Vom 29. 08. 2001

Aus: Schiedsrichter nur Zuschauer

Die NFL und die Gewerkschaft der Schiedsrichter haben ihre Verhandlungen ergebnislos abgebrochen.

Nach 18 Monaten Verhandlungen, die keine Annäherung brachten, sperrt die NFL ihre 119 Schiedsrichter, die sie immer gerne als die besten im Sport anpreist, aus.

Das heißt, daß die Ersatzrefs, die ja schon von der NFL gesichtet wurden, zum Einsatz kommen werden.

Die Ersatzleute, die alle Collegeschiedsrichter sind, treffen sich heute in Atlanta zu einem kurzen Camp und einer Einführung in die NFL Regeln. Dann geht es ab in die Städte in denen die letzten Vorbereitungsspiele anstehen.

Auch die erste Woche der regulären Saison wird von den Ersatzleuten geleitet werden.

28. 08. 2001

Schiedsrichterstreik noch nicht abgewendet

Anstatt nach Mexico zum American Bowl der Raiders und der Cowboys zu fliegen, mußte NFL Commissioner Paul Tagliabue mit den Vertretern der Schiedsrichtergewerkschaft in Dallas verhandeln.

Diese sind immer noch fest entschlossen zu streiken, falls die NFL ihnen keine höhere Bezahlung pro Spiel zusagt.

Die Liga hat mittlerweile Ersatzschiedsrichter beschafft, die jeder $4.000 erhalten werden, auch dann, wenn sie nicht eingesetzt werden sollten.

Schon am letzten Vorbereitungswochenende will die NFL auf sie zurückgreifen, falls mit den regulären Schiedsrichtern keine Einigung erzielt wird.

Panthers ohne Biss

Die Panthers haben so kurz vor Saisonbeginn noch keinen Starter auf der Quarterbackposition.

Jeff Lewis, der bisher als möglicher Starter galt, warf im letzten Vorbereitungsspiel gegen Baltimore drei Interceptions hintereinander. Jetzt trainiert er mit den Leuten der vierten Offense.

Aber auch Chris Weinke, Dameyune Craig und Matt Lytle sind nicht in der Lage eine Offense akkurat zu führen.

Da steh Head Coach George Seifert vor einem großen Problem.

Bears starten mit Matthews auf Premiere

Die Bears haben ihren ersten Quarterback gefunden. Shane Matthews steht als Starter fest.

Damit wird er das Team am 9. September gegen die Ravens anführen, und wir müssen uns das auf Premiere antun. Gut, man muß auch nicht hinsehen, aber es ist das erste Spiel der Saison und da guckt man auch sonen Mist.

Kitna Nr. 1 in Cinci

Die Bengals haben Jon Kitna zu ihrem Starter auf dem Quarterbackposten ernannt.

Kitna, der mit Barcelona dereinst World Bowl Sieger wurde, wurde von den Seahawks entlassen und hat nun in Cincinatti seine neue Heimat gefunden.

23. 08. 2001

Die erste Geldstrafe der Saison

Die reguläre Saison ist noch nicht dran und schon gabs die erste Geldstrafe für einen Hit.

Erwischt hat es Broncos Safety Eric Brown, der Packers Wide Receiver Antonio Freeman mit einem Helm auf Helm Hit den Kiefer ausgerenkt hat.

Dafür muß Brown jetzt den Verdienst dieses einen Spiels, $24.588, an Strafe zahlen.

Hier spricht die NFL wohl eine deutliche Warnung an alle Spieler aus.

$24 Millionen fürs Nichtstun

Die Seattle Seahawks habe wohl ihren Quarterback der Zukunft entdeckt. Sie verpflichteten Matt Hasselbeck für fünf Jahre und zahlen ihm $24 Millionen.

Hasselbeck beginnt das vierte Jahr seiner NFL Karriere und hat noch kein reguläres Spiel gestartet.

In den Vorbereitungsspielen für die Seahawks hat er 22 von 36 Pässen an den Receiver gebracht und noch keinen Interception geworfen.

Der Mann mit dem Visier

Colts Quarterback Peyton Manning hat eine Entzündung im linken Auge. Aus dem Grund trägt er ein dunkles Visier in der Gesichtsmaske.

Zuerst hatte er eine Entzündung im rechten Auge, die abgeheilt war. Jetzt hat es das andere Auge erwischt.

Beim Training warf er seine Pässe akkurat und es waren keine Probleme wegen des Visiers zu bemerken.

Bears haben genug von McNown

Er war die erste Wahl der Baers in der Draft von 1999 und wurde den Erwartungen nie gerecht. Jetzt gaben die Bears Quarterback Cade McNown an die Dolphins ab.

Hier wird er der dritte Mann hinter Jay Fiedler und Ray Lucas sein.

21. 08. 2001

Rams stopfen ein Verteidigungsloch

Die St. Louis Rams konnten den Ausfall ihres Defensive Ends Cedric Jones kompensieren. Jones brach sich die Hüfte und wird diese Saison definitiv verpassen.

Der frühere Starter der Buccaneers, Chidi Ahanotu, unterschrieb für ein Jahr beim Titelanwärter.

Ahanotu startet in 104 seiner bisherigen 113 NFL Spiele.

Schreck in Jacksonville

Ein Schrei, ein Griff ans gerade operierte Knie und Jaguars Left Tackle Tony Boselli stürzte zu Boden.

Erste Untersuchungen ergaben, daß er keinen Schaden an den Bändern davongetragen hat. Head Coach Tom Coughlin zeigte sich erleichtert, daß es aller Voraussicht nach nur eine Prellung ist.

NFL sichtet Ersatzschiedsrichter

Da es momentan so aussieht, als ob die Schiedsrichter zum Beginn der Saison in einen Streik treten werden, sichtet die NFL schon mal Ersatzleute.

Auch die Schiedsrichter an den Videogeräten sind von dem Streik betroffen, doch auch sie sollen ersetzt werden.

Buccaneers in O-Line Nöten

Ein verstauchtes linkes Knie wird Center Jeff Christy etwa 3-5 Wochen zum Zuschauen verdammen.

Dadurch könnte es sein, daß die Bucs die erste Partie mit drei Spielern in der O-Line antreten, die erstmals ein NFL Spiel bestreiten.

Banks reist durch die NFL

Letzte Saison startete er die Saison noch als erster Quarterback der Ravens. Nach der Saison versuchte er es in Dallas. Dort wurde er nach drei Vorbereitungsspielen entlassen.

Jetzt landete er in Washington, wo die beiden Top Quarterbacks verletzt pausieren müssen.

Patriots haben Glenn für die Saison suspendiert

Patriots Wide Receiver Terry Glenn gehörte zu den Spielern, die sich mit verbotenen Substanzen haben erwischen lassen. Deshalb wurde er von der NFL für die ersten vier Spiele der Saison suspendiert. Er hätte jedoch am Training des Teams teilnehmen dürfen.

Dort ist er bisher aber noch nicht einmal aufgetaucht, so daß Head Coach Bill Belichick ihn für die gesamte Saison suspendierte.

09. 08. 2001

Kurzberichte

Defensive Tackle Ray Agnew von den Rams ist in den Ruhestand getreten. Der 33-jährige hat 11 Jahre in der NFL gespielt und wird dem Team als Spielerausbilder und Pastor weiter zur Verfügung stehen.

In die Reihe der Spieler, die beim Doping erwischt wurden, reihte sich Raiders Lineman Darrell Russell ein. Er wurde für die ersten vier Spiele gesperrt.

Wochenlange Ruhe, eine Operation und eine massive Behandlung mit Antibiotika haben anscheinend nichts geholfen. Titans Quarterback Steve McNair leidet unter einer mysteriösen Infektion in der Wurfschulter. Jetzt hat er ein leichtes Training aufgenommen, um die Schulter zu testen, die immer noch schmerzt.

Zwei Linemen der Colts mußten am Montag das Training frühzeitig beenden, da sie in der Hitze unter schwerer Atemnot litten.

Am Montag verstarb der 45-jährige Quarterback Coach der Patriots, Dick Rehbein, an einem Herzinfarkt.

05. 08. 2001

Glenn suspendiert

Wieder wurde ein Spieler erwischt, der sich nicht an das Antidopinggesetz der NFL gehalten hat.

Terry Glenn, Wide Receiver der Patriots, muß die ersten vier Spiele der Saison aussetzen, darf aber mit dem Team trainieren bis eine Woche vor Saisonbeginn.

Kurzberichte

Cornerback Patrick Surtain von den Dolphins muß wegen einer Knorpelentzündung im linken Knie pausieren. Er wird wohl die gesamte Vorbereitungszeit aussetzen.

Nach dem Tod von Korey Stringer nahmen die Vikings am Donnerstag wieder das Training auf. Es sei das Beste, um von dem schrecklichen Vorfall abzulenken, meinte Head Coach Dennis Green.

Stringer erlitt einen Hitzekollaps nach einem sehr intensiven Training in großer Hitze.

Lions Wide Receiver Herman Moore renkte sich am Donnerstag die linke Schulter aus.

Giants Half Back Tiki Barber brach sich die linke Hand. Er wird in den Vorbereitungsspielen wohl nicht antreten.

Mark Rypien steht nach einer dreijährigen Pause vor der Rückkehr in die NFL. Der Quarterback, der in Super Bowl XXVI zum MVP gewählt wurde, überzeugte die Colts bei einem Probetraining.

Die Browns trennten sich von Running Back Errict Rhett. Der 30-jährige hat zwar noch einen Vertrag bis 2002, soll aber jüngeren Talenten nicht im Weg stehen.

26. 07. 2001

Moss bleibt in Minnesota

Die Vikings und Randy Moss sind sich einig geworden.

75 Millionen Dollar für acht Jahre und 18 Milliönchen für die Unterschrift überzeugten den Wide Receiver, daß er zu Minnesota gehört.

Der 24-jährige ist der beste Receiver, den die NFL je sah. Er fing in den ersten drei Jahren seiner Karriere 226 Pässe für 4.163 Yards und 43 Touchdowns, jedes eine Bestmarke für Wide Receiver in den ersten drei Jahren.

Kurzberichte

Die Dolphins gaben ihrem All-Pro Defensive End Jason Taylor einen neuen Vertrag über $42 Millionen für sechs Jahre.

Die Raiders gaben Quarterback Marques Tuiasosopo einen Vertrag über $3,7 Millionen für sechs Jahre.

17. 07. 2001

Kurzberichte

Probleme bekommen die Cardinals mit ihrem geplanten neuen Stadion. Da es zu nah am Flughafen liegt, will die Luftfahrtbehörde den Bau nicht genehmigen. Je nach Wetterverhältnis könnten Flieger das Stadion in weniger als 300 Metern Höhe überfliegen müssen.

Die Broncos verpflichteten Offensive Lineman David Diaz-Infante für ein Jahr. Der 37-jährige erhält schlappe $477.000 für den Vertrag.

Diaz spielte zuvor bei der Galaxy und in der XFL.

Die Steelers gaben Head Coach Bill Cowher einen neuen Vertrag. Drei weitere Jahre für $7 Millionen war er den Besitzern wert.

$110 Millionen bekommt die NFL an Werbegeldern für ihre Webseite von AOL, Sportsline.com und Viacom.

Der alte Werbevertrag mit ESPN brachte bisher nur $ 10 Millionen für drei Jahre.

08. 07. 2001

Kurzberichte

In Atlanta ist das Rennen um den 2. Platz hinter Starting Quarterback Chris Chandler eröffnet.

Eric Zeier verstauchte sich den Fuß am letzten Tag des Mini Trainingscamps. Der erste Pick in der Draft Atlantas, Michael Vick, macht sich jetzt Hoffnungen auf Platz Nummer 2.

Dolphins Cornerback Ben Kelly rammte im besoffenen Kopf ein Polizeiauto in Miami. Nachdem er sich gegen einen Alkoholtest wehrte, wurde er verhaftet.

Bill Romanowski wurde vor Gericht freigesprochen. Der Linebacker der Broncos war angeklagt, illegale Diätpillen eingenommen zu haben.

Die Titans und Quarterback McNair wurden sich einig. McNair soll für sechs Jahre $47 Millionen erhalten plus einem Bonus für die Unterschrift unter den Vertrag von $16 Millionen.

29. 06. 2001

Kurzberichte

Die Steelers gaben ihrem Punter Josh Miller einen neuen Vertrag über fünf Jahre. Miller setzte in der letzten Saison 34 Punts innerhalb der 20 Yards Linie.

Die Polizei in Tempe, Arizona, mußte Cardinals Running Back Michael Pittman erneut verhaften.

Zum zweiten Male in diesem Monat hatte er eine handgreifliche Auseinandersetzung mit seiner Ehefrau.

Der ehemalige Wide Receiver der Cowboys, , wurde wegen Besitzes von Marihuana und anderer Drogen angeklagt.

16. 06. 2001

Heinz heißt das neue Stadion in Pittsburgh

Die Scherze machen schon die Runde: „Gibt es einen besseren Ort um „Catch-Up“ Football zu spielen?“ „Die Steelers pressen die Punkte nur so heraus“ „Stewart hatte eine Menge Pfeffer in dem Paß“.

Doch was solls, das neue Stadion in Pittsburgh heißt Heinz Field und der Ketchuphersteller läßt sich das $2,5 Millionen pro Jahr kosten.

14. 06. 2001

Primetime Playoffs

Zum ersten Mal überhaupt werden in dieser Saison Playoffspiele der NFL zur besten Sendezeit in den Staaten ausgestrahlt.

John Madden hat sich schon immer gefragt, warum gerade die interessanteste Phase der Saison zur unpopulären Mittagszeit läuft.

Das Problem ist jetzt vom Tisch, da Paul Tagliabue anscheinend auch kapiert hat, daß um so mehr Zuschauer vor der Glotze sitzen, je später es ist.

Die Samstagsspiele der Wild Cards und der Divisional Playoffs beginnen also jetzt nicht mehr um 12:30h (18:30 MEZ) und um 4:00h (22:00 MEZ), sonder um 4:30h (22:30 MEZ) und um 8:00h (02:00 Sonntagmorgen MEZ).

Für uns bedeutet das natürlich, weitere Nachtschichten einzuschieben.

Bislang sind die Sonntagsspiele der Playoffs von der Neuregelung noch nicht betroffen. Zum Glück für uns, sonst müßten wir wieder Blaumachen.

Kurzberichte

Bears Defensive End Joel Smengee hat seinen Rücktritt erklärt. Smengee spielte 11 Jahre in der NFL.

Die Chiefs verstärkten ihre Verteidigung mit Defensive Back Jason Belser. Belser war von den Colts entlassen worden.

Dolphin Safety Marion Brock testete seinen Marktwert als Free Agent, fand aber kein Team, das ihm genug zahlen wollte. So bleibt er in Miami, wo er letztes Jahr fünf Interceptions fing, einen Teamrekord von 109 Tackles aufstellte und im Pro Bowl spielte.

Die Baltimore Ravens waren am Mittwoch im Weissen Haus, um von Präsident George Dabbeljuh Bush geehrt zu werden. Tackle Tony Siragusa fand die fünf Minuten dauernde Zeremonie ziemlich unwürdig, zumal noch nicht mal ein Buffet aufgebaut war.

Bills Linebacker Corey Moore wurde am 1. Juni von einem Unbekannten ins Bein geschossen.

Giants Wide Receiver Ike Hilliard wird zum Saisonbeginn wohl noch nicht einsatzbereit sein. Er wird am Fuß operiert, was ihn 3 Monate außer Gefecht setzen könnte.

Die NFL und die Spielergewerkschaft haben sich darauf geeinigt, die bestehenden Verträge bis 2007 zu verlängern.

In Ruhestand befindliche Spieler sollen allerdings eine Erhöhung ihrer Bezüge um 100% erhalten.

04.06.2001

Der alte Mann und die Raiders

Jetzt ist es amtlich: Der beste Wide Receiver den die NFL je hatte setzt seine Karriere in Oakland fort.

Da nicht mehr in das Gehaltsgefüge der 49ers passte, mußte der Club ihn gehen lassen. Da schlugen die Raiders zu, die ja ein Herz für Altstars und gestrauchelte NFL Existenzen haben.

Ob Rice sich damit einen Gefallen getan hat, das werden wir ab dem 9.9.01 sehen, wenn es wieder jede Woche auf Premiere heißt: Hier gibt es die Pille für den Mann.

30. 05. 2001

Kurzberichte

Colts Head Coach traute seinen Augen nicht. Als er das erste offizielle Training abhielt fehlte ein Spieler unentschuldigt.- Running Back Edgerrin James. Hat der beste Läufer der letzten zwei NFL Saisons Starallüren?

Der 38-jährige Quarterback Randall Cunningham unterschrieb für ein Jahr in Baltimore.

Der ehemalige Besitzer der Patriots, Victor K. Kiam der 2. verstarb mit 74 Jahren.

Die Saints sind nicht mehr zufrieden mit dem Superdome und wollen entweder einen neuen Dome, oder umziehen.

24. 05. 2001

Kurzberichte

Gleich für drei Jahre verpflichteten die Chiefs ihre erste Wahl aus der Draft. Defensive Tackle Eric Downing wurde als 75. Spieler insgesamt einberufen.

Die Broncos nahmen als ersten Spieler einen Punter in der letzten Draft auf. Nick Harris wird Tom Rouen ersetzen, dessen Leistungskurve nach unten zeigte.

Die Seattle Seahawks werden von der AFC in die NFC wechseln, wenn die NFL 2002 mit neuen Gruppen startet.

 ...

Einen Nebenjob legte sich Vikings Star Wide Receiver Randy Moss zu. Er startet für die Pennsylvania ValleyDawgs in der United States Basketball League.

Die Raiders lagen mal wieder mit der NFL im Streit vor Gericht. Sie wollten $1,2 Milliarden von der Liga, weil diese angeblich einen Stadionneubau der Raiders in L.A. verhinderten.

Die Raiders unterlagen. Die jury konnte nicht erkennen, daß die NFL einen Stadionneubau in L.A. sabotiert hatte.

15. 05. 2001

Kurzberichte

Running Back ist jetzt der reichste Bengale aller Zeiten. Er unterschrieb einen Vertrag über $32 Millionen über fünf Jahre in Cincinnati.

Panthers Head Coach George Seifert trennt sich von seinem Pro Bowl Kick Returner Michael Bates. Er setzt ganz auf seinen Rookie Steve Smith.

Top Draftpick Quarterback Michael Vick hat in Atlanta unterschrieben. $62 Millionen für sechs Jahre ist seine Unterschrift wert. Dafür mußte Chris Chandler, der noch als die Nummer 1 gelistet wird, eine Gehaltskürzung hinnehmen, damit Atlanta unter der Gehaltsobergrenze blieb.

Auch die 49ers fischten sich Stars aus der Eintagsliga XFL. Sie sicherten sich Kicker Jose Cortez und Running Back Saladin McCullough.

08. 05. 2001

Die Cowboys bedienen sich in der XFL

Die zwei Saisons der XFL (Die ERSTE und die LETZTE) kamen den Dallas Cowboys gerade recht. Sie bedienen sich bisher am fleißigsten aus dem Talentpool, der ihnen da offeriert wurde.

Nach dem besten Running Back der XFL, John Avery, verpflichteten sie jetzt auch den besten Wide Receiver der Liga, Jermaine Copeland. Beide bekamen zwar nur die üblichen NFL Mindestbeträge, aber bei guter Führung wird man da sicher nachverhandeln können.

Copeland spielte übrigens im letzten Jahr für die Barcelona Dragons.

Kurzberichte

Die Titans und Quarterback Steve McNair stehen kurz davor einen neuen Vertrag zu unterzeichnen.

Unterzeichnet hat Cornerback Rod Woodson wieder in Baltimore. Nachdem er zuerst entlassen wurde, setzte man sich noch mal zusammen und heraus kam ein Vertrag über fünf Jahre.

06. 05. 2001

Kurzberichte

Die Bills verpflichteten noch einmal ihren Punktejäger Steve Christie.

Der Kicker wird damit seine 10. Saison für Buffalo absolvieren.

Die Jaguars verpflichteten zwei Spieler aus der XFL. Sie nahmen Safety Kerry Cooks und Linebacker Joseph Tuipala unter Vertrag.

Auch die Cowboys bedienten sich aus dem Talentpool aus der XFL. Sie nahmen vier Spieler unter Vertrag, die Guards Dan Collins und Jason Gamble sowie Kicker Francesco Biancamano und Running Back John Avery.

Reumütig kehrte Dana Stubblefield zu den 49ers zurück, nachdem die Redskins ihn gefeuert hatten.

Bill Walsh ist als General Manager der 49ers zurückgetreten. Er will das Feld einem jüngeren überlassen.

Und wo wir gerade dabei sind... auch Green Bay verpflichtete drei XFL Spieler. Paris Lenon, Linebacker genau wie Kevin Kaesviham und Guard Glenn Rountree.

Tackle Trevor Price ist der teuerste Spieler, den die Broncos sich jemals leisteten. Er unterschrieb für sieben Jahre und $60 Millionen.

Die Polizei in Clermont, Florida, verhaftete Baltimore Ravens Offensive Tackle Leon Searcy, weil er seine Frau getreten hatte.

Die Browns haben schon ärger mit ihrem Draftpick Jeremiah Pharms. Er ist angeklagt, einem Mann mit der Pistole gedroht und ihm Marihuana im Wert von $1.500,- abgenommen zu haben.

Schlechte Nachrichten für Jaguars Fans. Wide Receiver Jimmy Smith, der am Magen operiert werden mußte, erholt sich langsamer als erhofft.

Smith hat in den letzten fünf Jahren die meisten Pässe aller NFL Receiver gefangen und die meisten Yards erzielt.

Nach 11 Jahren in der NFL hing nun Chiefs Center Tim Grunhard seine Footballschuhe an den Nagel.

21. 04. 2001

Kurzberichte

Die Chargers konnten sich im Vorfeld der Draft nicht mit Top Pick Michael Vick einigen. Sie gaben die Rechte an ihm an die Falcons weiter. Atlanta gab dafür ihr Wahlrecht in Runde 1 (fünfte Stelle) und Runde 3 (67. Stelle) an San Diego.

Trent Green, der zweite Mann in St. Louis hinter Kurt Warner, ging zu seinem alten Super Bowl Coach. Dick Vermeil verpflichtete den Quarterback und gab dafür sein Wahlrecht in der ersten und der 12. Runde der Draft an die Rams.

Die Buccaneers feuerten Defensive End Chidi Ahanatou, der acht Jahre für den Club spielte.

Die Redskins feuerten den führenden Passempfänger unter den Running Backs, Larry Centers. Head Coach Marty Schottenheimer wollte für ihn einige Zusatztrainingseinheiten während der Offseason ansetzen, was Centers allerdings ablehnte.

Ex-Fire Wide Receiver Jeff Ogden bleibt in Miami. Die Dolphins gaben ihm einen weiteren Einjahresvertrag.

16. 04. 2001

Kurzberichte

Die Raiders haben Ersatz für Napoleon Kaufman gefunden. Sie verpflichteten Running Back Charlie Garner von den 49ers.

Die Titans begrüßten den Rückkehrer Josh Evans. Der Defensive Lineman war ein Jahr gesperrt, weil er sich zum dritten Mal wegen Dopings hatte erwischen lassen.

Die Chargers fordern Kicker John Carney heraus. Seit 11 Jahren spielt Carney in der Verlierertruppe und jetzt muß er seinen Posten gegen Wade Richey von den 49ers verteidigen.

Ohne Unterstützung der Stadt findet am Samstag eine Parade in Lakeland zu Ehren von Ravens Linebacker Ray Lewis statt. Einzig zwei Polizeiautos werden die Straße vor der Parade frei machen, das ist alles, was die Stadt für den des Mordes verdächtigten übrig hat.

13. 04. 2001

Kurzberichte

Tom Benson, Besitzer der Saints, mußte sich einer Bypassoperation unterziehen. Sein Zustand ist kritisch.

Cornerback Todd Lyght, der für die Rams 1999 im Pro Bowl spielte, hat für zwei Jahre in Detroit unterschrieben.

Die Broncos sicherten sich die Dienste ihres Quarterback Brian Griese für weitere sechs Jahre. Der Deal soll $42 Millionen für Griese bringen.

Running Back Napoleon Kaufman von den Raiders erklärte seinen Rücktritt.

Auch Cowboys Quarterback Troy Aikman erklärte jetzt endgültig seinen Rücktritt.

07. 04. 2001

Kurzberichte

Die Broncos angelten sich Defensive End Keith Washington, der maßgeblich am Super Bowl Sieg der Ravens beteiligt war.

Wide Receiver Carl Pickens, der von Tennessee entlassen wurde, fand eine neue Heimat in Dallas. Die Cowboys verpflichteten ihn zum Mindestveteranengehalt von $484.000.

Cornerback Ray Crockett, der die letzten sieben Jahre in Denver spielte, wurde von den Chiefs verpflichtet.

Die Seahawks haben Linebacker Levon Kirkland verpflichtet. Kirkland hat sechs erfolgreiche Jahre bei den Steelers hinter sich.

Die NFL wird Ende Mai ihre neuen Divisionspläne vorstellen. Bis jetzt liegen 12 verschiedene Pläne vor, die alle die wichtigsten Teamrivalitäten beibehalten.

Quentin Neujahr hat in Denver unterschrieben. Bisher spielte der Center in Jacksonville.

Die Patriots verpflichteten den Ex-Galaxy Quarterback Damon Huard als Ersatzmann für Steve McNair.

Jaguars Quarterback Mark Brunell hat für weitere vier Jahre und $30 Millionen in Jacksonville unterschrieben.

 

 

29. 03. 2001

Brown verklagt die NFL

Orlando Brown verklagt die NFL auf Zahlung von $200 Millionen.

Brown kann nicht mehr Football spielen, weil ein Schiedsrichter ihm eine Flagge ins Auge warf.

Weil die Flagge zu schwer war und nicht korrekt geworfen wurde will er jetzt Schadensersatz und Schmerzensgeld.

Kurzberichte

Die NFL hält bis Ende der Saison 2003 am „Instant Replay“ fest.

12 Monate auf Bewährung gab es für Broncos Quarterback Brian Griese, der besoffen am Steuer erwischt wurde.

Die Pläne, das Soldier Field (Heimat der Bears) für $587 Millionen zu renovieren, wurden abgesegnet.

Letzte Woche verhandelte 49ers Wide Receiver Jerry Rice mit den Seahawks.

Aber auch die Raiders haben ihr Interesse an Rice bekundet, der San Francisco verläßt, weil er nicht mehr unter die Gehaltsobergrenze passt.

Gute Heilungsfortschritte macht Saints Quarterback Jeff Blake, der sich in der letzten Saison den Fuß brach.

Die Cowboys haben einen Nachfolger für Quarterback Troy Aikman gefunden, Tony Banks.

Banks begann die letzte Saison als Starter für die Ravens, wurde aber wegen absoluter unproduktivität auf die Bank verbannt.

25. 03. 2001

Kurzberichte

Einen Wechsel in der AFC Central vollzog Safety Mike Logan. Er wechselte von den Jaguars zu den Steelers.

Die Buccaneers basteln weiter an ihrem Meisterteam. Jetzt verpflichteten sie Defensive End Simeon Rice von den Cardinals.

Mark Chmura darf wieder in der NFL spielen. Vom Gericht freigesprochen vom Vorwurf der sexuellen Belästigung, hat die Liga den Fall selbst noch einmal untersucht. Aber auch sie kam zum gleichen Ergebnis und der ehemalige Packers Tight End darf wieder in die NFL.

Die angestrebte Neuordnung der NFL wird erst am 1. Juni 2001 verhandelt werden.

Sie wird nötig, da mit den Houston Texans ein weiteres Team in die Liga kommt.

Der ehemalige Running Back der Dragons und 49ers, Lawrence Phillips, wollte es noch mal in der AFL versuchen unterzukommen. Die Florida Bobcats gaben ihm die Chance, doch Phillips tauchte nie bei ihnen auf.

20. 03. 2001

Cowboys lassen Lett gehen

Er war ein Fels in der Brandung der Cowboys Defense, wenn er nicht wieder mal wegen der Einnahme verbotener Mittel gesperrt war, Defensive Tackle Leon Lett.

Jetzt wanderte er ab zu den Broncos, die ihm $9 Millionen für vier Jahre boten.

Kurzberichte

Es ist offiziell: Die Panthers haben Quarterback Steve Beuerlein am Montag entlassen.

Quarterback Ryan Leaf hat gerade einen neuen Vertrag mit den Buccaneers ausgehandelt, die ihn tatsächlich doch behalten wollen.

Cornerback Denard Walker wurde mit Denver einig. Der ehemalige Titan soll sechs Jahre bei den Broncos bleiben.

Die Jets verpflichteten Wide Receiver Matthew Hatchette von den Vikings.

Middle Linebacker Bernardo Harris unterschrieb wieder in Green Bay. Hier führte er das Team in den letzten zwei Jahren in Tackles an.

Ex Broncos Quarterback John Elway unterstützt die Scouts des Teams bei den Vorbereitungen zur Draft. Dabei will er nicht nur den Scouts sein Wissen zur Verfügung stellen, sondern er will lernen, was man im Vorstand so alles zu tun hat, denn eines Tages will Elway sein eigenes Team besitzen.

16. 03. 2001

Kurzberichte

Eine Schwellung im Knie sorgt dafür, daß Packers Running Back Dorsey Levens einen Teil des Minicamps verpassen wird.

Die Vikings wurden sich mit Tight End Byron Chamberlain einig. Chamberlain spielte bisher in Denver und er unterschrieb jetzt einen 6-Jahresvertrag in Minnesota.

Die Dolphins verpflichteten Quarterback Mike Quinn erneut für zwei Jahre.

Die Panthers entschieden sich für Quarterback Jeff Lewis anstelle von Steve Beuerlein.

Beuerlein darf somit gehen. Als Ersatzmann für Lewis steht Dameyune Craig bereit.

14. 03. 2001

Lawrence von Barcelona

Lawrence Phillips will es noch einmal versuchen. Der „schwierige“ Running Back spielte bereits in der NFLE bei den Dragons. Hier erzielte er mit 1.21 Yards und 14 Touchdowns in einer Saison jeweils einen Ligarekord.

Dann nahmen ihn die 49ers auf, wo er aber wegen mangelnder Trainingsteilnahme nach acht Spielen gehen mußte.

Jetzt versucht er es in der Arena Football League bei den Florida Bobcats.

Kurzberichte

Die Falcons verpflichteten Punter Chris Mohr für den gefeuerten Dan Stryzinski.

Mohr wurde von den Bills weggeschickt, da er nicht mehr unter die Gehaltsobergrenze passte.

Die Chiefs verpflichteten Punter Dan Stryzinski. Todd Sauerbrun wurde entlassen.

Die Ravens verpflichteten Offensive Tackle Leon Searcy für sechs Jahre.

Die Cowboys haben bei den Buccaneers angefragt, ob sie Quarterback Ryan Leaf von ihnen haben können.

Favre flog das Dach weg

Bei einem schweren Sturm am Montag passierte es. Packers Quarterback Brett Favre wurde das Dach vom Haus gerissen und flog in Einzelteilen davon.

Favre selbst und drei Familienmitglieder versteckten sich unter einer Treppe, als das Unglück geschah.

Der Sturm in Mississippi tötete einen Mann und zerstörte Dutzende von Häusern.

10. 03. 2001

Kurzberichte

Die Kansas City Chiefs haben Gespräche mit Troy Aikman aufgenommen.

In Kansas beendete auch schon Joe Montana unauffällig seine Karriere.

Defensive Tackle Chad Eaton ist von den Patriots zu den Seahawks gewechselt.

Die Dolphins verpflichteten Quarterback Ray Lucas, den bisherigen Ersatzmann der Jets.

Die Chiefs verpflichteten Punter Dan Stryzinski.

Wide Receiver James Trash wechselte von den Redskins zu den Eagles.

Die Chargers haben jetzt zwei ehemalige CFL Quarterbacks. Nach Dave Dickenson unterschrieb jetzt auch Doug Flutie. Flutie soll den Job des Starters erhalten.

Defensive Tackle Cortez Kennedy will weg von den Seahawks. Für ihn steht schon der ehemalige Viking John Randle als Ersatz in den Startlöchern.

Die Panthers sind auf der Suche nach einem jungen, mobilen Quarterback. Steve Beuerlein wollen sie nun loswerden.

Die Bengals verpflichteten Quarterback Jon Kitna für vier Jahre.

Running Back Tiki Barber bleibt in New York. Er unterschrieb erneut bei den Giants.

Die Steelers entliessen Linebacker Levon Kirkland um unter der Gehaltsobergrenze bleiben zu können.

08. 03. 2001

Aikman steht auf der Transferliste

Tja, was ist schon fair an der Transferliste?

Das werden sich die Fans von Troy Aikman zur Zeit fragen, die ihren Liebling abserviert sehen von den Cowboys.

12 Saisons, 10 Gehirnerschütterungen und 3 Super Bowls hat er für Dallas auf dem Konto.

In der Planung zur nächsten Saison spielt er jedoch keine Rolle mehr. Seine Gehaltszahlungen hätten die Gehaltsobergrenze der Cowboys um $ 7 Millionen überschritten.

Aikman selbst denkt noch nicht ans Aufhören und hofft, daß er ein neues Team findet.

Kurzberichte

Nur kurz währte die Freude von Brett Favre , der erste und einzige $100 Millionenspieler der NFL zu sein.

Nur kurz nach seinem Megadeal gaben die Patriots ihrem Quarterback Drew Bledsoe $103 Millionen für 10 Jahre.

Die Titans verpflichteten Kicker Joe Nedney.

Die Bengals zeigen Interesse an Defensive Lineman Dana Stubblefield, Quarterback Jon Kitna und Center Evan Pilgrim.

Die Ravens verpflichteten Quarterback Elvis Grbac für fünf Jahre und $30 Millionen.

Die Chargers verhandelten mit Doug Flutie. Der will aber auch noch mit anderen Teams sprechen, bevor er sich entscheidet.

Die Buccaneers gaben Quarterback Eric Zeier an die Falcons ab.

06. 03. 2001

Buccaneers landeten einen Volltreffer

Mit der Verpflichtung von Quarterback Brad Johnson haben die Buccaneers wohl einen Volltreffer gelandet.

Johnson unterschrieb für fünf Jahre und bekommt dafür $28 Millionen.

Tampa Bay stach damit den amtierenden Super Bore Champion Baltimore aus, der auch gerne mal ein wenig Qualität in seine Offense gebracht hätte.

Johnson begann seine Karriere in der NFL Europe, ging dann zu den Vikings, den Redskins und jetzt den Buccaneers.

04. 03. 2001

Vikings lassen Randle ziehen

Defensive Tackle John Randle, der von den Minnesota Vikings entlassen wurde, fand ein neues Team. Die Seattle Seahawks wollen seine Dienste in Anspruch nehmen.

$25 Millionen für 5 Jahre wollen sie ihm zahlen.

Kurzberichte

Die Chargers verpflichteten Quarterback Dave Dickenson von den Calgary Stampeders aus der CFL.

Die Chargers verpflichteten Cornerback Ryan McNeil von den Dallas Cowboys.

$36 Millionen für sechs Jahre zahlen die Giants, damit Cornerback Jason Sehorn bei ihnen bleibt.

Die Tampa Bay Buccaneers verpflichteten den Ex-Chargers Quarterback Ryan Leaf.

Wide Receiver James Jett unterschrieb wieder in Oakland.

Die Chiefs lassen Quarterback Elvis Grbac gehen. Cincinnati und Baltimore haben schon Interesse bekundet.

In Green Bay unterschrieb Quarterback Brett Favre für weitere 10 Jahre. Dafür wurde er mit $100 Millionen belohnt. Er ist damit der erste $100 Millionenspieler der NFL.

Die Steelers bezahlten $30 Millionen für sechs Jahre, damit „Der Bus“ Jerome Bettis weiter für sie fährt.

QuarterbackMark Brunell unterschrieb einen neuen Vertrag in Jacksonville. Damit bleiben die Jaguars knapp unter der Gehaltsobergrenze.

Die Dolphins gaben Kicker Olindo Mare einen neuen Vertrag. Für jedes der fünf Jahre wird er $1,5 Millionen bekommen.

Kicker Al Del Greco gehörte zu neun Spielern, die von den Titans gefeuert wurden.

Defensive End Reggie White hat wieder mit dem Football aufgehört. Nach einem Jahr Comeback in Carolina sagte er jetzt endgültig Tschüß.

Die Steelers feuerten Center Dermontti Dawson, um unter die Gehaltsobergrenze zu kommen. Dawson spielte in sieben Pro Bowls.

01. 03. 2001

Flutie entlassen

Die Buffalo Bills haben sich dazu entschlossen, Quarterback Doug Flutie zu entlassen.

Die neue Führungsriege setzt ganz auf Rob Johnson als ihren Starter.

Unter den Fans ist dieser Entschluß natürlich sehr umstritten, waren sie doch immer auf Seiten des kleinen Wiesels, Doug Flutie.

Leaf entlassen

Die Chargers haben eingesehen, daß es mit diesem Typ nicht weitergehen konnte. War er bei der Draft noch als Retter gefeiert worden, stellte sich schnell heraus, daß Quarterback Ryan Leaf eine stinkfaule Socke war, die nur einen schönen hohen Vertrag für Null Einsatz erhalten hatte. 1998 war nur Peyton manning vor ihm einberufen worden.

Nach drei turbulenten Jahren hat San Diego nun das einzig richtige getan und Leaf gefeuert.

Kurzberichte

Die Steelers trennten sich von Center Dermontti Dawson.

Der 36-jährige spielte sieben mal im Pro Bowl.

Die Chiefs feuerten Cornerback James Hasty und Defensive Tackle Chester McGlockton.

Die Jaguars verhandelten mit Safety Carnell Lake um ihn noch unter die Gehaltsobergrenze zu bekommen Tatsächlich ließ Lake sich auf eine Gehaltskürzung ein und bleibt dem Team erhalten.

Die 49ers entliessen Linebacker Ken Norton jr. nach sieben Jahren. Norton war zuvor sechs Jahre bei den Cowboys.

Norton ist der einzige Spieler in der Geschichte der NFL mit drei Super Bowl Siegen in Folge.

Die Heimat der Rams braucht einen neuen Namen. Da die Fluggesellschaft Trans World Airlines ihren Geist aufgab, muß der Trans World Dome sich nach einem neuen Sponsor und Namensgeber umsehen.

Der Head Coach der Giants, Jim Fassel, unterschrieb noch einmal für vier Jahre. Über das Finanzielle wurde nichts verlautbart.

Lewis muß $10 Millionen für den Mord an zwei Männern zahlen

Ein Zivilgericht verurteilte Ray Lewis dazu, $10 Millionen für den Mord an Richard Lollar und Jacinth Baker zu zahlen.

Zwar war er vor dem Schwurgericht mit einem blauen Auge davongekommen und konnte seinen Weg zum MVP des Super Bowls machen, aber das Zivilgericht hielt ihn für schuldig.

Da drängt sich natürlich der Vergleich zu O.J. Simpson auf, der auch für ein und daßelbe Vergehen einmal freigesprochen wurde und ein anderes Mal verurteilt wurde.

Angestrengt wurde der Zivilprozess gegen den Linebacker der Ravens im Namen der einjährigen Tochter von Lollar.

24. 02. 2001

Kurznews

Die Chiefs feuerten Running Back Kimble Anders. Anders spielte drei mal im Pro Bowl, obwohl er in keiner seiner zehn Saisons für die Häuptlinge mehr als 400 Yards lief.

Die Colts machten Tight End Marcus Pollard zu ihrem „Unternehmensspieler“ (Franchise Spieler). Das heißt, daß kein anderes Team mit ihm verhandeln darf.

Die Rams machten Defensive End Kevin Carter zu ihrem Franchise Spieler. Der war darüber überhaupt nicht erfreut, da er lieber zu einem höheren Gehaltsscheck gewechselt wäre.

Dagegen feuerten die Rams wie erwartet die Tackles D`Marco Farr und Ray Agnew. St. Louis feuerte auch den ehemaligen Super Bowl Helden Mike Jones. Dessen Leistungen waren in der abgelaufenen Saison bei weitem unter denen der Super Bowl Saison zurückgeblieben.

Die Packers machten Darren Sharper zum bestbezahlten Safety aller Zeiten. Sie boten ihm $30 Millionen für sechs Jahre.

Die Jets feuerten die Linebackers Bryan Cox, Dwayne Gordon und Roman Phifer. Auch Defensive Tackle Ernie Logan und Running Back Bernie Parmalee mußten gehen.

Die Colts feuerten Quarterback Doug Pederson. Pederson startete letzte Saison in acht Spielen für den verletzten Tim Couch.

17. 02. 2001

Moulds bleibt ein Bill

In der letzten Saison stellte Wide Receiver Eric Moulds mit 94 gefangenen Pässen einen neuen Vereinsrekord der Bills auf. Dafür bekam er ein Vertragsangebot, dem er nicht widerstehen konnte. Buffalo zahlt ihm für weitere sechs Jahre über $40 Millionen.

16. 02. 2001

Die Raiders verpflichteten Metcalf

Die Oakland Raiders haben am Donnerstag den Returnspezialisten Eric Metcalf verpflichtet.

Metcalf hat in seinen 11 NFL Saisons 9 Punts zu Touchdowns zurückgetragen, NFL Rekord. Insgesamt trug er 11 Returns zu Touchdowns zurück, auch ein NFL Rekord.

Der 33-jährige unterschrieb für ein Jahr und $484.000.

Neue Gehälter in der NFL

Die NFL erhöhte das Minimalgehalt um 9% auf $212.000.

Spieler die bereits fünf NFL Jahre absolviert haben, müssen mindestens $484.000 erhalten.

Die Gehaltsobergrenze für die Teams stieg von $62,4 Millionen auf $68 Millionen.

Der „Thurminator“ sagt Good Bye

Es war klar, daß Running Back Thurman Thomas die Footballschuhe an den Nagel hängen würde. Jetzt gab er seinen Rücktritt offiziell bekannt.

Obwohl er im letzten Jahr für die Dolphins spielte, wird er als Buffalo Bill zurücktreten, für die er 12 seiner 13 Jahre spielte.

Dafür wird er von Miami aus seinem Vertrag entlassen und unterschreibt noch mal für einen Tag in Buffalo.

14. 02. 2001

Kurzberichte

Eine gerichtliche Anhörung für Broncos Quarterback Brian Griese mußte erneut verschoben werden. Griese ist angeklagt, betrunken autogefahren zu sein.

Eine dringende Familienangelegenheit war der Grund für die Verschiebung.

Dolphins Pro Bowl Cornerback Sam Madison mußten kleine Knochensplitter aus dem rechten Fuß operiert werden.

Die Cardinals haben grünes Licht für den Bau eines neuen Stadions.

Es wird nur eine Meile entfernt von dem alten entstehen.

Chris Walsh von den Vikings muß in den Knast.

12 Tage hat er wegen Trunkenheit am Steuer aufgebrummt bekommen.

Die Vikings trennen sich von Running Back David Palmer. Er wird am 2. März ein Free Agent und Minnesota verzichtet auf die letzten zwei Jahre seines Vertrags.

13. 02. 2001

Bengals kämpfen um Dillon

Die Bengals wollen unter allen Umständen ihren Running Back Corey Dillon behalten. Dillon, der Mann, der Walter Paytons Rekord für Laufyards in einer Saison stahl, verschleißt derweil beim Vertragspoker Agent um Agent.

Zur Zeit hat er den dritten Agenten in drei Monaten.

Die Verhandlungen stehen im Moment so, daß die Bengals Dillon zu einem „Transitions“ Spieler gemacht haben. Dillon wird somit am 2. März ein „Free Agent“ wenn er bis dahin keine Einigung mit Cincinnati erreicht hat. Cinci seinerseits hat aber die Option jedes Angebot das Dillon gemacht wird ihm auch zu unterbreiten. In diesem Fall müßte Dillon dann bei den Bengals bleiben.

Eine Legende wurde zu Schutt und Asche

Am Sonntag war es soweit, das Three Rivers Stadium wurde dem Erdboden gleichgemacht.

In einer riesigen Staubwolke fiel es bei einer gewaltigen Sprengung in sich zusammen.

19 Sekunden dauerte der Todeskampf der ehrwürdigen Steelers Heimat, dann war es vorüber, eine Legende hauchte ihr Leben aus.

10. 02. 2001

Kurzberichte

Die 49ers haben drei Kandidaten als neuen Quarterback Coach ins Auge gefaßt. Unter ihnen ist auch der ehemalige NFL Quarterback Steve Bono.

Die Packers und ihr Head Coach Mike Sherman haben sich auf einen neuen Vertrag geeinigt. Sherman ist nun auch der General Manager des Teams.

Bengals Quarterback Akili Smith wurde festgenommen. Er fuhr betrunken Auto.

Charles Haley geht nach Detroit

Die Detroit Lions verpflichteten Charles Haley. Der Super Bowl Defensive End der Cowboys (3x) und der 49ers (2x) tritt dem Trainerstab als Pass-Rush Spezialist bei.

Der 37-jährige holte in seiner Karriere 100,5 Sacks.

08. 02. 2001

Running Back Robert Smith hört auf

In der letzten Saison war der führende Läufer der NFC, jetzt hörte er auf, Robert Smith.

Für die Vikings wird es sehr schwer, diesen Klassemann zu ersetzen, auch wenn seine Karriere durch viele Verletzungen überschattet wurde.

07. 02. 2001

Chmura kann zurück in die NFL

Die NFL Teams dürfen noch nicht mit Mark Chmura verhandeln. Erst wenn der ehemalige Tight End der Packers mit Paul Tagliabue, dem Commissioner der Liga, gesprochen hat, dürfen Verhandlungen aufgenommen werden.

Chmura wurde von einem Schwurgericht von der Anklage der sexuellen Belästigung freigesprochen.

Aber erst wenn Paul Tagliabue seine eigenen Untersuchungen beendet hat, wird Chmura wieder erlaubt in der NFL zu spielen.

Kurzberichte

Die Tennessee Titans verpflichteten Gunther Cunningham als Assistenten des Head Coaches. Cunningham war zuvor der Head Coach der Kansas City Chiefs.

Gary Moeller, der ehemalige Coach der Detroit Lions, unterschrieb als Defensive Coordinator der Jacksonville Jaguars.

06. 02. 2001

 

Die Raiders wollen Geld von der Liga

Die Raiders mußten 1995 das Los Angeles Coliseum verlassen, das bei einem Erdbeben zerstört wurde.

Daraufhin wollten sie im Hollywood Park ein neues Stadion bauen, was die NFL nicht zuließ.

Die Raiders zogen zurück nach Oakland, woher sie ursprünglich stammten.

Für die entgangenen Einnahmen, die sie durch den verlorenen größeren Markt in L.A. gegenüber dem kleineren in Oakland haben, wollen sie die Liga auf Zahlung eines Ausgleichs verklagen.

Der Prozess beginnt am 7. März 2001.

 

Wird Moulds der bestbezahlte Wide Receiver?

Die Buffalo Bills wollen Wide Receiver Eric Moulds um jeden Preis behalten. Dazu sind sie bereit, ihn zum höchstbezahlten Receiver der Liga zu machen.

Für sechs Jahre haben sie ihm $60 Millionen geboten.

 

04. 02. 2001

 

Chmura freigesprochen

Die Jury sprach den ehemaligen Packer Mark Chmura frei.

Chmura war angeklagt, das Kindermädchen seines Kindes sexuell belästigt zu haben.

Im Fall eines Schuldspruchs hätten Chmura bis zu 40 Jahre Gefängnis gedroht oder $20.000 Strafe.

 

Neuer Head Coach der Bills

Die Buffalo Bills haben sich für einen neuen Head Coach entschieden. Es ist Gregg Williams, der in den letzten 11 Jahren für die Houston Oilers-Tennessee Titans gearbeitet hat.

 

02. 02. 2001

 

Patriots haben Forderungen an Law

Ty Law soll $14,2 Millionen von seinem Unterschriftsbonus an die Patriots zurückzahlen.

Pats Besitzer Robert Kraft ist sauer darüber, daß sein Cornerback letztes Jahr mit der illegalen Droge Ecstasy erwischt wurde.

 

Kurzberichte

Schon wieder erhöhen die Rams die Eintrittspreise. Das ist die zweite Erhöhung in zwei Jahren. Insgesamt erhöhten sie die Preise damit in zwei Jahren um 43%.

 

Der ehemalige Head Coach der Browns, Chris Palmer, wird Offensive Coordinator der Texans.

 

01. 02. 2001

 

Prozess gegen Mark Chmura

Im Prozess gegen den ehemaligen Packer Mark Chmura haben zwei Sachverständige der Verteidigung ausgesagt. Chmura ist angeklagt, das Kindermädchen seines Kindes sexuell belästigt zu haben. Die Sachverständigen sagten aus, daß das Kindermädchen sehr wohl Verletzungen hatte, diese aber keinesfalls von Mark Chmura stammen.

 

Kurzberichte

Die Implosion des Three Rivers Stadium in Pittsburgh mußte verschoben werden. Die Explosionsexperten hatten nicht rechtzeitig alle Ladungen legen können.

 

Weltweit werden die Fanartikel der Dallas Cowboys am Meisten verkauft.

Dies besagt eine Studie von FutureBrand Worldwide.

 

Die Panthers machten Turk Schonert zum Quarterback Coach. Schonert leitete bisher die Quarterbacks der Bills.

 

 

31. 01. 2001

 

Pro Bowl Austausch

 Rams Quarterback Kurt Warner und Teamkollege Wide Receiver Isaac Bruce werden nicht beim Pro Bowl antreten können. Warner hat eine Gehirnerschütterung, Holt ist an den Rippen verletzt.

Sie werden ersetzt von Quarterback Donovan McNabb, Eagles und Wide Receiver Torry Holt, Rams.

 

Kurzberichte

Die Packers verpflichteten den ehemaligen Offensive Coordinator der Lions, Sylvester Croom, als Running Back Coach an.

 

Die Patriots verpflichteten den Punter Brad Costello.

 

Buccaneers Offensive Lineman Jason Odom muß mit dem Football aufhören wegen einer Rückenverletzung.

 

 30. 01. 2001

 

Kurzberichte

Derek Lewis, ein Mitglied des Trainingsteams der Rams, wurde wegen Besitzes von Marihuana angeklagt.

 

Die Cleveland Browns verpflichteten Butch Davis als neuen Head Coach. Davis war bisher Head Coach der University of Miami.

 

Die Broncos spielen demnächst im Invesco Field @ Mile High. Damit wurde eine gute Symbiose von Sponsornamen und Traditionsnamen erzielt.

 

 29. 01. 2001

 

MVP des Super Bowls

Wertvollster Spieler des Super Bowls wurde ein Mann, der nach dem letzten Super Bowl noch als mutmaßlicher Mörder verhaftet wurde, Ravens Linebacker Ray Lewis, der sieben Tackles verzeichnen konnte.

 

26. 01. 2001

 

Die neue Gehaltsobergrenze

Ab der kommenden Saison wird die Gehaltsobergrenze der Teams auf $67 Millionen aufgestockt. Bisher lag sie bei $62 Millionen.

Ab dem 2. März, dem Tag, an dem das Gerangel um die Free Agents beginnen darf, wird die neue“Salary Cap“ gelten.

Derweil will der Vorsitzende der Spielergewerkschaft, Gene Upshaw, versuchen, die Teams zur Auszahlung von 67% ihrer Gewinne an die Spieler, statt der bisherigen 64% zu bewegen.

 

ABC hält an Miller fest

Der amerikanische TV Sender ABC, der die Monday Night Football Spiele überträgt, will auch nächste Saison wieder mit Dennis Miller an den Start gehen.

Auch Dan Fouts und natürlich Al Michaels werden wieder dabei sein.

Obwohl die Einschaltquoten gegenüber dem Vorjahr um 7% sanken, soll es keine personellen Veränderungen geben.

 

25. 01. 2001

 

Kurzberichte

Der ehemalige Offensive Coordinator der Bills ist zu den Redskins gewechselt. Hier wird er die Offenseline coachen.

 

Neuer Head Coach der Detroit Lions wurde Marty Mornhinweg. Mornhinweg war bisher der Offensive Coordinator der 49ers.

 

Die 49ers machten Greg Knapp zu ihrem neuen Offensive Coordinator. Knapp war bisher der Quarterback Coach der Niners.

 

Steelers Quarterback Kent Graham muß an der Schulter operiert werden.

Vier Monate wird er keinen Ball mehr werfen können.

Damit dürfte er in Pittsburgh auf der Abschußliste gelandet sein.

 

Die Bengals engagierten Bob Bratkowski als neuen Offensive Coordinator.

 

Einen Rückzug vom Rücktritt machte Broncos Offensive Tackle Tony Jones. Jones will jetzt doch noch wenigstens ein weiteres Jahr spielen.

 

24. 01. 2001

 

Mark Ingram verhaftet

Der ehemalige Dolphins Wide Receiver Mark Ingram wurde festgenommen. Er fuhr einen gestohlenen Ford Expedition.

Als die Polizei das Auto durchsuchte, fand sie auch ein Scheckbuch des ehemaligen Giants Linebacker Lawrence Taylor.

 

23. 01. 2001

 

Das Strafmaß für Carruth

18 Jahre und 11 Monate, so lautet das Strafmaß für den ehemaligen Spieler der Panthers, Rae Carruth.

das legte Richter Charles Lamm fest, nachdem er der emotionalen Ansprache der Eltern der erschossenen Cherica Adams zugehört hatte.

Carruth fuhr den Wagen, der das Auto von Cherica Adams zum Anhalten zwang, damit seine angeheuerten Killer die im achten Monat schwangere erschießen konnten.

Das Baby konnte gerettet werden.

 

Kurzberichte

Zwei bewaffnete Männer entführten Bills Safety Raion Hill in dessen Wagen. Sie forderten von ihm Geld und Drogen, was er beides nicht hatte. Nachdem sie ihn aus dem Wagen geschmissen hatten, versuchte ein zweiter Wagen, der ihnen gefolgt war, Hill zu überfahren. Dabei wurde er am Bein verletzt.

 

Bills Defensive Coordinator Ted Cotrell wechselt in derselben Funktion zum Divisionsrivalen NY Jets.

 

Redskins Head Coach Marty Schottenheimer heuerte drei neue Coaches an. Mike Stock als Special Teams Coach, seinen Sohn Brian Schottenheimer als Assistent für die Offense und Dave Redding als Kraft- und Konditionstrainer.

 

Die Falcons machten ihren bisherigen Linebackers Coach zum Defensive Coordinator.

 

 Die Bears holten sich John Shoop als Offensive Coordinator.

 

22. 01. 2001

 

Kurzberichte

Dom Capers wird der erste Head Coach der Houston Texans. Capers führte schon das Expansionsteam Carolina Panthers in das NFC Endspiel.

 

Vikings Receiver Troy Walters muß $5.000 Strafe zahlen. Er hatte Giants Spieler Ramos McDonald gegen den Kopf geschlagen im Championship Spiel.

 

20. 01. 2001

 

 Schuldspruch für Rae Carruth

Rae Carruth wurde des Mordes ersten Grades für nicht schuldig gesprochen. Der Anstiftung zum Mord an seiner schwangeren Freundin jedoch wurde er für schuldig gesprochen.

Damit wird er um die Todesstrafe herum kommen und nur 20 Jährchen absitzen müssen.

 

Kurzberichte

Giants Defensive Coordinator John Fox hat Kontakt zu den Bills aufgenommen. Er will Head Coach in Buffalo werden.

 

Die Rams gaben Al Saunders die Erlaubnis, mit den Chiefs zu verhandeln. Chiefs Head Coach Dick Vermeil will den Assistenztrainer der Rams zu seinem Offensive Coordinator machen.

 

 19. 01. 2001

 

Die besten Spieler der Championship Games

 

Offense: Quarterback KERRY COLLINS, New York Giants

28 von 39 Versuchen für 381 Yards, 5 Touchdowns, 2 Interceptions

Die 5 Touchdowns sind ein NFL Championship Game Rekord, den Collins sich mit Chicagos Sid Luckman teilt, der den Rekord 1943 aufstellte.

 

Defense: linebacker RAY LEWIS, Baltimore Ravens

7 Tackles, 2 verteidigte Pässe, 1 eroberter Fumble

 

Special Teams: Punter KYLE RICHARDSON, Baltimore Ravens

durchschnittlich 40,6 Yards bei sieben Punts

 

Kurzberichte

Die NFL verdonnerte Vikings Defensive Tackle John Randle zur Zahlung von $ 12.500 Strafe. Randle hatte im Spiel gegen die Saints eine obszöne Geste gemacht und Gesichtsfarbe getragen.

 

Die Jets haben einen neuen Head Coach. Herman Edwards heißt der neue Mann am Steuerknüppel, der vorher als Defensive Backfield Coach der Buccaneers tätig war.

 

CBS hat ex-Giants Quarterback Phil Simms einen neuen Vertrag über 5 Jahre angeboten. Simms ist der führende Analyst von CBS und wird auch den Super Bowl analysieren.

 

18. 01. 2001

 

Kurzberichte

Die Bengals wollen den ehemaligen Head Coach der Browns, Chris Palmer, als Offensive Coordinator verpflichten.

 

Quarterback Michael Vick, der vorzeitig vom College in die NFL wechseln will, hat sich Jim Kelly als Agenten genommen. Kelly war der Quarterback des viermaligen Super Bowl Verlierers Buffalo.

 

Art Shell hat mit den Texans gesprochen. Shell, der schon erfolglos den Head Coach der Raiders gespielt hat, war der mittlerweile siebte Kandidat, den das Expansionsteam unter die Lupe genommen hat.

 

Betrug im NFC Endspiel?

Der Toronto Globe behauptet, daß die NY Giants die Signale der Vikings abgehört hätten, die diese an die Helmlautsprecher ihres Quarterback gesendet haben. Auch gegen die Eagles hätten sie diese Praktik schon angewendet.

Daraufhin hätten sie ihre Defense exakt auf den Spielzug der Gegner einstellen können.

Der Sprecher der NFL, Greg Aiello, reagierte mit Empörung auf diese Unterstellung und kündigte an, daß die Liga keine Untersuchung in dieser Sache einleiten würde.

 

17. 01. 2001

 

Modell hat Cleveland Fans noch nicht ausgezahlt

In Cleveland ist noch immer ein Gerichtsverfahren im Gange, das Saisonkarteninhaber der Browns am 6. November 1995 angestrengt hatten.

11.000 Fans wollten ihr Geld zurück haben, nachdem sie bereits die Karten für 1996 bezahlt hatten, Browns Besitzer Art Modell aber mit dem Team den Abflug nach Baltimore gemacht hatte.

Das Verfahren hat bereits etliche Instanzen durchlaufen, aber ohne Erfolg.

 

16. 01. 2001

 

Umbrüche bei den Jets

Der neu General Manager bei den New York Jets heißt Terry Bradway. Seine dringendste Aufgabe wird es sein, einen neuen Head Coach zu finden. Möglich Kandidaten sind Dom Capers und Ted Cottrell. Beide waren bisher Defensive Coordinators, Capers in Jacksonville, Cottrell in Buffalo.

 

Kurzberichte

Chiefs Head Coach Dick Vermeil holte sich seinen Defensive Coordinator vom Divisionsrivalen aus Denver, Greg Robinson.

 

Als möglicher neuer Defensive Coordinator in Denver ist Ray Rhodes im Gespräch. Aber auch der Name Gunther Cunningham wird genannt.

 

15. 01. 2001

 

Die Endspiele

Wer waren die Spieler, die sich als die Angreifer der Giants und der Ravens verkleidet hatte?

Die Originale können es doch nicht gewesen sein.

Es ist das eingetroffen, was die meisten Fans befürchtet hatten, es kommt zum Super Bowl zweier eisenharter Defenseteams - die Ravens treffen auf die Giants.

Es war schon eindrucksvoll, wie die Giants die Minnesota Vikings verprügelten. Das hätten sie sich selbst in den kühnsten Träumen nicht so vorgestellt.

Mit 41:00 schickten sie das Team nach Hause, das nach Expertenmeinungen die größten Chancen auf den Sieg des Super Bowls hatte.

In Oakland kam es zum zweiten Sieg eines Auswärtsteams, als die Ravens die Raiders auch nicht ansatzweise ins Spiel kommen ließen. Das 16: 3 schmeichelte Oakland sogar noch, die durchaus höher hätten verlieren können.

Hoffen wir jetzt auf ein zumindest spannendes Saisonfinale.

 

13. 01. 2001

 

Verletzungsübersicht

Baltimore

Fraglich: LB Cornell Brown (Schenkel); WR Billy Davis (Schenkel/Knie); FB Sam Gash (Rücken); S Kim Herring (Knöchel)

Einsatz möglich:LB Peter Boulware (Schulter); DE Rob Burnett (Atmungsprobleme); G Edwin Mulitalo (Magen); S Rod Woodson (Knöchel)

 

Oakland

Zweifelhaft: BRB Napoleon Kaufman (Knie)

Fraglich: WR David Dunn (Knöchel); CB Darrien Gordon (Zeh); DT Grady Jackson (Schulter); RB Randy Jordan (Zeh); DE Josh Taves (Knie)

Einsatz möglich: WR Tim Brown (Knie); WR Jerry Porter (Knöchel); RB Jon Ritchie (Knöchel)

 

Minnesota

Raus: S Orlando Thomas (Kniesehne/Schulter)

Fraglich: CB Kenny Wright (Knie)

Einsatz möglich : LB Lemanski Hall (Rücken)

 

NY Giants

Fraglich: LB Jack Golden (Hüfte); WR Joe Jurevicius (Knie); G Glenn Parker (Rippen); CB Reggie Stephens (Knöchel); WR Amani Toomer (Knöchel/Knie)

 Einsatz möglich: T Lomas Brown (Rücken)

 

12. 01. 2001

 

Kurzberichte

Die Cleveland Browns feuerten Head Coach Chris Palmer. Er holte mit dem neugegründeten Team 5 Siege und 27 Niederlagen in zwei Jahren.

 

Der führende Wide Receiver der Giants, Amani Toomer, bangt um seinen Einsatz am Sonntag. Toomer verstauchte sich im letzten Viertel gegen die Eagles den linken Knöchel.

 

Die Jets fanden Ersatz für Bill Parcells. Terry Bradway, der bisher der Chef des Spielerpersonals in Kansas City war, tritt seine Nachfolge an.

 

Broncos Strong Safety Billy Jenkins muß $7.500 Strafe zahlen für einen illegalen Hit an Ravens Quarterback Trent Dilfer.

 

10 Millionen Dollar für drei Jahre wird Dick Vermeil als Head Coach der Kansas City Chiefs bekommen. Die Chiefs müssen den Rams dafür ein Wahlmöglichkeit in der zweiten und dritten Runde der kommenden Draft überlassen und $ 500.000, die Vermeil bereits als Gehalt für die Saison 2000 erhalten hatte.

 

Die besten Spieler der Divisonal Playoffs

 

Offense: Quarterback DAUNTE CULPEPPER, Minnesota Vikings

17 von 31 Versuchen für 302 Yards, 3 Touchdowns, 4 Läufe für 51 Yards

 

Defense: cornerback TORY JAMES , Oakland Raiders

7 Tackles, 2 Interceptions, 3 verteidigte Pässe, 1 erzwungener Fumble

 

Special Teams: defensive end KEITH WASHINGTON, Baltimore Ravens

2 geblockte Field Goals

 

 11. 01. 2001

 

Dick Vermeil geht zu den Chiefs

Obwohl Dick Vermeil nach dem gewonnenen Super Bowl mit den Rams nie wieder coachen wollte, wird er nun wohl doch rückfällig.

Die Kansas City Chiefs holten Vermeil aus seinem zweiten Rücktritt zurück und verpflichteten ihn als neuen Head Coach.

Darüber waren die Rams überhaupt nicht glücklich, da Vermeil sie mit dem Vorhaben verließ, wirklich nie mehr zu coachen.

Die Chiefs müssen den Rams als Kompensation nun zwei Wahlmöglichkeiten in der Draft überlassen. Darüber ist nun seinerseits Chiefs President Carl Peterson nicht erbaut, der meint, daß die Chiefs den Rams gar keine Kompensation hätten anbieten müssen.

Die NFL hat aber entschieden und so wird er in den sauren Apfel beißen müssen.

 

Kurzberichte

 Die Bills machten Tom Donahoe zu ihrem General Manager und Präsidenten.

 

Russ Grimm, den die Redskins gerade entlassen hatten, landete in Pittsburgh. Hier wird er die Offensive Line coachen.

 

 In Green Bay haben die Renovierungsarbeiten am Lambeau Field begonnen.

 

An Stelle des verletzten Broncos Tom Nalen, wird Dolphins Center Tim Ruddy im Pro Bowl spielen.

 

10. 01. 2001

 

Kurzberichte

Der von den Redskins gefeuerte Head Coach Norv Turner kam bei den Chargers unter, als Offensive Coordinator.

 

Als Ersatzmann für den verletzten Brien Griese wird Titans Quarterback Steve McNair im Pro Bowl antreten.

 

Die Lions halten an Charlie Batch als ihrem Quarterback fest. Um ihm zu helfen, soll die Offenseline verstärkt werden.

Die Lions verpflichteten Matt Millen als Präsidenten des Teams. Millen, 42 Jahre, war bisher TV Kommentator bei FOX.

 

In Washington kündigte der Fitnesstrainer Dan Riley. Riley war 19 Jahre bei den Redskins.

Am Montag feuerten die Redskins Russ Grimm. Grimm war 20 Jahre in Washington, erst als Spieler, dann als Assistenztrainer.

 

Bei den Jets kündigte der Director of Football Operations, Bill Parcells. Als Grund gab er an, daß er das Team nicht zu einem Titelaspiranten machen könnte.

 

Nach nur einem Jahr feuerten die Buccaneers Offensive Coordinator Les Steckel. Steckel führte seine Offense von Platz 28 1999 auf Platz 21 2000.

 

09. 01. 2001

 

 Kurzberichte

Am 23. 12. 00 hat WIN-FOOTBALL es prophezeit, jetzt ist es amtlich: Bill Head Coach Wade Phillips bekam den Stuhl vor die Türe gesetzt.

 

Die Rams haben den Buccaneers den Linebackers Coach abgeworben. Lovie Smith soll als Defensive Coordinator für weniger Punkte sorgen.

 

08. 01. 2001

 

Jim Haslett - Head Coach des Jahres

Er tat in der abgelaufenen Saison für die Experten der „Associated Press“ den besten Job als Head Coach, Jim Haslett von den New Orleans Saints.

Haslett übernahm ein Team, daß von seinem Vorgänger Mike Ditka total heruntergewirtschaftet worden war. In nur einem Jahr machte er aus einem 3-13 Punktelieferanten eine Team, das zum ersten Mal in seiner Vereinsgeschichte ein Playoffspiel gewinnen konnte.

 

Kurzberichte

Die Dolphins vertrauen auch in der nächsten Saison auf Offensive Coordinator Chan Gailey. Er bekam einen Vertrag über weitere zwei Jahre.

 

Die Chargers verpflichteten John Butler als General Manager.

 

07. 01. 2001

 

Cunningham gefeuert

Die Kansas City Chiefs gaben bekannt, daß sie sich mit sofortiger Wirkung von Head Coach Gunther Cunningham getrennt haben.

Der 54-jährige war zwei Saisons Cheftrainer der Chiefs und holte 16 Siege und 16 Niederlagen.

 

Divisional Playoffs

Daß die Saints gegen die Vikings nichts zu bieten hatten, war wohl jedem von vornherein klar. Zu schwach ist die Offense von New Orleans, als daß sie ein Spiel von hinten heraus noch aufholen könnte. Zugegeben wäre bei diesem Spiel auch eine Überraschung möglich gewesen, doch Minnesota war zu konzentriert und stark. Das 34:16 ging voll in Ordnung.

Auf der anderen Seite hätte man nicht gedacht, daß die Dolphins soooo schwach wären.. Die Defense hatte ihre Aussetzer, die die Raiders eiskalt ausnutzten.

Die Offense Miamis, wenn man diesen Mannschaftsteil so nennen, soll, war schwach, schwächer und verfiedelte Alles.

Mit etwas mehr Entschlossenheit hätte Oakland sogar höher gewinnen können, als 27:0.

Für die Raiders war es der erste zu Null Sieg der Vereinsgeschichte in einem Playoffspiel und für Miami die erste zu Null Niederlage in der Vereinsgeschichte in einem Playoffspiel.

 

06. 01. 2001

 

Kurzberichte

Die Steelers machten den bisherigen Tight End Coach Mike Mularkey zum Nachfolger des gefeuerten Offensive Coordinators Kevin Gilbride.

 

Acht Broncos müssen sich Operationen unterziehen. Quarterback Brien Griese, Running Back Mike Anderson, Running Back Terrell Davis, Running Back Olandis Gary, Center Tom Nalen, Linebacker Bill Romanowski, Defensive End Harald Hasselbach, Offensive Lineman K.C. Jones.

 

Die Washington Redskins wollen es in der nächsten Saison mit Marty Schottenheimer als Head Coach versuchen. Er unterschrieb am Donnerstag für vier Jahre und $ 10 Millionen.

 

Vier seiner Assistenten feuerte Rams Head Coach Mike Martz. Es traf natürlich die Leute, die für das zuständig waren, was man Defense nennt und was die Rams nicht hatten.

Die Rams erlaubten in dieser Saison 30 Punkte pro Spiel, so viel wie noch kein Playoff Team zuvor. Die Defense war auf Platz 23 aller NFL Teams, nachdem sie in der Super Bowl Saison noch Platz sechs belegte.

 

04. 01. 2001

 

Die besten Spieler der Wild Cards

 

 Offense: Running Back LAMAR SMITH, Miami Dolphins

40 Läufe (NFL Playoffrekord) für 209 Yards, 2 Touchdowns , 3 Receptions für 28 Yards

 

Defense: Defensive End HUGH DOUGLAS , Philadelphia Eagles

5 Tackles, 2 Sacks, 1 erzwungener Fumble

 

Special Teams: Punter MATT TURK, Miami Dolphins

3 Punts für durchschnittlich 46 Yards

 

 

 

 Wild Cards? Wen interessierts?

Die Fans wissen, wann guter Football gespielt wird. Die Samstagsspiele der Wild Cards konnten in Amerika 12% Zuschauer mehr vor den Fernseher locken, als die Samstags Wild Cards im letzten Jahr.

Dagegen fielen die Sonntagsspiele 16% unter die Marke des Vorjahres. Und das, obwohl wegen eines Schneesturms kaum einer vor die Tür gehen konnte an der Ostküste. Es war den Fans wohl klar, daß Denver und Baltimore genauso wenig etwas werden würde, wie Tampa Bay gegen Philadelphia.

 

Kurzberichte

Die Cardinals feuerten vier Assistenztrainer. Unter ihnen war auch der Offensive Coordinator, der seinen Job wirklich nicht verstanden hat.

 

Dolphins Running Back Lamar Smith, der die Colts fast im Alleingang besiegte, nahm nicht am Training teil. Smith stellte mit 40 Läufen einen NFL Playoffrekord auf.

Smith wurde geschont, damit er seinen rechten Knöchel ausruhen konnte, der leicht angeschlagen ist.

 

16,4 Millionen Zuschauer sahen die NFL Spiele der regulären Saison in den Stadien. Damit stellte sie in der dritten Saison in Folge einen neuen Besucherrekord auf. 66.078 Zuschauer waren somit pro Spiel im Stadion.

 

03. 01. 2001

 

Williams weiterhin nicht einsatzbereit

 Die Saints müssen wohl weiterhin auf Running Back Ricky Williams verzichten. Williams brach sich am 12. November das Bein.

In dieser Woche wollte er ein leichtes Training anfangen, aber er mußte sofort damit aufhören. Die Schmerzen im Bein waren zu groß.

 

Anderson vor Lewis

Der Offensive Rookie des Jahres wurde Broncos Running Back Mike Anderson. Er lief für über 1.500 Yards als Ersatzmann von Terrell Davis und Olandis Gary, die beide verletzt aussetzen mußten.

Er schlug Ravens Running Back Jamal Lewis mit 40:10 Stimmen.

 

02. 01. 2001

 

Jets Head Coach abgestürzt

Al Groh hat seinen Job als Head Coach der New York Jets gekündigt. Er macht lieber einen Schritt nach unten und trainiert nächste Saison ein Collegeteam in Virginia.

Groh hielt es bloß ein Jahr als Trainer der großen Jungs aus, bevor er sich entschloß für sieben Jahre und $ 5 Millionen die kleineren Jungs zu trainieren.

 

Die Saints hungrig auf Nummer 2

Lange, lange hat es gedauert und noch immer werden die New Orleans Saints als die New Orleans Aints angesehen. Doch nach ihrem allerersten Sieg in einem Playoffspiel in der Vereinsgeschichte wollen sie der Welt jetzt beweisen, daß sie keine kümmerliche Gurkentruppe sind, die nur durch Zufall eine Runde weitergestolpert ist. Mit einem Sieg in Minnesota wollen sie sich als richtiges Footballteam etablieren.

Wenn man bedenkt, daß die Offense der Saints den Weg bis hierher praktisch nur mit Ersatzspielern auf den entscheidenden Positionen geschafft hat, sollte man das Team jetzt schon für nächstes Jahr auf der Seite der schweren Gegner im Spielplan listen.

 

 01. 01. 2001

 

Heimvorteil

So deutlich hat man es selten vorgeführt bekommen, wie wichtig der Heimvorteil ist. Alle Heimmannschaften haben ihre Spiele gewonnen. Dabei waren die Spiele vom Sonntag beide grausam schlecht und wir sollten sie schnell vergessen.

Nächste Woche geht es weiter wie folgt:

Samstag:

1. Saints @ Vikings

2. Dolphins @ Raiders

 

Sonntag:

1. Ravens @ Titans

2. Eagles @ Giants

Für das letzte Spiel sollte man sich die Nacht nicht um die Ohren schlagen.

 

news

Vorherige Seite

Nächste Seite

feldhintergrund04
feldhintergrund03

 

 

 

[Home] [Ergebnisse] [NFL News] [News Archiv] [Total Exzess] [Statistiken] [Tabellen] [Football erklärt] [History] [NFL] [Impressum]

 


WIN-FOOTBALL Magazin © voss-multimediagruppe. Alle Rechte vorbehalten. Wiedergabe, auch Auszugsweise, nur mit ausdrücklicher, schriftlicher Genehmigung. Alle Logos und Namen sind eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Namensinhaber und urheberrechtlich geschützt. Alle Angaben ohne Gewähr.

 

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 "Haftung für Links" - hat das Landgericht Hamburg entschieden, das man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite gegebenenfalls mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. In WIN-FOOTALL sind Links zu anderen Seiten im Internet gelegt. Für all diese Links gilt: Da ich keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten habe, distanziere ich mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf www.win-football.de. Dies gilt für alle auf www.win-football.de ausgebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen.

 

 

winfootball2009logo