifert, der das Team zu EINEM Sieg führen konnte hat es wohl hinter sich.

15. 12. 2001

Eine weitere Strafe für Arrington

LaVar Arrington, Linebacker der Redskins, dachte sich, daß aller guten Dinge vier wären. Deshalb schubste er Cardinals Wide Receiver David Boston, nachdem dieser ihm den Ball nach einem Catch spöttisch zugeworfen hatte.

Das zog seine vierte Geldstrafe in dieser Saison nach sich, dieses Mal eine über $5.000.

Arrington hat somit jetzt schon $35.000 an Strafen an die Liga gezahlt.

12. 12. 2001

Knatsch in Indi

Zwischen den Colts und ihren Star Running Back Edgerrin James gibt es Probleme.

James zerriß sich am 25. Oktober gegen die Chiefs eine Sehne im Knie. Zur Behandlung und Rehabilitation wollte er weg aus Indianapolis und ging nach Miami. Statt aber dort, wie erwartet, am Montag bei seinen Teamkollegen am Spielfeldrand zu stehen, ließ James sich überhaupt nicht im Stadion blicken.

In den Zeitungen Indianapolis` werden jetzt schon die wildesten Trennungsgerüchte diskutiert. Ausdruck auch dieser total verkorksten Saison des Teams um den ältesten Head Coach der Liga, Jim Mora.

Kurzberichte

Die Seahawks haben Ricky Watters wieder als Starter auf der Running Back Position eingesetzt. Damit muß die Rookiesensation Shaun Alexander wieder auf die Ersatzbank.

Steelers Running Back Jerome Bettis behauptete, daß Linebacker Takeo Spikes mindestens genauso gut wäre, wie Ray Lewis von den Multibore Ravens.

Lewis will Bettis am Sonntag ganz eindeutig zeigen, was er von dieser, in seinen Augen blödsinnigen, Aussage hält.

Derrell Green von den Redskins könnte von seiner Absicht nach der Saison zurückzutreten zurücktreten. Eine 20. Saison für ihn wäre also im Bereich des Möglichen.

Red McComb, Besitzer der Vikings, will Dennis Green als Head Coach behalten, trotz der desaströsen Saison.

Highlight in einer dunklen Saison für die Bills ist Fullback Larry Centers. Er stellte mit 755 Receptions und 6.197 daraus resultierenden Yards zwei Receiving Rekorde für Running Backs auf.

Die besten Spieler der Woche - 13

AFC

Offense: Running back PRIEST HOLMES, Kansas City Chiefs

28 Läufe für 168 Yards, 1 Touchdown, 5 gefangene Pässe für 109 Yards und 1 weiterer Touchdown.

In seiner 5. NFL Saison die 3. Auszeichnung zum Spieler der Woche

Defense: safety BROCK MARION, Miami Dolphins

10 Tackles, 2 Inerceptions, 1 erzwungener Fumble, 1 eroberter Fumble

In seiner 9. NFL Saison die 1. Auszeichnung zum Spieler der Woche

Special Teams: punt returner TIM BROWN, Oakland Raiders

2 Puntreturns für 99 Yards, 1 Touchdown

In seiner 14. NFL Saison die 7. Auszeichnung zum Spieler der Woche

NFC

Offense: Quarterback TODD BOUMAN, Minnesota Vikings

21 von 31 Pässen für 348 Yards, 4 Touchdowns, 1 Interception

In seiner 4. NFL Saison die 1. Auszeichnung zum Spieler der Woche

und das in seinem ersten Start in der NFL

Defense: cornerback AENEAS WILLIAMS, St. Louis Rams

7 Tackles, 2 Interceptions

In seiner 11. NFL Saison die 4. Auszeichnung zum Spieler der Woche

Special Teams: punter SEAN LANDETA, Philadelphia Eagles

Durchschnittlich 41,4 Yards bei 10 Punts

In seiner 17. NFL Saison die 4. Auszeichnung zum Spieler der Woche

11. 12. 2001

Kurzberichte

Die Vikings erwarten Quarterback Daunte Culpepper zurück, der wegen eines verstauchten Knies ein Spiel aussetzen musste.

Die Broncos hoffen, daß Quarterback Brian Griese am Sonntag wieder eingesetzt werden kann. Er zog sich gegen die Seahawks eine Gehirnerschütterung zu.

Die Chargers haken die Saison ab und planen für die Zukunft. Aus diesem Grund soll von Sonntag ab der Rookie Drew Brees Quarterback spielen.

Bereits am Sonntag könnten die Steelers, die Raiders und die Eagles die Playoffs klarmachen.

Weil er nach dem Spiel noch einen Spieler der 49ers geschlagen hat muß Peerless Price $30.000 Strafe zahlen.

Die Jaguars suspendierten Wide Receiver R. Jay Soward. Soward fehlte die ersten 10 Spiele der Saison, weil er die Drogenpolitik der NFL missachtete. Dann wollte er nicht zum Training erscheinen. Die Jags werden sich wohl jetzt endgültig von ihm trennen.

Quarterback Jon Kitna wird den Bengals wohl gegen die Jets fehlen. Er verletzte sich am Mittelfinger der Wurfhand.

10. 12. 2001

Rice durchbrach die 20.000 Yards Barriere

Jerry Rice ist der erste Spieler der NFL, der in seiner Karriere Pässe für über 20.000 Yards gefangen hat.

Er durchbrach diese Barriere mit einem 9 Yards Paß spät im 2. Viertel im Spiel seiner Raiders gegen Kansas City.

Mit 20.034 Yards liegt er jetzt 6.030 Yards vor dem Zweitplatzierten James Lofton, der 14.004 Yards erzielte.

Später holte er sich dann noch einen Rekord. Mit einem 8 Yards Touchdown Paß erreichte er seinen 195. Touchdown - NFL Rekord

09. 12. 2001

Eaton nicht einverstanden mit Strafe

Seahawks Defensive Tackle Chad Eaton muß $12.500 Strafe zahlen, weil er versucht hat Chargers Quarterback Doug Flutie in den Rasen zu bohren.

Damit aber ist Eaton nicht einverstanden, weil er dachte, daß Flutie noch den Ball in der Hand hatte, als er ihn hittete. Deshalb will er die Strafe, seine erste in sechs Jahren als NFL Spieler, nicht bezahlen.

07. 12. 2001

Super Bowl wird immer teurer

Durch die Verlegung des Super Bowls hatten auch die Ausrichter des „Mardi Gras“ ihre Probleme. 11 Paradenclubs dieses Karnevals in New Orleans hatten jeweils Kosten um die $50.000, die sie jetzt von der Stadt oder der NFL erstattet haben wollen.

Bereits die Vereinigung der Automobilhändler Amerikas hat $7,5 Millionen von der NFL erhalten, damit sie ihr Jahrestreffen verlegen.

Die NFL und die Veranstalter des Mardi Gras wollen am Freitag über die Angelegenheit reden.

Kurzberichte

Terry Glenn trainierte wieder mit den Patriots. Der Wide Receiver war suspendiert und wollte nach seiner Strafzeit unbedingt wieder spielen. Doch die Patriots wollten ihn nicht mehr. Jetzt aber sagte Head Coach Bill Belichick, daß man mit Glenn ein besseres Team sein könnte.

Die Falcons haben einen neuen Besitzer. Arthur M. Blank, ein Mitbegründer der Firma „Home Depot“ gönnte sich den Vogel für $545 Millionen. Nach 36 Jahren ist das der erste Besitzerwechsel der Falcons.

Die Broncos werden erst kurz vor dem Spiel am Sonntag entscheiden, ob Wide Receiver Rod Smith, der am Fuß verletzt ist, eingesetzt werden kann.

Die Bears hoffen auf die Rückkehr von Rookie Running Back Anthony Thomas. Thomas verpasste die letzten beiden Spiele wegen einer Leistenzerrung.

Die Stadtväter der Super Bowlstadt New Orleans proben den äußersten Notfall. Sie berieten sich auf Bombenanschläge und Giftgasattacken während der Veranstaltung vor.

06. 12. 2001

Die besten Spieler der Woche - 12

AFC

Offense: Quarterback STEVE MC NAIR, Tennessee Titans

11 von 17 Pässen für 244 Yards, 3 Touchdowns

In seiner 7. NFL Saison die 3. Auszeichnung zum Spieler der Woche

Defense: defensive end ADALIUS THOMAS, Baltimore Ravens

8 Tackles, 1 abgewehrter Paß, 1,5 Sack, 2 erzwungene Fumbles

In seiner 2. NFL Saison die 1. Auszeichnung zum Spieler der Woche

Special Teams: punter MATT TURK, Miami Dolphins

Durchschnittlich 42,9 Yards bei 7 Punts

In seiner 7. NFL Saison die 4. Auszeichnung zum Spieler der Woche

NFC

Offense: Quarterback KURT WARNER, St. Louis Rams

17 von 23 Versuchen für 342 Yards, 4 Touchdowns

In seiner 4. NFL Saison die 4. Auszeichnung zum Spieler der Woche

Defense: safety MIKE BROWN, Chicago Bears

2 Sacks, 1 erzwungener Fumble, 1 eroberter Fumble, 9 Tackles, 2 abgewehrte Pässe

In seiner 2. NFL Saison die 2. Auszeichnung zum Spieler der Woche

2. Auszeichnung in dieser Saison

Special Teams: Die kickenden Brüder BILL GRAMATICA, Arizona Cardinals and MARTIN GRAMATICA, Tampa Bay Buccaneers

Beide schossen ein Siegbringendes Field Goal in Overtime - das hat es noch nie gegeben

In seiner Rookie. NFL Saison die 2. Auszeichnung zum Spieler der Woche

Zuletzt wurde er erst vergangene Woche ausgezeichnet

Martin Gramatica ist in seiner 3. Saison und wurde zum 3. Mal ausgezeichnet

04. 12. 2001

Lions blasen zur Offensive

oder doch eher aus dem letzten Loch?

Das einzige Team der NFL Saison 2001 ohne einen einzigen Sieg will ab jetzt mit dem Quarterback der Zukunft antreten.

Rookie Mike McMahon wird am Sonntag gegen die Buccaneers als Starter auflaufen.

Die Entscheidung wurde dem Trainerstab durch eine Schulterverletzung von Charlie Batch erleichtert, der die Saison wohl abhaken kann.

03. 12. 2001

Quo Vadis Arizona?

In der NFC East ist ein Team plötzlich wieder mit Playoff-Hoffnungen dabei: die Arizona Cardinals. Das überraschende 34:31 nach Verlängerung gegen den Favoriten aus Oakland, lässt die Cardinals mit

Washington und den New York Giants als Verfolger von Spitzenreiter

Phialadelphia (7-3) gleichziehen. Alle drei Team liefern sich mit 5-6 einen spannenden Kampf um Platz 2. Für die entscheidenden Punkte gegen die Raiders sorgte Kicker Bill Gramatica mit einem 24 Yard Fieldgoal in der Verlängerung. Ex-Thunder-Tight End Tywan Mitchell (Thunder Saison 2000) fing einen Pass für 5 Yards.

01. 12. 2001

Packers polstern Defense auf

Die Packers trennten sich von ihrem dritten Quarterback, Henry Burris. Dafür holten sie sich Safety Matt Bowen, um die Defense zu verstärken.

Bowen spielte in der letzten Saison in jedem Spiel für die Rams.

Falls beide Quarterbacks der Packers ausfallen, dann wird Ex-Rhein Fire Wide Receiver Bill Schroeder in den Genuß kommen, Bälle zu werfen, statt sie zu fangen.

Chargers verpflichten Christie

Die San Diego Chargers verpflichteten Kicker Steve Christie am Mittwoch.

Christie wurde im September von den Bills entlassen, wo der 34-jährige das Team in den Kategorien Erzielte Punkte (1.011) und Field Goals (234) anführte.

Christie bekam einen Vertrag über vorerst ein Jahr und $ 477.000.

Vom Footballsender Nr. 1 zum reinen Abzocker - Premiere

Premiere hat eine schöne Weihnachtsüberraschung für alle zahlenden Kunden unter den Footballfans.

Weil wir alle so brav waren und die vielen Mistpartien geschluckt haben, die sie uns vorgesetzt haben, brauchen wir die letzten beiden Monday Night Spiele nicht mehr anzusehen.

Obwohl wir brav unsere Gebühren dafür entrichtet haben, zeigt Premiere die Partien Tennessee @ Oakland und Multibore Ravens @ Tampa Bay nicht, die zugegeben zwar Samstags stattfinden, aber dennoch von ABC unter dem Titel „Monday Night Special“ geführt werden.

Zusätzlich werden auch die anderen anstehenden Samstagspartien nicht gezeigt. Das sind insgesammt vier Spiele, denn am Samstag den 22. 12. wird die Partie Philadelphia @ San Francisco gnädigerweise übertragen.

Vielen Dank dafür liebe Leute bei Premiere!

Wenn Ihr dazu etwas zu sagen habt, ...

oder schreibt dierekt an Premiere unter und dann in der Rubrik KONTAKT, unten auf der Seite eine Mail hinschicken.

29. 11. 2001

Die besten Spieler der Woche - 11

AFC

Offense: Quarterback TOM BRADY, New England Patriots

19 von 26 Pässen für 258 Yards, 4 Touchdowns

In seiner 2. NFL Saison die 2. Auszeichnung zum Spieler der Woche

Damit gewann der Ersatzmann von Drew Bledsoe bereits zum 2. Mal dieses Jahr diesen Titel.

Defense: linebacker WILLIAM THOMAS, Oakland Raiders

11 Tackles, 1 abgewehrter Paß, 1 Sack

In seiner 11. NFL Saison die 4. Auszeichnung zum Spieler der Woche

Special Teams: kick returner TROY EDWARDS, Pittsburgh Steelers

209 Yards insgesamt, darunter ein 101 Yards Touchdown.

In seiner 5. NFL Saison die 3. Auszeichnung zum Spieler der Woche

NFC

Offense: Running back GARRISON HEARST, San Francisco 49ers

12 Läufe für 106 Yards, 2 Touchdowns

In seiner 9. NFL Saison die 3. Auszeichnung zum Spieler der Woche

Defense: defensive tackle WARREN SAPP, Tampa Bay Buccaneers

2 Sacks, 1 erzwungener Fumble, 1 eroberter Fumble

In seiner 7. NFL Saison die 3. Auszeichnung zum Spieler der Woche

Special Teams: kicker BILL GRAMATICA, Arizona Cardinals

2 Field Goals, 2 Extrapunkte

In seiner Rookie. NFL Saison die 1. Auszeichnung zum Spieler der Woche

Bill Gramatica ist der Bruder von Martin Gramatica, der für die Buccaneers kickt

28. 11. 2001

Broncos im Pech

Die Denver Broncos haben drei hervorragende Running Backs. Doch jetzt mußten sie noch Karon Coleman verpflichten, weil sich Gary Anderson gegen Dallas das Bein brach. Dadurch fiel auch noch der letzte gesunde Running Back für Denver aus.

Coleman spielte letztes Jahr in neun Spielen für die Broncos, wurde im Trainingscamp jedoch entlassen.

Allerdings soll Terrell Davis möglicherweise am 2.12. gegen Miami wieder auflaufen können.

Mark Dixon fällt den Rest der Saison aus

Die Miami Dolphins (7-3) werden für den Rest der Saison auf Guard MARK DIXON verzichten müssen. Der ehemalige Offensive-Liner der Frankfurt Galaxy (1995) brach sich beim 34:27-Sieg der Dolphins über die Buffalo Bills (1-9) am Sonntag das rechte Bein. Eine böse Überraschung für Dixon, der dadurch seinen 31. Geburtstag am Montag im Krankenhaus feiern musste.

Für die Dolphins setzt sich die Verletzungsserie auf der Offensive Line

damit fort. Der Ausfall von Dixon ist besonders hart für Miami, da der

31-jährige einer der besten Linienspieler im Team war. Dixon spielt seine vierte Saison für Miami. In den letzten 26 Spielen der Dolphins lief er in 25 Partien als Starter auf. Zudem konnte Dixon auch als Tackle eingesetzt

werden.

Rookie TROY ANDREW musste Dixon am Sonntag ersetzen, weil der eigentliche

Ersatzmann HEATH IRWIN für den ebenfalls verletzten Center TIM RUDDY spielen

wurde. Miami hatte bereits mit BRENT SMITH und MARCUS SPRIGGS zwei

Offensive-Liner aufgrund von Verletzungen verloren.

27. 11. 2001

Tschüs Rams

Das war eine bittere Niederlage für die Rams. Wieder war es eine tolle Defense, die der „Größten Show auf Erden“ gezeigt hat, wo der Hammer hängt.

Damit sind die Super Bowl Träume der Rams ausgeträumt, denn noch nie hat ein Team, das in der Saison gegen Tampa Bay verloren hat, den Super Bowl erreicht.

26. 11. 2001

Kurzberichte

Dolphins Left Guard Mark Dixon brach sich gegen die Bills das rechte Bein. Dixon startete in 25 der letzten 26 Dolphins Spiele.

Das linke Bein brach sich Panthers Defensive Tackle Larry Chester im ersten Quarter gegen die Falcons.

Der beste Wide Receiver der Bengals in dieser Saison, Peter Warrick, verletzte sich gegen die Browns an der Schulter. Über die Länge seiner Auszeit ist noch nichts bekannt.

„Die Leistungen der Schiedsrichter waren heute weit unter dem Durchschnitt und ich werde die Strafe für diesen Spruch zahlen“, so Colts Head Coach Jim Mora am 11.11. nach dem Spiel gegen Miami. Die NFL verdonnerte ihn für diese Aussage zu $10.000 Strafe.

24. 11. 2001

Quinn erhält Unterstützung vor zweitem möglichen Start für Jaguars

In der Vorwoche erhielt Thunders World Bowl Held Jonathan Quinn überraschend die Chance, von Beginn an für die Jacksonville Jaguars gegen Pittsburgh zu starten. Erst zwei Stunden vor dem Spiel entschied Star-Quarterback Mark Brunell, daß er aufgrund einer Muskelverletzung am rechten Bein nicht spielen kann. Quinn machte seine Sache auf den ersten Blick nicht schlecht: 17 von 31 Pässen zum Mitspieler, für 225 Yards, ohne Interception. Doch leider trübten drei Ballverluste nach Sacks in aussichtsreicher Position seine Leistung. Am Sonntag, wenn die Jaguars auf Super Bowl Champions Multibore Ravens treffen, könnte Quinn wieder als Starter antreten.

22. 11. 2001

Kurzberichte

Die Jacksonville Jaguars machten Tabula Rasa. Zu den gefeuerten Spielern gehörten Kickoff Spezialist Jim Tarle und der dritte Quarterback, den die Fire Fans noch gut kennen, Phil Stambaugh.

Die Lions werden heute ohne Safety Ron Rice gegen die Packers antreten (18:30 Uhr LIVE). Nachdem er bei der Niederlage gegen die Cardinals am Sonntag verletzt wurde, ist für ihn die Saison bereits beendet.

Die besten Spieler der Woche - 10

AFC

Offense: Quarterback RICH GANNON, Oakland Raiders

25 von 38 Pässen für 311 Yards, 4 Touchdowns

In seiner 14. NFL Saison die 4. Auszeichnung zum Spieler der Woche

Defense: cornerback ANTHONY HENRY, Cleveland Browns

1 Tackle, 2 abgewehrte Pässe, 3 Interceptions

In seiner 1. NFL Saison die 1. Auszeichnung zum Spieler der Woche

Special Teams: kick Returner DERRICK MASON, Tennessee Titans

209 Yards insgesamt, darunter ein 101 Yards Touchdown.

In seiner 5. NFL Saison die 3. Auszeichnung zum Spieler der Woche

NFC

Offense: Wide receiver RANDY MOSS, Minnesota Vikings

10 gefangene Pässe für 171 Yards, 3 Touchdowns, 18 Laufyards

In seiner 4. NFL Saison die 4. Auszeichnung zum Spieler der Woche

Defense: linebacker LONDON FLETCHER, St. Louis Rams

11 Tackles, 1 erzwungener Fumble, 1 Interception

In seiner 4. NFL Saison die 3. Auszeichnung zum Spieler der Woche

Special Teams: kicker DAVID AKERS, Philadelphia Eagles

18 Punkte mit 5 Field Goals und 3 Extrapunkten. 2 Tackles bei Kickoff Returns

In seiner 3. NFL Saison die 3. Auszeichnung zum Spieler der Woche

21. 11. 2001

Kurzberichte

Die Falcons trennten sich von Cornerback Conrad Hamilton. Dafür verpflichteten sie Cornerback Elijah Williams erneut.

Die Colts setzten Wide Receiver Jerome Pathon am Dienstag auf die Verletztenliste. Er muß wegen eines Sehnenrißes am Fuß operiert werden.

Die Chargers verpflichteten Puntreturner Glyn Milburn, der vor einem Monat von den Bears entlassen worden war.

20. 11. 2001

Kurzberichte

Obwohl Drew Bledsoe wieder einsatzbereit ist wird auch gegen die Saints sein Ersatzmann Brady die Patriots anführen.

Ravens Defensive End McCrary mußte am Knie operiert werden. Für ihn könnte die Saison beendet sein.

Jaguars Quarterback Mark Brunell könnte mit seiner Verletzung am Bein auch das Spiel gegen die Bengals verpassen.

Die Packers setzten Safety LeRoy Butler auf die Verletztenliste. Er brach sich das Schulterblatt.

Steelers Tight End Bruener wurde an der Schulter operiert und kann die Saison als beendet ansehen.

17. 11. 2001

King Kurt, der Erste

Kurt Warner (1998 Amsterdam Admirals), Quarterback der St. Louis Rams, fügte seiner Sammlung an NFL Rekorden einen weiteren Meilenstein hinzu. Seit dem 48:14-Sieg über die Carolina Panthers ist "King Kurt" der Spieler in der NFL Historie, dem es am schnellsten gelang über 10.000 Passyards zu kommen.

14. 11. 2001

Kurzberichte

Die Bills verpflichteten einen weiteren Quarterback um den verletzten Rob Johnson zu ersetzen. Scott Dreisbach ist der Name des Neuen.

Am Montag wird des verstorbenen Korey Stringer von den Vikings in der Halbzeitpause gedacht. Vikings Besitzer Red McComb wird an der Seite von Stringers Witwe stehen, obwohl diese die Vikings auf $100 Millionen verklagt hat.

Die Lions feuerten Tight End Pete Mitchell.

Gegen die Raiders verpasste Seahawks Defensive Tackle John Randle das erste Spiel in seiner Karriere. Nach 183 Starts in Folge machte ihm ein verstauchtes Knie einen Strich durch die Rechnung.

Die besten Spieler der Woche - 9

AFC

Offense: Running back SHAUN ALEXANDER, Seattle Seahawks

35 Läufe für 266 Yards, 3 Touchdowns

In seiner 2. NFL Saison die 2. Auszeichnung zum Spieler der Woche

Defense: linebacker JASON GILDON, Pittsburgh Steelers

7 Tackles, 3,5 Sacks, 2 abgewehrte Pässe, 1 erzwungener Fumble

In seiner 8. NFL Saison die 2. Auszeichnung zum Spieler der Woche

Special Teams: punter TOM ROUEN, Denver Broncos

6 Punts mit durchschnittlichen 53,2 Yards

In seiner 9. NFL Saison die 1. Auszeichnung zum Spieler der Woche

NFC

Offense: Quarterback JEFF GARCIA, San Francisco 49ers,

21 von 34 Pässen für 252 Yards, 4 Touchdowns

In seiner 3. NFL Saison die 1. Auszeichnung zum Spieler der Woche

Defense: cornerback RONDE BARBER, Tampa Bay Buccaneers

7 Tackles, 4 abgewehrte Pässe, darunter 2 Interceptions in der „Redzone“

In seiner 5. NFL Saison die 3. Auszeichnung zum Spieler der Woche

Special Teams: punt Returner DARRIEN GORDON, Atlanta Falcons

3 Puntreturns mit durchschnittlich 46,3 Yards

In seiner 8. NFL Saison die 4. Auszeichnung zum Spieler der Woche

13. 11. 2001

Texans in den Startlöchern

Die Houston Texans werden ihr erstes Spiel am 5.8.2002 gegen die Giants bestreiten.

Ab dem 27.12.2001 dürfen sie anfangen Spieler zu verpflichten und am 18.2.2002 wird es eine Draft geben, aus der sie sich vorab Spieler einberufen dürfen.

12. 11. 2001

Kurzberichte

Die Chargers sind wieder auf dem Weg nach unten. Jetzt verloren sie auch noch Safety Rodney Hampton, der sich gegen die Broncos das Knie verstauchte.

Bills Quarterback Rob Johnson verletzte sich bei der Niederlage gegen die Jets an der Schulter und wurde von Alex Van Pelt ersetzt.

Die Colts verloren nicht nur gegen die Dolphins sondern auch ihren Ersatz Running Back Dominic Rhodes. Er verletzte sich an der linken Schulter.

10. 11. 2001

Kurzberichte

Aus für Edgerrin James. Der Star Running Back der Colts wird im Spitzenspiel des neunten Spieltags gegen Miami nicht spielen. Er erlitt vor zwei Wochen gegen die Chiefs ein verstauchtes Knie.

Die Raiders verpflichteten James Hasty, einen Pro Bowl Cornerback der Chiefs.

Die Raiders setzten ihren Ersatz Quarterback Bobby Hoying auf die Verletztenliste. Damit ist für den an der Schulter verletzten die Saison gelaufen.

08. 11. 2001

Kurzberichte

Die Hinterbliebenen von Korey Stringer wollen die Vikings verklagen. Stringer verstarb beim Training im Sommer an einem Hitzschlag.

$20.000 Strafe muß Jets Safety Damien Robinson zahlen. Robinson hatte Saints Quarterback Aaron Brooks ins Gesichtsgitter gegriffen und ihm den Kopf nach hinten verdreht.

Der Job von Jets Safety Damien Robinson ist in Gefahr. Am Ende des Spiels gegen die Saints begann er eine Schlägerei, die den Jets den Sieg kostete. Head Coach Herman Edwards ist sich nicht sicher, ob Robinson am Sonntag noch einen Job haben wird.

Die besten Spieler der Woche - 8

AFC

Offense: Quarterback STEVE MC NAIR, Tennessee Titans

27 von 34 Pässen für 241 Yards, 2 Touchdowns, dazu 10 Läufe für 74 Yards und 2 weitere Touchdowns.

In seiner 7. NFL Saison die 2. Auszeichnung zum Spieler der Woche

Defense: defensive end JOHN ABRAHAM, New York Jets

7 Tackles, 4 Sacks.

In seiner 2. NFL Saison die 1. Auszeichnung zum Spieler der Woche

Special Teams: kicker MATT STOVER, Baltimore Ravens

2 Field Goals, 1 Extrapunkt

In seiner 12. NFL Saison die 5. Auszeichnung zum Spieler der Woche

NFC

Offense: Running back AHMAN GREEN, Green Bay Packers

169 Laufyards, 49 Receivingyards, 1 Touchdown.

In seiner 4. NFL Saison die 2. Auszeichnung zum Spieler der Woche

Defense: safety MIKE BROWN, Chicago Bears

Zum zweiten Mal in zwei Wochen trug er den entscheidenden Interception zum Touchdown zurück.

In seiner 2. NFL Saison die 1. Auszeichnung zum Spieler der Woche

Special Teams: kick Returner BRIAN MITCHELL, Philadelphia Eagles

Trug den ersten Kickoff des Spiels über 94 Yards zum Touchdown zurück.

In seiner 12. NFL Saison die 6. Auszeichnung zum Spieler der Woche

06. 11. 2001

Kurzberichte

Gegen Kansas City mußte Chargers Quarterback Doug Flutie mit einer Gehirnerschütterung vom Platz. Am Sonntag soll er aber wieder spielbereit sein.

Chargers Wide Receiver Tim Dwight wird nächsten Sonntag wohl nicht starten können. Er erlitt gegen die Chiefs einen Lungenkollaps.

Die Cowboys haben so viele Quarterback Probleme, daß sie nächsten Sonntag mit Ryan Leaf starten wollen.

Im nächsten Monday Night Spiel wird Baltimore wieder mit Quarterback Elvis Grbac starten, der für zwei Spiele verletzt aussetzen musste. In seiner Abwesenheit führte Ersatzmann Randall Cunningham die Ravens zu zwei Siegen.

Panthers Quarterback Chris Weinke verletzte sich an der Wurfschulter und sein Einsatz im nächsten Spiel ist fraglich.

Die NFL bat den Staat um Hilfe, um den Super Bowl in New Orleans zu sichern. Laut Paul Tagliabue wird der Austragungsort des Super Ereignisses der sicherste Platz auf Erden sein.

01. 11. 2001

Kurzberichte

Die Cowboys verpflichteten Tackle Aaron Gibson von den Lions.

Die 49ers verpflichteten Quarterback Rick Mirer als Ersatzmann für Jeff Garcia.

Die besten Spieler der Woche - 7

AFC

Offense: Running back COREY DILLON, Cincinnati Bengals

27 Läufe für 184 Yards, 2 Touchdowns, 3 gefangene Pässe für 18 Yards und 1 weiterer Touchdown.

In seiner 5. NFL Saison die 3. Auszeichnung zum Spieler der Woche

Defense: cornerback DENARD WALKER, Denver Broncos

6 Tackles, 2 Inerceptions, 1 Touchdown.

In seiner 5. NFL Saison die 1. Auszeichnung zum Spieler der Woche

Special Teams: Punter TOM TUPA, New York Jets

8 Punts

In seiner 13. NFL Saison die 4. Auszeichnung zum Spieler der Woche

NFC

Offense: Quarterback SHANE MATTHEWS, Chicago Bears

25 von 31 Pässen für 166 Yards, 3 Touchdowns, 1 Interception

In seiner 8. NFL Saison die 1. Auszeichnung zum Spieler der Woche

Defense: safety SAMMY KNIGHT, New Orleans Saints

1 Sack, 8 Tackles, 2 Interceptions

In seiner 5. NFL Saison die 2. Auszeichnung zum Spieler der Woche

Special Teams: kicker JOHN CARNEY, New Orleans Saints

Erzielte 16 von 34 Punkten der Saints

In seiner 12. NFL Saison die 10. Auszeichnung zum Spieler der Woche

31. 10. 2001

49ers schmeißen drei raus

Die 49ers brauchen Platz unter der Gehaltsobergrenze. Sie trennten sich von Defensive End John Milem, Rookie Linebacker Shane Elam und Tackle Mark Bristol.

Die Niners wollen nämlich unbedingt Rick Mirer als Ersatz Quarterback wieder ins Team holen, den sie im August entlassen hatten.

Das wurde nötig, da sich Jeff Garcia am letzten Sonntag das Knie verstauchte.

Kurzberichte

Die Bears entließen Defensive Tackle Henry Taylor, der vier Spiele suspendiert ist, wegen Verletzung der Drogenpolitik.

Die Stadtväter von Dallas gaben einer Schnellstraße den Namen „Tom Landry Highway“.

Rams Linebacker Don Davis renkte sich das Handgelenk aus und wird etwa sechs Wochen pausieren müssen.

29. 10. 2001

Metcalf mit neuem NFL Rekord

Zuletzt spielte er in der Saison 1999, dann fand er kein Team mehr. Am Mittwoch riefen die Redskins bei Eric Metcalf an, und gestern stellte er in ihren Diensten einen neuen NFL Rekord auf. Er trug seinen 12. Kick- oder Puntreturn zum Touchdown zurück. Er nahm einen Punt von Giants Punter Rodney Williams auf und trug ihn über 89 Yards in die Endzone.

Bis zu diesem Zeitpunkt hatten die Redskins in der Saison 2001 insgesamt 12 Yards an Punts zurückgetragen.

Kurzberichte

49ers Running Back Garrison Hearst erzielte seinen ersten Touchdown nach seiner langen Verletzung. Zuletzt punktete er im Dezember 1998.

In Baltimore startete Altvater Randall Cunningham für den verletzten Elvis Grbac und führte die Ravens zum Sieg.

28. 10. 2001

Bills Rookie gesteht sexuellen Kontakt

Travis Henry, Rookie Running Back der Bills, gab zu sexuellen Kontakt zu einer 15-jährigen gehabt zu haben.

Am 9. November wird das Strafmaß verkündet. Die Höchststrafe könnte 90 Tage Gefängnis betragen.

Kurzberichte

Ravens Tackle Leon Searcy wird den Rest der Saison aussetzen müssen. Er riß sich erneut den Trizeps an.

Schwer unter Beschuß stehen Dick Vermeil und Trent Green in Kansas City. Die Chiefs haben erst einen Sieg errungen und die Fans sehen den Head Coach und den Quarterback als die Hauptschuldigen an.

Drew Bledsoe, Quarterback der Patriots, hat ein leichtes Training aufgenommen. Bledsoe verlor nach einem Tackle von Jets Linebacker Mo Lewis am 23 September die Hälfte seines Blutes durch eine Rippe, die sich in die Brust gebohrt hatte.

Für Jaguars Left Tackle Tony Boselli ist die Saison definitiv Zuende. Er verletzte sich schwer an der Schulter.

26. 10. 2001

Bears ohne Superstar Robinson

Schwerer Schlag für Marcus Robinson und seine Chicago Bears. Der ehemalige Star Receiver von Rhein Fire zog sich beim 24:0-Erfolg des Überraschungsteams aus Chicago bei den Cincinnati Bengals eine schwere Knieverletzung zu und wird voraussichtlich für den Rest der NFL Saison ausfallen.

Kurzberichte

Die Chargers werden ohne Junior Seau auskommen müssen, der an einer Leistenzerrung laboriert.

Rodney Harrison, Safety der Chargers, muß $12.500 Strafe zahlen für einen Hit mit dem Vorarm gegen Broncos Wide Receiver Eddie Kennison.

Clint Stoerner wird als Quarterback für die Cowboys starten, da Wright sich am Knie verletzte. Das macht Ryan Leaf zum zweiten Quarterback.

Charlie Batch hat zwar wegen einer Schulter Verletzung nicht trainiert, aber der Lions Quarterback will auf jeden Fall starten.

Bei den Panthers hat es zum wiederholten Male Running Back Biakabatuka erwischt. Wegen einer schweren Fußverletzung wird er bis zum nächsten Frühjahr ausfallen.

Im Sieg der Colts gegen die Chiefs am Donnerstag verstauchte sich Colts Running Back Edgerrin James das Knie.

Die Jets werden ohne Wayne Chrebet gegen die Panthers antreten müßen. Der Wide Receiver muß eine Gehirnerschütterung auskurieren.

25. 10. 2001

Die besten Spieler der Woche - 6

AFC

Offense: Wide receiver DAVID PATTEN, New England Patriots

4 gefangene Pässe für 117 Yards, 2 Touchdowns, lief 29 Yards für einen weiteren Touchdown und warf einen 60 Yards Touchdown.

In seiner 5. NFL Saison die 1. Auszeichnung zum Spieler der Woche

Defense: linebacker JOEY PORTER, Pittsburgh Steelers

7 Tackles, 1 abgewehrter Paß, 4 Sacks

In seiner 3. NFL Saison die 1. Auszeichnung zum Spieler der Woche

Special Teams: kicker JOE NEDNEY, Tennessee Titans

4 Field Goals

In seiner 6. NFL Saison die 6. Auszeichnung zum Spieler der Woche

NFC

Offense: Wide receiver ROD GARDNER, Washington Redskins

6 gefangene Pässe für 208 Yards, 1 Touchdown

In seiner 1. NFL Saison die 1. Auszeichnung zum Spieler der Woche

Defense: linebacker KEITH BROOKING, Atlanta Falcons

1 Sack, 12 Tackles, 2 abgewehrte Pässe

In seiner 4. NFL Saison die 1. Auszeichnung zum Spieler der Woche

Special Teams: punter TODD SAUERBRUN, Carolina Panthers

Durchschnittliche 55,8 Yards bei 6 Punts

In seiner 7. NFL Saison die 1. Auszeichnung zum Spieler der Woche

23. 10. 2001

Kurzberichte

Die Mutter von Raiders Besitzer Al Davis, Rose, verstarb am letzten Freitag im Alter von 103 Jahren.

Nur noch ein Team ist ohne Sieg, da die Redskins gegen Carolina gewannen. Die Lions warten weiter auf das erste Erfolgserlebnis.

Im Spiel der Lions gegen die Titans wurden drei Spieler vom Platz gestellt. Schon im vierten Spielzug wurden Lions Defensive End Tracy Scroggins und Titans Tackle wegen eines Faustkampfs aus dem Spiel geworfen. Im zweiten Viertel mußte Detroits Tackle Luther Ellis vorzeitig unter die Dusche, weil er einen Schiedsrichter geschubst hatte.

Patriots Wide Receiver David Patton war der erste NFL Spieler in 22 Jahren, der in einem Spiel einen Touchdown lief, fing und warf. Der letzte, dem dieses Kunststück gelang war , 1979.

Der Pro Bowl wird zum ersten Mal an einem Samstag ausgetragen, nämlich am 9.2.02.

Matt Stover von den Ravens stellte einen neuen Rekord auf. Er verwandelte sein 32. Field Goal in Folge.

18. 10. 2001

Die besten Spieler der Woche - 5

AFC

Offense: Quarterback TOM BRADY, New England Patriots

33 von 54 Pässen für 364 Yards, 2 Touchdowns

In seiner 2. NFL Saison die 1. Auszeichnung zum Spieler der Woche

Defense: linebacker MARVIN JONES, New York Jets

16 Tackles, 1 Interception, 1 eroberter Fumble

In seiner 9. NFL Saison die 1. Auszeichnung zum Spieler der Woche

Special Teams: kicker JOE NEDNEY, Tennessee Titans

3 Field Goals, 2 Extrapunkte

In seiner 6. NFL Saison die 5. Auszeichnung zum Spieler der Woche

NFC

Offense: Quarterback BRETT FAVRE, Green Bay Packers

27 von 34 Pässen für 337 Yards, 3 Touchdowns

In seiner 11. NFL Saison die 6. Auszeichnung zum Spieler der Woche

Defense: defensive end MICHAEL STRAHAN, New York Giants

4 Sacks, 6 Tackles, 1 abgewehrter Paß, 1 erzwungener Fumble

In seiner 9. NFL Saison die 4. Auszeichnung zum Spieler der Woche

Special Teams: kicker TIM SEDER, Dallas Cowboys

erzielte alle 9 Punkte der Cowboys

In seiner 2. NFL Saison die 1. Auszeichnung zum Spieler der Woche

17. 10. 2001

Faulk will spielen

Trotz eines verstauchten Knies will Marshall Faulk am Sonntag gegen die Jets spielen.

Der Running Back der Rams ist im Moment zwar auf der Verletztenliste geführt, kann aber jederzeit gesundgeschrieben werden. Eigentlich müßte Faulk mit dieser Verletzung 3-4 Wochen pausieren.

Kurzberichte

Die Jaguars haben Probleme, die Leute ins Stadion zu locken. Zum zweiten Mal in Folge bleibt der Bildschirm dunkel in Jacksonville weil das Heimspiel gegen die Bills nicht ausverkauft ist.

Die Chiefs müssen einige Wochen auf Left Cornerback Ray Crockett und Right Tackle Victor Riley verzichten. Beide verletzten sich in der Niederlage gegen die Steelers.

Zum ersten Mal in seiner Karriere verpasste Colts Kicker Mike Vanderjagt einen Extrapunkt.

Vorher verwandelte er 125 von 125 Extrapunkten.

16. 10. 2001

Sind DIE mies, Mann

Die Washington Redskins der Saison 2001 gehören schon jetzt zu schlechtesten Teams in der Geschichte der NFL.

Sie erzielten in den ersten 19 Vierteln dieser Saison erst EINEN Touchdown. Das haben bisher nur die Brooklyn Dodgers 1943 geschafft.

Im 20. Viertel, dem Schlußviertel gegen Dallas, gelang ihnen dann der zweite Touchdown der Saison.

14. 10. 2001

Cowboys verpflichten Leaf

Quarterback Ryan Leaf hat tatsächlich noch mal einen Verein gefunden, der dumm genug ist, ihn zu verpflichten. Er wird am Montag Abend für die Cowboys als dritter Quarterback auflaufen.

Gleich für drei Jahre unterschrieb der faulste Quarterback aller Zeiten bei den Kuhjungs und kassiert dafür $3 Millionen.

Gäbe es eine Wahl zum dümmsten Clubbesitzer, Jerry Jones wäre ein heißer Kandidat.

12. 10. 2001

Kurzberichte

Trent Dilfer wird wieder für die Seahawks starten. Der etatmäßige Quarterback Matt Hasselbeck leidet noch immer an einer Leistenzerrung.

Rookie Safety Jarrod Cooper von den Panthers muß $5.000 Strafe zahlen. Er hatte ein Handgemenge mit 49ers Derrick Deese am Sonntag nach dem beide Spieler des Feldes verwiesen wurden.

Jets Linebacker Mo Lewis muß $12.500 Strafe zahlen. Er hittete Bills Quarterback Rob Johnson, als dieser schon von sich aus zu Boden ging und damit signalisierte, daß er nicht mehr angegriffen werden durfte.

$35.000 Strafe muß Clevelands Gerard Warren zahlen, nachdem er Jaguars Quarterback Mark Brunell absichtlich mit langem Anlauf wegputzte.

Einen Gehaltsscheck Strafe muß Oaklands Elijah Alexander zahlen. Er hittete Seattles Quarterback Trent Dilfer, nachdem der den Ball schon weggeworfen hatte.

11. 10. 2001

Die NFL weicht Amerikas Sportart Nummer 1

Die NFL spielt in der Sportwelt der USA nur die zweite Geige. Aus diesem Grund weicht der Football der World Series im Baseball aus.

Das Sonntag Night Spiel zwischen den Giants und Washington wird zu einem normalen 4:00 Uhr P.M. Spiel.

Dafür wird die Partie der Colts gegen die Chiefs am Donnerstag 25.10. zum vorgezogenen „Sonntag Night Game“. Das macht Sinn, da diese Partie sowieso interessanter werden dürfte.

Am 28.10 wird es somit kein Sonntag Night Spiel geben, da zu diesem Zeitpunkt irgendeines der unzähligen Endspiele der MLB stattfindet.

Kurzberichte

Zweimal Jacksonville - zum Ersten wurde Wide Receiver R. Jay Soward für weitere sechs Wochen gesperrt, wegen Drogenmißbrauchs.

Zum Zweiten fällt Offensive Tackle Tony Boselli für unbestimmte Zeit aus, da er an der Schulter operiert werden muß.

Die besten Spieler der Woche - 4

AFC

Offense: Running back SHAUN ALEXANDER, Seattle Seahawks

31 Läufe für 176 Yards, 2 Touchdowns, 2 gefangene Pässe für 15 Yards

Im seiner 2. NFL Saison die 1. Auszeichnung zum Spieler der Woche

Defense: cornerback DELTHA O’NEAL, Denver Broncos

3 Tackles, 4 Interceptions, 2 abgewehrte Pässe

Im seiner 2. NFL Saison die 1. Auszeichnung zum Spieler der Woche

Special Teams: punter MATT TURK, Miami Dolphins

4 Punts, 40,8 Yards im Durchschnitt

Im seiner 7. NFL Saison die 3. Auszeichnung zum Spieler der Woche

NFC

Offense: Running back RICKY WILLIAMS, New Orleans Saints

30 Läufe für 136 Yards, 1 Touchdown, 5 gefangene Pässe für 42 Yards

Im seiner 3. NFL Saison die 1. Auszeichnung zum Spieler der Woche

Defense: linebacker BRIAN URLACHER, Chicago Bears

1 Sacks, 8 Tackles, 1 Interception, 1 erzwungener Fumble, 1 Fumble Return zum Touchdown über 90 Yards

Im seiner 2. NFL Saison die 1. Auszeichnung zum Spieler der Woche

Special Teams: kicker JOHN CARNEY, New Orleans Saints

5 von 5 Field Goals, 1 aus 50 Yards

Im seiner 12. NFL Saison die 9. Auszeichnung zum Spieler der Woche

10. 10. 2001

Kurzberichte

Die Patriots feuerten Wide Receiver Bert Emanuel. Damit machten sie Platz im Team für Terry Glenn, der wegen Nichtteilnahme am Training suspendiert war und der jetzt zurückkehrt.

Der Rookie Quarterback der Cowboys, Quincy Carter, wird etwa 4-6 Wochen ausfallen. Er zog sich eine Leistenzerrung zu gegen Oakland.

09. 10. 2001

Rams sind das einzige 4-0 Team

Einen Traumstart legten die Rams in dieser Saison wieder hin. Sie sind das einzige noch ungeschlagene Team der Liga.

Dank der runderneuerten Defense erzielten sie den ersten „zu Null“ Sieg seit 1994. Damals spielten sie allerdings noch in Anaheim, Los Angeles.

08. 10. 2001

Kurzberichte

Überführt wurde Bears Defensive Tackle Henry Taylor des Nehmens verbotener Substanzen. Er wurde für vier Spiele suspendiert.

Die Familie des an Hitzschlag gestorbenen Vikings Lineman Korey Stringer haben einen Anwalt eingeschaltet. Stanley Chesley, der ein Spezialist für Verletzungsfälle ist, will untersuchen, ob die Vikings alles getan haben, um Stringer zu helfen.

Die NFL bestrafte neun Spieler der Rams. Jeder von ihnen muß $5.000 Strafe zahlen, weil er im Spiel gegen die Vikings die Socken entweder zu hoch oder zu niedrig getragen hat. Kein Quatsch Leute, da gibt's ne Regel, die das festsetzt.

04. 10. 2002

Die besten Spieler der Woche - 3

AFC

Offense: Running back PRIEST HOLMES, Kansas City Chiefs

23 Läufe für 147 Yards, 2 Touchdowns, 5 gefangene Pässe für 78 Yards, 1 Touchdown

Im seiner 5. NFL Saison die 2. Auszeichnung zum Spieler der Woche

Defense: safety COREY HARRIS, Baltimore Ravens

7 Tackles, 1 Interception, 1 erzwungener Fumble, 1 eroberter Fumble, 1 abgewehrter Paß

Im seiner 10. NFL Saison die 1. Auszeichnung zum Spieler der Woche

Special Teams: kicker PHIL DAWSON, Cleveland Browns

4 Field Goals, 2 Extrapunkte

Im seiner 3. NFL Saison die 1. Auszeichnung zum Spieler der Woche

NFC

Offense: Quarterback KURT WARNER, St. Louis Rams

24 von 31 Pässen für 328 Yards, 4 Touchdowns (Rating 150.3)

Im seiner 4. NFL Saison die 3. Auszeichnung zum Spieler der Woche

Defense: defensive end MICHAEL STRAHAN, New York Giants

3 Sacks, 7 Tackles, 2 erzwungene Fumbles

Im seiner 9. NFL Saison die 3. Auszeichnung zum Spieler der Woche

Special Teams: special teamer K.D. WILLIAMS, Green Bay Packers

3 Special Teams Tackles, 1 eroberter Fumble

Im seiner 3. NFL Saison die 1. Auszeichnung zum Spieler der Woche

Kurzberichte

Die Cowboys feuerten Wide Receiver Wane McGarity. Clubbesitzer Jerry Jones, daß er nur der erste von einigen wäre, die folgen würden. Jones will alles tun, um die Cowboys vor einer perfekten Saison zu bewahren.

Die Falcons sind optimistisch am Sonntag wieder Quarterback Michael Vick einsetzen zu können. Vick mußte letze Woche pausieren, wegen einer Rippenprellung.

Super Bowl XXXVI

Der 36. Super Bowl findet am 3. Februar 2002 in New Orleans statt.

Dadurch wird die komplette Saison gespielt und die gesamten Playoffs mit dem Wild Card Wochenende.

Die NFL tauschte mit der NADA die Wochenenden. Dadurch findet das Jahrestreffen der Automobilhändler am 27. Januar statt, dem eigentlichen Wochenende des Super Bowls.

Die NFL zahlt der NADA $7,5 Millionen, um den Tausch möglich zu machen. Zusätzlich zahlt die NFL noch $500.000 für die Opfer des 11. Septembers, genausoviel, wie die NADA in den Wohltätigkeitstopf gezahlt hat.

Paul Tagliabue dankte dem Vorsitzenden der NADA, Phil Brady, der den Fans der NFL eine komplette Saison ermöglichte.

03. 10. 2001

Mark Brunell verletzt und schwer sauer

Im ersten Spielzug des Spiels gegen Cleveland erwischte es Jaguars Quarterback Mark Brunell. Ein Helm auf Helm Hit von Rookie Defensive Tackle Gerard Warren beendete das Spiel für Brunell.

Er und sein Head Coach Tom Coughlin setzten sich nach der Partie mit der NFL in Verbindung, um Warren für ein Spiel suspendieren zu lassen. Außerdem soll er eine empfindliche Geldstrafe erhalten.

Warren war mit einem Anlauf von 10 Yards auf Brunell losgestürmt und erwischte ihn voll, als dieser den Ball schon abgeworfen hatte.

Brunell dazu: „Ich bin schon oft gehittet worden, aber noch nie habe ich es gesehen, daß jemand so absichtlich darauf aus war, einen anderen Spieler zu verletzen.“

Kurzberichte

Ohne Center Jeremy Newberry werden die 49ers gegen die Panthers antreten müssen. Er verstauchte sich den Fuß und wird von Ben Lynch ersetzt werden.

Die NFL wird der Vereinigung der Automobilhändler alle Kosten ersetzen müssen, die dieser durch eine Verschiebung ihres Jahrestreffens anfällt. Doch dadurch ist jetzt zu 99% gewährleistet, daß der Super Bowl am 3. Februar in New Orleans stattfinden wird.

02. 10. 2001

Kurzberichte

Jamal Anderson, Running Back der Atlanta Falcons, zog sich einen Kreuzbandriß im linken Knie zu. Er wird die gesamte Saison aussetzen, genau wie letztes Jahr, als er sich das Kreuzband im rechten Knie riß.

Dolphins Linebacker Zach Thomas riß sich ein Band im linken Knie. Er selbst ist optimistisch, nächsten Sonntag wieder spielen zu können.

Raiders Defensive End Trace Armstrong riß sich die Achillessehne und wird den Rest der Saison ausfallen.

01. 10. 2001

Chargers 3-0

Die Akquisition von Quarterback Doug Flutie scheint sich bisher für San Diego auszuzahlen.

Drei Spiele mit dem ehemaligen Buffalo Bill, drei Siege. Die Bills sind übrigens mit drei Niederlagen in die Saison gestartet.

Zuletzt reichte es für die Chargers nach einem 3-0 Start für einen Auftritt im Super Bowl. Da war man zwar nur das Schlachtopfer für die 49ers, aber... immerhin.

29. 09. 2001

Kurzberichte

Bruce Armstrong hört mit dem Football auf. Der Left Tackle der Patriots spielte 212 Partien für New England, sechs Pro Bowls und einen Super Bowl. Er gab seine Entscheidung am Freitag bekannt.

Dorian Boose, Defensive End der Redskins, wurde für ein Spiel suspendiert und muß eine Strafe von $7.500 zahlen, weil er im Spiel gegen die Packers einen Schiedsrichter angefaßt hat.

In letzter Sekunde konnten die Chargers ein TV Blackout verhindern. Gegen die Bengals konnten die benötigten Karten gerade noch bis zum Donnerstagabend verkauft werden.

Ihr erstes TV Blackout erleben die Jacksonville Jaguars. Bis zum Donnerstagabend waren noch 5.943 Tickets für das Spiel gegen Cleveland zu haben. Jaguars Fans, die das Spiel im Fernsehen sehen wollen, müssen 300 Kilometer bis Tallahassee fahren, da darf wieder gesendet werden.

Mit einem Sieg gegen Cincinnati können die Chargers ihren ersten 3-0 Start seit der Super Bowl Saison 1994 hinlegen. Die Bengals könnten ihren ersten 3-0 Start seit 1990 schaffen.

Die Rams feuerten Kick Returner Aveion Cason wegen Unfähigkeit. Seinen Job übernimmt nun Trung Canidate.

27. 09. 2001

Die besten Spieler der Woche - 2

AFC

Offense: Quarterback PEYTON MANNING, Indianapolis Colts

23 von 29 Pässen für 421 Yards, 4 Touchdowns, 1 Touchdown Lauf

Im seiner 4. NFL Saison die 5. Auszeichnung zum Spieler der Woche

Defense: linebacker TAKEO SPIKES, Cincinnati Bengals

11 Tackles, 1 Interceptionreturn zum Touchdown

Im seiner 4. NFL Saison die 1. Auszeichnung zum Spieler der Woche

Special Teams: kicker WADE RICHEY, San Diego Chargers

4 Field Goals, 2 Extrapunkte

Im seiner 4. NFL Saison die 1. Auszeichnung zum Spieler der Woche

NFC

Offense: Running back JAMAL ANDERSON, Atlanta Falcons

Insgesamt 192 Yards von der Line of Scrimmage, darunter 98 Laufyards und 1 Touchdown Paß gefangen über 94 Yards

Im seiner 8. NFL Saison die 2. Auszeichnung zum Spieler der Woche

Defense: linebacker LONDON FLETCHER, St. Louis Rams

20 Tackles

Im seiner 4. NFL Saison die 2. Auszeichnung zum Spieler der Woche

Special Teams: punter SEAN LANDETA, Philadelphia Eagles

Durchschnittlich 52,4 Yards pro Punt bei 5 Punts

Im seiner 17. NFL Saison die 5. Auszeichnung zum Spieler der Woche

25. 09. 2001

Treffen zur Rettung des Super Bowls

Offizielle der NFL treffen sich mit Vertretern der National Automobile Dealers Association, NADA.

Grund ist, den Termin des Super Bowls zu retten. Wenn die Liga die Saison um eine Woche verlängert, dann findet am selben Wochenende in New Orleans, dem Austragungsort, das Jahrestreffen der NADA statt.

Die NFL möchte nun die NADA dazu bringen, ihr Treffen zu verlegen.

Kurzberichte

Patriots Quarterback Drew Bledsoe könnte zwei Wochen ausfallen. Er wurde im letzten Viertel ausgeknockt und mußte ins Krankenhaus.

Lions Head Coach Marty Mornhinweg sagte am Montag, daß Ty Detmer sein erster Quarterback bleibt, auch wenn er gegen die Browns 7 (sieben) Interceptions geworfen hat.

Wenn das noch mal passiert, könnte der Head Coach morgen hinweg sein.

24. 09. 2001

Smith überläuft Sanders

85 Yards erlief Cowboys Running Back Emmitt Smith am Sonntag. Damit schraubte er seine NFL Karriere Yards auf 15.291 Yards hoch, 22 mehr als Barry Sanders von den Lions.

Um an den Größten heranzukommen, Walter Payton von den Bears, braucht Smith noch 1.435 Yards.

Kurzberichte

Garrison Hearst, Running Back der 49ers, zog sich gegen die Rams eine Gehirnerschütterung zu.

Strong Safety Robert Griffith von den Vikings brach sich gegen die Bears das rechte Bein. Für ihn scheint die Saison beendet zu sein.

Jaguars Running Back Fred Taylor zog sich eine Leistenzerrung gegen Tennessee zu.

In Philadelphia verletzte sich Running Back Duce Staley erneut. Er verrenkte sich die Schulter.

Dallas bleibt weiter vom Wide Receiver Verletzungspech verfolgt. Raghib Ismail verstauchte sich das Knie.

23. 09. 2001

Falcons vor (fast) leerem Haus

Die Atlanta Falcons verkauften zu wenige Tickets für ihr erstes Heimspiel um ein Liveübertragung in der Stadt zu gewährleisten.

Die Regeln der NFL besagen, daß Spiele eines Heimteams in der eigenen Region nur übertragen werden, wenn das Stadion ausverkauft ist. Doch so viele Zuschauer wollen die Falcons in dieser Saison nicht sehen.

Das Spiel kann dennoch in Atlanta übertragen werden, weil die NFL nach den verbrecherischen Attentaten vor knapp zwei Wochen diese Regel für dieses Wochenende aufgehoben hat.

Titans starten mit Ersatz Quarterback

Steve McNair wird nicht für Tennessee antreten können. Wegen seiner kaputten Schulter müssen die Titans mit Ersatzmann Neil O`Donnell gegen Jacksonville spielen.

21. 09. 2001

Davis Pechsträhne reißt nicht ab

Etwa vier bis sechs Wochen wird Broncos Running Back Terrell Davis wieder ausfallen.

Davis mußte eine arthroskopische Untersuchung an seinem rechten Knie über sich ergehen lassen.

Bereits 1999 war er an diesem Knie operiert worden.

Mike Anderson wird für ihn starten.

New Orleans bangt um den Super Bowl

Die NFL plant die gesamte Saison um eine Woche zu verlängern. Deshalb werden die Stadtväter von New Orleans, dem Austragungsort des nächsten Super Bowls, nervös.

Am 3. Februar, dem neuen Datum des Super Bowls, wenn er denn verschoben würde, findet in New Orleans eine Versammlung der Automobilhändler Amerikas statt. 25.000 Hotelzimmer sind von der Vereinigung der Automobilhändler schon fest gebucht.

Dennoch will die Stadt alles versuchen, beide Großereignisse abzuhalten.

20. 09. 2001

Die besten Spieler der Woche - 1

AFC

Offense : Quarterback BRIAN GRIESE, Denver Broncos

21 von 29 Pässen für 330 Yards, 3 Touchdowns

Im seiner 4. NFL Saison die 1. Auszeichnung zum Spieler der Woche

Defense: linebacker ZACH THOMAS, Miami Dolphins

12 Tackles, 1 Interceptionreturn zum Touchdown, 1 abgewehrter Paß

Im seiner 6. NFL Saison die 1. Auszeichnung zum Spieler der Woche

Special Teams: punt returner TIM DWIGHT, San Diego Chargers

4 Punt Returns für 102 Yards, 1 Touchdown.

Im seiner 4. NFL Saison die 3. Auszeichnung zum Spieler der Woche

NFC

Offense: Running back AHMAN GREEN, Green Bay Packers

17 Läufe für 157 Yards, 2 Touchdowns

Im seiner 4. NFL Saison die 1. Auszeichnung zum Spieler der Woche

Defense: safety SAMMY KNIGHT, New Orleans Saints

3 Interceptions

Im seiner 5. NFL Saison die 1. Auszeichnung zum Spieler der Woche

Special Teams: kicker JOSE CORTEZ, San Francisco 49ers

Verwandelte 1 Extrapunkt und 3 Field Goals

Im seiner 1. NFL Saison die 1. Auszeichnung zum Spieler der Woche

19. 09. 2001

16 Saisonspiele

Die NFL hat sich entschlossen alle 16 Saisonspiele auszutragen.

Inwiefern deshalb die Playoffs betroffen sind, steht noch nicht fest.

Der ursprünglich zweite Spieltag wird am 6. Januar 2002 ausgetragen.

 

18. 09. 2001

Rückkehr zur Normalität, auch mit den Refs

Die NFL wird aus der Woche des Terrors mit den „normalen“ Schiedsrichtern zum Spielbetrieb zurückkehren.

Die Refs werden in diesem Jahr 50% mehr Geld bekommen und das wird sich in den nächsten vier Jahren auf 100% mehr steigern.

Schade eigentlich, denn der Spielfluß unter den Ersatzschiedsrichtern war doch deutlich besser. Sie pfiffen pro Spiel nur etwa 10 Fouls, während die „echten“ Refs es doch auf 16 Fouls bringen.

Wie wird der Spielplan aussehen?

Heute soll im Laufe des Tages besprochen werden, wie die Saison weitergehen soll.

Fakt ist, es wird mit Woche drei weitergehen. Und dann?

Da vor dem Super Bowl dieses Mal keine Freiwoche ist, kann der 2. Spieltag nicht einfach am Ende eingefügt werden.

Dafür soll dann das Wild Card Wochenende ausfallen und da soll Woche 2 nachgeholt werden. Die Playoffs würden dann direkt mit den Divisional Playoffs beginnen.

17. 09. 2001

Kurzberichte

Die Minnesota Vikings sind nicht mehr zufrieden mit dem Metrodome. Sie lehnen auch Pläne der Stadionbesitzer zur Renovierung ab und bestehen auf einem neuen Stadion.

Patriots Wide Receiver Terry Glenn wurde von seinem Arbeitgeber wegen Nichterscheinens zum Training für die gesamte Saison gesperrt. Dagegen legte Glenn Berufung ein und ein Schiedsgericht gab ihm Recht. Nach der vierwöchigen Pause, die er durch eine Sperre der Liga abzusitzen hat, darf er wieder spielen.

Die Denver Broncos mußten ihren Sieg gegen die Giants teuer bezahlen. Wide Receiver Ed McCaffrey brach sich das linke Bein und wird die gesamte Saison ausfallen.

Zum ersten Mal startete die NFL eine Woche später als sonst und die Einschaltquoten gaben ihr Recht. 9% mehr Zuschauer verfolgten die Spiele im Vergleich zum ersten Spieltag 2000.

Fox verzeichnete sogar die meisten Zuschauer zum Starttag seit 1994.

Titans Quarterback Steve McNairs Schulter ist wieder entzündet. Das wird ein hartes Jahr für ihn und sein Team.

13. 09. 2001

Woche 2 in der NFL zunächst abgesagt

NFL-COMMISSIONER PAUL TAGLIABUE GIBT ABSAGE

DES SPIELTAGES BEKANNT

In einer kurzen Stellungnahme hat PAUL TAGLIABUE, Commissioner der NFL, die Absage des 2. Spieltages der Saison 2001 bekannt gegeben.

"Wir, die National Football League haben beschlossen, daß an diesem Wochenende das innehalten, trauern und reflektieren Vorrang haben muss. In diesen Zeiten sollte unsere Zuwendung unseren Familien, Nachbarn und all denen, die von diesen furchtbaren Terrorakten betroffen sind, gelten.

Wir haben zwar Verständnis für diejenigen Sportler, die auch an diesem Wochenende

lieber Football spielen würden. Doch ebenso sehr können wir uns in die anderen

hineinfühlen, die sich an diesem Wochenende anderen Dingen zuwenden und ihre

Profi-Karriere zumindest für eine Woche aussetzen wollen. Wir glauben fest daran,

daß unser letztendlicher Beschluss die richtige Entscheidung für die NFL ist.

Am Sonntag dem 23. September werden die NFL, ihre Spieler und ihre Trainer stärker denn je zurückkehren und den Spielbetrieb wieder aufnehmen.

Eine Entscheidung, ob die nun ausfallenden Spiele dieses Wochenendes zu einem späteren

Zeitpunkt nachgeholt werden, oder ob wir diese Saison mit nur 15 regulären Spieltagen

pro Team bestreiten werden, ist noch nicht endgültig gefallen und wird schnellstmöglich

bekannt gegeben."

10. 09. 2001

Kurzberichte

Die Lions trennten sich von Defensive Tackle James Jones um Platz unter der Gehaltsobergrenze zu bekommen. Jones hätte in dieser Saison $1,6 Millionen machen sollen.

Die Bills setzten Kicker Steve Christie auf die Verletztenliste. Damit endete am Sonntag seine Serie von 188 Spielen in Folge.

Die Broncos verpflichteten Running Back Mike Anderson für weitere vier Jahre und $10 Millionen.

Paul Justin, Ersatz-Quarterback der Rams, der bei der Galaxy in der NFLE spielte, fällt für die ganze Saison aus. Justin zerriss sich ein Band im Knie.

Seinen zweiten Selbstmordversuch in einem Jahr überlebte Cowboys Defensive Tackle Dimitrius Underwood. Er liegt in einem Krankenhaus in Dallas.

Andre Reed, 37-jähriger Wide Receiver der Bills, gab seinen Rücktritt bekannt. Reed spielte zuletzt für die Redskins.

08. 09. 2001

Pittman benahm sich wie ein Pitbull

Gefängnis statt Football, das steht Cardinals Running Back bevor.

Pittman war im vergangenen Sommer zweimal verhaftet worden, weil er seine Frau geschlagen hatte. Das Team hat ihn für ein Spiel suspendiert ohne Bezahlung und ihm verboten das Gelände des Teams zu betreten und Kontakt zu den Trainern aufzunehmen.

Jetzt muß er zudem auch für fünf Tage ins Gefängnis.

Harte Strafen für illegale Hitter

Die NFL zieht ihre Linie der harten Strafen für illegale Hits weiter durch.

Jetzt erwischte es Cowboys Tackle Flozell Adams. Er warf im letzten Vorbereitungsspiel einen Chop Block gegen Jaguars Defensive End Tony Brackens. Brackens verstauchte sich das Knie und fällt vier Wichen aus.

Die Liga verdonnerte Adams zur Zahlung von $500.000, was dem Gehalt für ein Spiel entspricht.

Die Ersatzschiedsrichter sahen in dem Vorfall keinen Regelverstoß und warfen keine Flagge.

Kurzberichte

Die Schiedsrichtervereinigung rief die NFL an und wollten ihren Streik absagen. Bedingung wäre gewesen, daß nach dem Super Bowl ein bindender Schiedsgerichtsspruch einer neutralen Stelle angestrebt würde.

Die NFL sagte, das der Zug abgefahren wäre und die Ersatzschiedsrichter die Saison beginnen würden.

Bills Kicker Steve Christie nahm wegen einer Verletzung am Freitag nicht am Training teil. Bills Head Coach Gregg Williams will bis Sonntag warten, ob er einen Ersatzmann einsetzt, oder ob Christie selber Kicken kann.

Die Dallas Cowboys wollten es auch mal mit Quarterback Ryan Leaf probieren. Leaf erwies sich in San Diego als stinkfaule Socke und bekam in Tampa Bay noch eine Chance. Die Buccaneers hatten auch schnell die Nase voll und gaben ihn ab an die Cowboys. Hier jedoch überstand Leaf den Gesundheitscheck des Teamarztes nicht.

Die Chargers machten ihren Rookie Drew Brees zum zweiten Quarterback hinter Starter Doug Flutie.

05. 09. 2001

Darrell Green sagt Good Bye

Ein gang ganz großer des Footballs hat seinen Rücktritt erklärt.

Für den 41-jährigen von den Washington Redskins ist dies definitiv die letzte Saison. Noch nie hat jemand mit diesem Alter auf der Position des Cornerbacks gespielt.

Doch der neue Head Coach der Redskins, Marty Schottenheimer, machte den Draftpick aus der zweiten Runde, Fred Smoot, zum Starter und das gab wohl den Ausschlag. Green betont zwar, daß dem nicht so wäre und er noch zwei, drei Jahre spielen könnte, aber so ein wenig wird das doch reingespielt haben.

Kurzberichte

Keine Ergebnisse brachten die Verhandlungen zwischen der NFL und den Schiedsrichtern am Dienstag.

Aus seinem fünften NFL Team flog Quarterback . Mirer, der in seiner Draft der zweite einberufene Spieler überhaupt war, wurde jetzt von den 49ers vor die Tür gesetzt.

Die 49ers machten Tim Rattay zu ihrem zweiten Quarterback und Kevin Daft zur Nummer drei.

Damon Huard ist bei den Patriots auf die Position des dritten Quarterbacks abgerutscht. Nummer zwei ist Tom Brady.

04. 09. 2001

Nicht alle Quarterbacks kamen durch

Nicht alle Quarterbacks schafften es einen Job zu bekommen in der anstehenden Saison. Ty Detmer wurde von den Browns zu den Lions abgegeben. Momentan gar kein Team haben dagegen Jim Harbaugh, den die Lions gehen ließen, und Eric Zeier, der den Kampf in Atlanta gegen Doug Johnson verlor.

Die Panthers feuerten Jeff Lewis, wodurch Heisman Trophäen Gewinner Chris Weinke sofort ins kalte NFL Wasser geschmissen wird.

Kennison festgenommen

Nach einem Handgemenge in eine Nachtclub wurde Broncos Wide Receiver Eddie Kennison verhaftet und in Handschellen abgeführt.

Kennison hatte eine Schlägerei angefangen und war auf den Manager des Clubs losgegangen.

Kurzberichte

Defensive End Courtney Brown wird den Browns im ersten Saisonspiel fehlen. Der Spieler, der 2000 als erster in der Draft einberufen wurde, überdehnte sich das rechte Knie.

Defensive End Tony Brackens von den Jaguars wird vier bis sechs Wochen ausfallen. Auch er überdehnte sich das rechte Knie.

 

 

news

Vorherige Seite

Nächste Seite

feldhintergrund04
feldhintergrund03

 

 

 

[Home] [Ergebnisse] [NFL News] [News Archiv] [Total Exzess] [Statistiken] [Tabellen] [Football erklärt] [Forum] [History] [NFL] [Impressum]

 


WIN-FOOTBALL Magazin © voss-multimediagruppe. Alle Rechte vorbehalten. Wiedergabe, auch Auszugsweise, nur mit ausdrücklicher, schriftlicher Genehmigung. Alle Logos und Namen sind eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Namensinhaber und urheberrechtlich geschützt. Alle Angaben ohne Gewähr.

 

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 "Haftung für Links" - hat das Landgericht Hamburg entschieden, das man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite gegebenenfalls mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. In WIN-FOOTALL sind Links zu anderen Seiten im Internet gelegt. Für all diese Links gilt: Da ich keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten habe, distanziere ich mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf www.win-football.de. Dies gilt für alle auf www.win-football.de ausgebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen.

 

 

winfootball2009logo